Abschlussveranstaltung MINT-Studentinnen
VDE
11.04.2017 522 0

MINT-Studentinnen

Förderprojekt des BMBF (Förderkennzeichen: 01FP0928)

Idee

Aufstieg durch Bildung
BMBF

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik - kurz MINT - das sind Zukunftsfächer. Der Bedarf an entsprechenden Fachkräften wird in den nächsten Jahren noch zunehmen. Gemischte Teams bringen bessere Ergebnisse hervor, planen nicht an der weiblichen Kundschaft vorbei und sind beispielsweise erfolgreicher im Vertrieb.
Das von VDE und BMBF getragene Projekt MINT-Studentinnen wendet sich gezielt an Elektro- und Informationstechnik-Studentinnen im Hauptstudium sowie junge Berufseinsteigerinnen. Partner des Projekts sind der ZVEI Zentralverband der Elektrotechnik und Elektronikindustrie e.V. und die Initiative D21.
Unterstützt von Informationen, Veranstaltungen, Kontakten und Workshops treffen die Teilnehmerinnen eine fundierte Entscheidung. Sie entscheiden sich selbstbewusst, nach ihren Fähigkeiten und Vorlieben, Karrierewünschen und Lebensvorstellungen. Für einen Weg in kleine, mittelständische oder große Unternehmen, in eine Forschungseinrichtung oder Hochschule.

Kontakt

Dr. Walter Börmann

Aktivitäten

  • qualitative und quantitavie Studien
  • Workshops
  • Best Practice
  • Branchentreff

Studien

In quantitativen und qualitativen Studien wurden Studentinnen, Berufsanfänger, Professoren und Personalverantwortliche befragt. Die „VDE MINT-Studie Young Professionals“ richtet sich an Berufsanfänger und untersucht deren allgemeine und persönliche Einschätzung ihrer Situation und Entwicklungsmöglichkeiten. Der „VDE-Trendreport Special zu Frauen in MINT Berufen" wendet sich an Professoren und Professorinnen, Personalverantwortliche, Young Professionals und Studierende. MINT- Fragen werden ergänzt durch allgemeine Einschätzungen zu Konjunktur, Innovationskraft und Forschungsleistung. Die jährliche Durchführung der Befragungen ermöglicht eine genaue Einschätzung der Situation und verdeutlicht den Handlungsbedarf.

Symposien

Welche Arbeitsgebiete kommen für mich als Ingenieurin in Frage? Welche Erwartungen habe ich an meinen Arbeitsplatz, was bringe ich mit? Wie sieht der Arbeitsalltag in einem mittelständischen, kleinen oder großen Unternehmen aus? Wie steht es in meinem Wunschberuf um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, um Home Office und Halbtagsjobs? Solchen und anderen Fragen gingen die MINT-Workshops nach, die einmal jährlich in verschiedenen Regionen stattfanden. Teilnehmen konnten 50-100 Studentinnen aller MINT-Fächer sowie Berufsanfängerinnen. Personalverantwortliche und Fachleute aus Unternehmen und Hochschulen bereiteten die Teilnehmerinnen intensiv auf ihre erste Stelle und die damit verbundenen Karrieremöglichkeiten vor. Denn: die erste Stelle hat einen entscheidenden Einfluss auf die weitere berufliche Laufbahn!

MINT-Symposium 2009

Starten Sie Ihre Karriere!

24.11.2009, Berlin

- für Frauen in MINT Studiengängen -

MINT-Symposium 2009

24.11.2009, Berlin

- für Frauen in MINT Studiengängen -

Der erste VDE/BMBF-MINT-Workshop fand im November 2009 in Berlin statt. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Referentinnen und Referenten für die anschaulichen Vorträge und die rege Diskussion!

komm mach MINT

Ecken und Kanten des Berufeinstieges

27.10.2010, München

komm mach MINT

27.10.2010, München

Welche Karrieremöglichkeiten gibt es? Welche Erwartungen und Vorstellungen habe ich als Berufseinsteiger/in? Welche anschließenden beruflichen Aussichten gibt es, wenn man vorher an einem Forschungsinstitut gearbeitet hat. Welche Unterschiede gibt es zwischen kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen? Wie rekrutieren Unternehmen ihr Personal? Wie kann man Familie und Beruf miteinander vereinbaren? Welche Möglichkeiten gibt es zur Realisierung?

All diese und viele andere Fragen wurden bei dem VDE-Symposium "Ecken und Kanten des Berufseinstieges" im Rahmen des MINT-Studentinnen Projektes, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde, besprochen.

Am Vorabend den 26.10.2010 wurde die VDE-Studie "Ingenieurinnen und Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik" präsentiert.

Die Ergebnisse geben einen Überblick in welchen Technologiebereichen Elektroingenieurinnen und -ingenieure jetzt und in der Zukunft verstärkt gesucht werden. Wie attraktiv ist der Arbeitsmarkt für Elektroingenieure(innen) im Vergleich zu anderen akademischen Berufen tatsächlich?
Wie hat sich das Berufsbild der Elektroingenieur(in) gewandelt?
Was sind die Zukunftsthemen in der Elektro- und Informationstechnik, worauf müssen sich die Elektroingenieure(innen) von morgen einstellen?
Wie entwickelt sich der Frauenanteil in der Elektrotechnik?

Downloads + Links
MINT-Symposium 2011

Karriere planen - Karriere starten - Karriereweg beschreiten

27.05.2011, Kaiserslautern

- speziell für Studierende aus MINT-Studiengängen -

MINT-Symposium 2011

27.05.2011, Kaiserslautern

- speziell für Studierende aus MINT-Studiengängen -

Unter dem Motto „Komm, mach MINT!" will die Bundesregierung gemeinsam mit rund 80 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik deutlich mehr junge Frauen mit Abschlüssen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) für MINT-Berufe und Karrieren in der Wirtschaft gewinnen. Der VDE unterstützte diese Initiative mit dem Projekt „MINT Studentinnen". Eine Chance für Studierende, von den Erfahrungen der ExpertInnen aus Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen im MINT-Bereich zu profitieren und für die eigenen Bewerbungs- und Karrierestrategien umzusetzen.
Welche Anforderungen stellen Technologieunternehmen? Welche Karrierewege und -optionen eröffnen sich? Was erwarten junge IngenieureInnen von ihrer Karriere und von Unternehmen? Wie baut man sich ein professionelles Netzwerk auf? Diese und weitere Fragen standen im Fokus des VDE MINT-Symposiums.

Karriere planen

Panel 1
13.30 Uhr Networking
Mentoring in Wirtschaft und Wissenschaft –Technische Universität Kaiserslautern
Mentoring-Projekt für Nachwuchswissenschaftlerinnen
Annette Reincke und Eva Estornell-Borrull

Karriere starten

Panel 2
14.45 Uhr „Projekt 35“ Arbeiten und Leben: Karriere ist wichtig – Glück ist alles !
DFKI – Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH
Reinhard Karger (Unternehmenssprecher) und Heike Leonhard (PR-Referentin im Bereich Wissenschaftskommunikation)

15.45 Uhr Kaffeepause + Networking

Karriereweg beschreiten

Panel 3
16.30 Uhr Berufseinstieg und Karrierewege bei einem Hidden Champion
Pepperl + Fuchs GmbH Petra Breubeck (Leiterin Personalreferat)

Panel 4
17.30 Uhr Einstieg in die IBM – wie cool ist es, in einem 100 Jahre alten IT-Unternehmen zu arbeiten?
IBM Deutschland GmbH Alfred Malina (Leiter Technische Unternehmensvertretung) und Christine Schittenhelm (Manager of SWG Service, Premium Client Support)

Panel 5
18.30 Uhr Möglichkeiten der Unternehmenskarriere: Vorstellung carreers4women – Karriereplattform
für Frauen und access Career Events für Ingenieure Access KellyOCG GmbH Petra Heveroch (Senior Specialist Campus Marketing) Evgenia Mil

19.00 Uhr Abendessen + Networking

Downloads + Links

Branchenweit gesucht: jung, weiblich, technikbegeistert

8.11.2011, Berlin

- Abschlusseranstaltung -

8.11.2011, Berlin

- Abschlusseranstaltung -

17:30 Uhr Empfang

18:00 Uhr Begrüßung

Die BMBF-Initiative „Komm‘ mach MINT“

MinDir’in Dr. Susanna Schmidt, Leisterin der Abteilung Strategien und Grundsatzfragen im Bundesministerin für Bildung und Forschung

Grußworte

Frau Margaretha Eriksson
Irbis Konsult AB Sweden, Information Security Coach, Configuration Management, Content Management, Change Management

Präsentation der VDE-Pilotstudie „MINT: Frauen gewinnen!“

Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer, VDE-Vorstandsvorsitzender

Die Themen:

  • Karrierechancen und Karriereplanung von Berufseinsteigerinnen
  • Spezifische Stärken von Frauen in der Elektro- und Informationstechnik
  • Beruf, Familie, Erfolg: Work-Life-Balance als Thema der Nachwuchsförderung
  • Neue Unternehmensstrategien gegen den Fachkräftemangel

„Frauen in MINT-Berufen – Profile, Potenziale, Perspektiven“

Podiumsdiskussion

Anne Kindscher (Studentin)
1. VDE YoungNet Sprecherin

Gabi Grützner
Geschäftsführerin von micro resist technology GmbH

Kirsten Fust
Geschäftsbereichsleitung Technischer Netzservice, E.ON Hanse AG

Coralie Lejeune
Dipl.-Ingenieurin (Berufseinsteigerin), Daimler AG

Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer
VDE-Vorstandsvorsitzender

Carolin Lachner (Schülerin)
3. Preis im Bereich Physik bei Jugend forscht

Prof. Dr. Gerald Gerlach
Institut für Festkörperelektronik TU Dresden

Moderation: Astrid Frohloff, Fernsehjournalistin und -moderatorin

19:30 Uhr Get together

Downloads + Links

Best Practice

Im Laufe des Projekts entstanden zwei Best practice-Darstellungen zu den wichtigsten Ergebnissen der Workshops. Eine der Darstellungen wendet sich gezielt an MINT-Studentinnen, die andere an  Arbeitgeber.

Branchentreff

Am 8.11.2011 hat in Berlin die große Abschlussveranstaltung stattgefunden, mit Vertretern aus Unternehmen, Hochschulen, Politik und Medien. Hier erfolgte der Brückenschlag in die anderen MINT-Bereiche: indem die Leitfäden und Ergebnisse aus der Elektro- und IT-Branche als „best practice“ vorgestellt und auch auf andere technische Studiengänge und ihre Branchen übertragen wurden.
MINT-Studentinnen ist ein VDE/BMBF-Projekt im Rahmen des Nationalen Pakts für Frauen in MINT Berufen. Am Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen beteiligen sich über100 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Mehr zur MINT-Initiative und zu weiteren Projekten unter: http://www.komm-mach-mint.de/.

Projekte

VDE MINT-Akademie
VDE
11.04.2017 Berlin

Über Studentinnen, Mobilität und Teams - MINT-Projekte des VDE sind vielseitig!

Mehr erfahren