eBook Reader mit Büchern
Eisenhans / Fotolia
05.05.2015 Köln-Porz Vortrag 13 0

DLR-Astroseminar 2015

Karl Schwarzschild – ein Pionier der modernen Astrophysik
Termin
Beginn: 05.05.2015 15:30 Uhr
Ende: 05.05.2015 17:00 Uhr
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Casino
Köln-Porz

Beschreibung

Karl Schwarzschild (1873-1916) begann seine astrophysikalischern Studien in Straßburg auf dem Gebiet
der Veränderlichen Sterne. In der Wiener Kuffner-Sternwarte schuf er die photographische Photometrie
(Schwarzschildsches Schwärzungsgesetz). In München widmete er sich der Bahnbestimmung spektro-
skopischer Doppelsterne. Bereits 1901 wurde er zum Professor und Direktor der Sternwarte Göttingen
ernannt. Hier stand zunächst theoretische Optik und die Entwicklung von Instrumenten im Zentrum sei-
nes Interesses. Eine Sonnenfinsternis in Algerien (1905) war sein Einstieg in das Thema Sonnenphysik,
was ihn 1906 zum Begriff des Strahlungsgleichgewichtes führte, also zur Theorie der Sternatmosphären.
Als  Direktor  des  Astrophysikalischen  Observatoriums  Potsdam  (1909  bis  1916)  beschäftigte  sich
Schwarzschild neben Sonnenphysik, Stellarstatistik und Theorie der Spektren besonders mit der gerade
entstehenden Allgemeinen Relativitätstheorie. 50 Jahre nach Kirchhoff und Bunsen erreichte die Ent-
wicklung der Astrophysik mit Karl Schwarzschild einen Höhepunkt; durch Einbeziehung wichtiger phy-
sikalischer Teilgebiete in die Astronomie ist er der Schöpfer der modernen theoretischen Astrophysik.

Veranstalter

VDE-Bezirk Köln e.V.

Referenten

Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt ist Astrophysikerin und Wissenschaftshistorikerin, seit 1997 am "Zentrum für
Geschichte der Naturwissenschaft und Technik" der Universität Hamburg. Das Studium schloß sie mit der
Dissertation "Analyse enger Doppelsternsysteme" an der Dr.-Remeis-Sternwarte Bamberg, Astronomisches  
Institut der Universität Erlangen-Nürnberg, ab. Am Deutschen Museum in München konzipierte sie die Aus
stellung Astronomie und habilitierte sich an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Forschungs-
schwerpunkte  sind  Astronomie-,  Physik-  und  Kulturgeschichte  sowie  wissenschaftliche  Instrumente.  Das
breite Spektrum ihrer Interessen schlägt sich nieder in zahlreichen Publikationen, u.a. etwa 30 Bücher (vgl.
dazu http://www.hs.uni-hamburg.de/DE/Ins/Per/Wolfschmidt/publikat.php). In der Internationalen Astrono-
mischen Union (IAU) ist sie Vorsitzende der Arbeitsgruppe "Astronomy & World Heritage".

Bemerkungen

Bei Überbuchung greift eine Wartelistenregelung.

Kontakte

Ansprechpartner
Sabrina Schmitz
51147 Köln

9rs8z4r.9ty3z_EQu28.uv Tel. 02203 / 601-3490

Fragen und Hinweise zu den Themen
Dr. Manfred Gaida

Tel. 0228 / 447-417

Downloads

Anfahrt