Illustration Konzept einer nachhaltigen Welt
malp / Fotolia
21.02.2017 - 22.02.2017 Aschaffenburg Fachtagung / Konferenz 534 0

STE 2017 - Sternpunktbehandlung in Netzen bis 110 kV (D-A-CH)

Zur Veranstaltungs-Homepage Anmelden
Termin
Beginn: 21.02.2017
Ende: 22.02.2017
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Aschaffenburg
Stadthalle am Schloss
Schloßplatz 1
Aschaffenburg

Beschreibung

Die Energiewende hat den Ausbau und die Rolle der Übertragungs- und Verteilnetze drastisch verändert und ist derzeit Gegenstand der öffentlichen Diskussion.

Elektrische Netze sind von Betriebsstörungen betroffen, die in der Mehrzahl der Fälle ihren Ursprung im Durchbruch oder der Überbrückung der Isolierung eines Leiters gegen Erde (Erdschluss) haben. Das Verhalten
des Energieversorgungsnetzes bei einpoligen Fehlern hängt im Wesentlichen von der Art der Sternpunktbehandlung ab. Die Sternpunktbehandlung wird aber oft als gegeben vorausgesetzt und deren Auswirkungen werden vernachlässigt.

Tatsächlich stellt die Sternpunktbehandlung jedoch einen wichtigen Aspekt beim Aus- und Umbau der Netze dar.
Deshalb widmet der ETG Arbeitskreis „Sternpunktbehandlung in Netzen bis 110 kV“ im Gemeinschaftsfachausschuss ETG FA V2.3 / ITG FA 5.5 „Schutz- und Automatisierungstechnik“
diesem Thema eine separate Tagung. Die ETG-Fachtagung findet vom 21. bis 22. Februar 2017 in
Aschaffenburg statt.

Die Tagung zeigt den aktuellen Stand der Sternpunktbehandlung auf, stellt an Hand von Ausführungsbeispielen den Bezug zur Praxis her und erläutert mögliche Perspektiven. Angeboten werden Vorträge zu den
Schwerpunktthemen:

1. Auswirkung zunehmender Verkabelung
2. Anforderungen an Erdungssysteme
3. Neuentwicklungen bei Betriebsmitteln
4. Innovative Verfahren zur Sternpunktbehandlung
5. Erfahrungen aus dem Netzbetrieb
6. Erdschlussversuche
7. Fallbeispiele, Trends


Zielgruppe
Angesprochen sind Führungskräfte, Verantwortliche und Experten aus folgenden Bereichen: Netzbetrieb, Netzplanung, Netzservices, Schutz und Leittechnik; aber auch Hersteller, Planungs- und Ingenieurbüros
sowie Universitäten und Hochschulen.

Preis
Persönliches VDE-Mitglied 710,00 €
Korporatives VDE-Mitglied 780,00 €
Nichtmitglied 820,00 €
Veranstalter

ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE

Kontakte

Ansprechpartner
Olga Oberländer
VDE e.V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt

52xr.5sv82rv4uv8QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-282
Fax +49 69 6308-144

Anfahrt