Strommasten auf Wiese
focus finder / Fotolia
28.09.2016 Edertal-Hemfurth Exkursion 38 0

Sperrmauer der Edersee-Talsperre

- ein "Mehrwert" zur Ausgabe 2-2016 der "technik nordhessen" -
Anmelden
Termin
Beginn: 28.09.2016 12:00 Uhr
Ende: 28.09.2016 18:00 Uhr
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Wasser- und Schifffahrtsamt Hann. Münden
Außenbezirk Edertal
Zur Sperrmauer 57
34549 Edertal-Hemfurth

Beschreibung

Entgegen der bisherigen Ankündigung dieser Exkursion mussten wir eine weitere wesentliche Änderung vornehmen: Zwar ist die Exkursion mit 40 Fachteilnehmern ausgebucht, aber die zu geringe Teilnahme aus dem Kasseler Raum zwingt uns den für die gemeinsame Anreise bestellten Bus wieder abzusagen und auf Pkw-Anreise in Fahrgemeinschaften umzustellen.

Unsere Partnerinnen, ggf. auch Partner als Nichtfachleute, können an dieser Exkursion auch weiterhin nur außerhalb der Sperrmauer teilnehmen. Da sich derzeit aber nur sechs Damen hierzu entschlossen haben konnte ein eigenes Programm hierfür nicht erarbeitet werden. 

Wer den Schwerpunktbericht zum Thema Wasserkraft der Ausgabe 2-2016 der "technik nordhessen" aufmerksam liest (Erscheinungszeitraum Anfang Juli 2016) wird informiert sein, dass die technisch-wissenschaftlichen Vereine für ihre Mitglieder einen "Mehrwert" dieser Zeitschrift anstreben und so wollen wir Ihnen, passend zum Artikel über die Nutzung der Wasserkraft und der Elektrizitätserzeugung, eine Exkursion zur Sperrmauer am Edersee bieten. Wie Sie sicherlich wissen wurde der Edersee zur Wasserhaltung der Weser und des Mittellandkanals in den Jahren 1910 – 1914 geschaffen, hierzu eine Schwergewichtsmauer oberhalb des Ortes Hemfurth errichtet und später ein Wasserkraftwerk in Betrieb genommen.

Im Inneren dieser Mauer sind in unterschiedlichen Höhen Kontrollgänge vorhanden, die durch Treppen miteinander verbunden sind. Wenn Sie sich für eine Teilnahme an dieser Exkursion interessieren, welche ausschließlich Fachleuten vorbehalten ist, sollten Sie gut zu Fuß sein, um die vielen Treppen im inneren und Außenbereich passieren zu können. Barrierefrei ist die Talsperre nicht, Gehbehinderte bitten wir daher von einer Teilnahme abzusehen. Platzangst (Klaustrophobie) oder Höhenangst ist ebenfalls nicht von Vorteil, da die Wendeltreppen im Inneren die Sicht nach unten ermöglichen und der untere Gang einem Bergmannsstollen ähnelt. Festes Schuhwerk und das Tragen von Schutzhelmen (letztere werden gestellt) sind natürlich Pflicht. In der Talsperre herrscht über das ganze Jahr hinaus ein relativ konstant feuchtes Klima.

(Bild Topstory auf der Homepage © Jan-Hendrik Amrhein)

(last update 11.09.2016, 12:50 Uhr)

Weitere Preisinfos
Die Teilnahme an dieser Exkursion ist kostenfrei bis auf die Kosten der eigenen Anreise, gewünscht in Fahrgemeinschaften
Veranstalter

VDE-Bezirksverein Kassel e.V.

Bemerkungen

Begehungen und Besichtigungen des Inneren der Sperrmauer ist aufgrund der Regelungen des Wasser- und Schifffahrtsamtes Hann. Münden ausschließlich Fachpersonal vorbehalten, daher sind Familienangehörige von Mitgliedern der beiden Vereine VDE und VDI sowie ggf. von eingeführten Gästen von diesem Teil der Exkursion generell ausgeschlossen.

Eingeführte Gäste, also übliche Teilnehmer an unseren Veranstaltungen, können nur berücksichtigt werden, wenn Plätze zur Verfügung stehen, die nicht durch VDE und VDI in Anspruch genommen werden und wenn sie infolge ihres Berufs als Fachleute gelten.

Die Gruppengröße bei der Besichtigung der Sperrmauer darf maximal 20 Personen betragen. Es wird daher eine zweite Gruppe gebildet.

Die Anreise erfolgt spätestens um 12:00 Uhr in Pkw-Fahrgemeinschaften ab dem bekannten Parkplatz am Kasseler Auestadion / Eissporthalle. Da der Parkraum am Betriebsgebäude des Außenbezirks Edertal des Wasser- und Schifffahrtsamtes Hann. Münden sehr begrenzt ist bitten wir alle Teilnehmer auf den öffentlichen und gebührenpflichtigen Parkplatz oberhalb des Dorfes Hemfurth auszuweichen.Teilnehmer, die nicht aus dem Kasseler Raum anreisen müssen um 13:00 Uhr am Sitz des Außenbezirks Edersee des WSA Hann Münden eingetroffen sein.

Kontakte

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Wolfgang Dünkel
VDE-Bezirksverein Kassel e.V.
Zeisigweg 2
34225 Baunatal

B.u@v41v2Q1r99v2.Auv-542z4v.uv Tel. +49 561 475 66 67
Fax 03222 6904450
https://www.vde-kassel.de/de/ueber-uns/vorstand

Anfahrt