VDE Visual
VDE
12.01.2017 Berlin Vortrag 123 0

Matthias Falter - Pionier der Halbleitertechnik in der DDR

Vortragsveranstaltung des AK VDE/VDI Mikroelektronik
Termin
Beginn: 12.01.2017 17:30 Uhr
Ende: 12.01.2017
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Deutsches Technikmuseum Berlin
Vortragssaal
Trebbiner Str. 9
10963 Berlin

Beschreibung

Zweifellos ist die Halbleitertechnik eine der wichtigen Basistechnologien des Informationszeitalters. Ein entscheidender Meilenstein war die Entdeckung des Transistoreffektes Ende der 1940er Jahre fast zeitgleich in den USA und in Europa. Die Halbleiterindustrie ent-wickelte sich rasch zu einer prosperierenden High-Tech-Industrie.

Auch in der DDR reagierte man auf die neue Entdeckung. Bereits 1953 nahm am Werk für Bauelemente der Nachrichtentechnik in Teltow bei Berlin ein Forschungsteam unter Leitung von Matthias Falter seine Arbeit auf. Dabei waren die Ausgangsbedingungen schwierig. So hatte die DDR hatte keine entwickelte Grundstoffindustrie, die die sehr reinen Halbleitermaterialien zur Verfügung stellen konnte. Dennoch stellte das Team um Falter 1954 auf der Leipziger Messe ihren ersten Transistoren und lag damit etwa gleichauf mit westdeutschen Herstellern.

Bald realisierte auch die politische Führung die Bedeutung der neuen Technologie. In einer Fabrik in Stahnsdorf bei Teltow entstand eine erste Produktionsstätte für Dioden und Transistoren. Ab 1958 wurde in Frankfurt/Oder eine völlig neue Halbleiterfabrik errichtet. Als die Überführung der Technologie von Teltow/Stahnsdorf nach Frankfurt/Oder Schwierigkeiten bereitete, wurde Falter ein Großteil der Verantwortung zugeschoben und er musste seinen verantwortungsvollen Platz räumen.

In gewisser Weise ähnelt Falters Schicksal jenem von Werner Hartmann in Dresden. Aber im Vergleich zu diesem blieb seine Geschichte bisher unbeachtet. Der Vortrag versucht nun, das Leben und Wirken von Matthias Falter vorzustellen.

Veranstalter

VDE-Elektrotechnischer Verein (ETV) e.V.

In Zusammenarbeit mit

VDI-Arbeitskreis Technikgeschichte

Referenten

Dr. Frank Dittmann  (Deutsches Museum, München)

Bemerkungen

Wir bitten um Anmeldung in der ETV-Geschäftsstelle.

Die Teilnahme ist kostenlos, Gäste sind willkommen.

Kontakte

Ansprechpartner
ETV- Geschäftsstelle VDE Berlin-Brandenburg
Bismarckstr. 33
10625 Berlin

v_A-sv82z4Q_-542z4v.uv Tel. 030 3414566
Fax 030 3420717

Anfahrt