Schloss vor Datenverkehr zum Symbolisieren von IT-Sicherheit
Sergey Nivens / Fotolia
11.10.2017 München Vortrag 215 0

Verlegung der Veranstaltung aus terminlichen Gründen in das Früjahr 2018

Informationssicherheit und Interoperabilität in Smarten Technologien und Digitalen Systemen
Termin
Beginn: 11.10.2017 18:00 Uhr
Ende: 11.10.2017 21:00 Uhr
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Hochschule München
Raum E 0117
Dachauer Straße 98 b
80335 München

Beschreibung

06.10.2017: Liebe Interessierte,

aus terminlichen Gründen muß diese Veranstaltung ins Frühjahr 2018 verschoben werden. Wir informieren Sie rechtzeitig über den neuen Termin.

 

 

Die Vernetzung von Häusern und Wohnungen ist eine branchenübergreifende Anwendung. Smarte Technologien und Digitale Systeme haben das Potential, den internationalen Massenmarkt zu erreichen, vorausgesetzt es gelingt, den Endkunden mit attraktiven Anwendungen und neuen Diensten zu begeistern.

Für die Prüfung von IT-Sicherheit und Interoperabilität im intelligenten Zuhause hat das VDE-Institut eine eigene Testumgebung eingerichtet. Die VDE Smart Home/Living Testplattform hat zum Ziel Hersteller und Entwickler mit der Prüfung und Zertifizierung von sicheren Smart Home Systemen zu unterstützen. Zu deren Aufgaben zählen neben der Implementierung einheitlicher Prüfstandards, die Prüfung der Interoperabilität von Systemen und Technologien sowie die Prüfung der Informationssicherheit, des Datenschutzes und der Funktionalen Sicherheit. Zu den Systemen und Anwendungen, die von den VDE Experten unter die Lupe genommen werden, zählen Smart Home Geräte, Cloud-Dienste, Apps auf mobilen Endgeräten sowie komplette Smart Home/Living Systeme.

Da sich die Norm für Informationssicherheit bei Smarten Technologien noch in der Entwicklungsphase befindet (DKE AK 716.0.1) und um dennoch handlungsfähig zu sein, wurde eine Prüfbestimmung für Informationssicherheit und Datenschutz für Smart Living Systeme entwickelt. Auf dieser Basis ist aktuell bereits eine Label-Vergabe möglich. Grundlagen der Prüfbestimmung sind der BSI Sicherheitsstandard Common Criteria und der BSI Grundschutz.

Für den Nachweis der Interoperabilität wurde die VDE Testsuite 2.0 entwickelt. Hier können mehrere Smart Living Systeme gleichzeitig getestet werden. Mit Hilfe einer harmonisierten Datenübertragungstechnik, wie z. B. EEBus/SPINE, können die Systeme interoperabel kommunizieren.

Weitere Preisinfos
Die Teilnahme ist kostenlos!
Veranstalter

VDE-Bezirksverein Nordbayern e.V.

Mitveranstalter

VDE Bezirksverein Südbayern e.V.

 

 

Referenten

Dr. Siegfried Pongratz, VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut, Offenbach

 

Bemerkungen

Bitte beachten Sie, dass

  • am Veranstaltungsort (sämtliche Räume und in den WC's) Rauchverbot herrscht.
  • während der Veranstaltung Foto-, Film- oder sonstige Medienaufzeichnungen angefertigt werden. Diese Aufnahmen dienen dem Zweck der Veröffentlichung (beispielsweise auf der VDE-Homepage, in Publikationen des VDE oder Social Media). Sollten Sie mit dem Fotografieren oder den sonstigen Medienaufzeichnungen nicht einverstanden sein, bitten wir Sie um einen entsprechenden konkreten Hinweis.

    Please be aware that photos, films and other digital media recordings will be made during the event. Such recordings are intended to be published (e.g. on the VDE web page, in VDE’s publications or Social Media). In case you do not agree with photography or any other digital recordings, we ask you to inform us accordingly.

Kontakte

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Ralf Stöber
VDE Bezirksverein Nordbayern e.V.
Keßlerplatz 12
90489 Nürnberg

AuvQ_y-4@v84sv8x.uv Tel. 0911 53 53 20
Fax 0911 53 32 24

Anfahrt