140925_StausebachMitLegende_EcLa

Übersicht des Biomasse-Zentrums Stausebach

| EAM Natur GmbH
13.11.2017 Kirchhain-Stausebach Exkursion 921 0

Biomasse-Zentrum Stausebach

- Klimafreundliche Energie für die Region -
Termin
Beginn: 13.11.2017 13:30 Uhr
Ende: 13.11.2017 16:00 Uhr
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

EAM Natur GmbH
Biomasse-Zentrum Stausebach
Zur Kesselwiese
35274 Kirchhain-Stausebach

Beschreibung

Die Exkursion ist mangels ausreichender Teilnehmerzahl abgesagt!

Die Bundesregierung hat ein ehrgeiziges Ziel: Bis zum Jahr 2050 sollen 80% der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien (EE) stammen. Um dieses Ziel zu erreichen können neben Wind und Photovoltaik auch andere Primärenergieträger wie die Biomasse eingesetzt werden.

Die Erzeugung und Bereitstellung von Bioerdgas ist ein wichtiger Baustein zur Energieversorgung der Zukunft. Denn Biomasse und das daraus erzeugte Bioerdgas lassen sich klimafreundlich und effizient nutzen. Durch den Bau und Betrieb regionaler Biomassezentren an geeigneten Standorten erzielen wir eine Wertschöpfung in Ihrer Region: Wir verwerten Bio- und Grünabfälle aus Kommunen und landwirtschaftlicher Produktion sowie organische Abfälle aus Gewerbe und privaten Haushalten.

Durch den Einsatz unterschiedlicher Primärenergieträger in den Anlagen der EAM Natur GmbH, wie beispielsweise Bioabfall und nachwachsende Rohstoffe, wird ein ausgewogener Einsatz der verfügbaren Ressourcen gewährt. Mit modernsten Technologien werden die Einsatzstoffe so effizient wie möglich genutzt und regionales Biogas, Bioerdgas und organischer Dünger daraus gewonnen.

Alle Bilder auf der Homepage (ständig wechselnd), der Übersicht über die Veranstaltungen und auf dieser Seite © EAM Natur GmbH

(last update 08.11.2017)

Weitere Preisinfos
Die Exkursion ist bis auf die Kosten der eigenen Anreise kostenfrei
Veranstalter

VDE-Bezirksverein Kassel e.V.

Bemerkungen

Zur Teilnahme ist eine Online-Anmeldung erforderlich, nach der Sie wenige Minuten später eine Anmeldebestätigung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse erhalten. Die eigentliche Teilnahme ist erst nach ausdrücklicher Bestätigung durch den Exkursionsleiter wenige Tage vor dem 13.11.2017 möglich.

Die Exkursionsteilnahme ist aus räumlichen Gründen auf 25 Personen begrenzt. Die Teilnehmer müssen zumindest festes Schuhwerk und eine Sicherheitsweste tragen, wie sie im eigenen Fahrzeug ohnehin vorhanden ist. Ein Sicherheitshelm ist nicht erforderlich. 

Die Anreise nach Kirchhain-Stausebach erfolgt mit privaten Pkw in Fahrgemeinschaften um 12:00 Uhr ab dem bekannten Parkplatz am Kasseler Auestadion/Eissporthalle. Zugelassene Teilnehmer, welche aus den westlich, südlich oder südwestlich von Kassel gelegenen Kreisen Waldeck-Frankenberg, Schwalm-Eder oder Hersfeld-Rotenburg kommen, können in Absprache mit uns selbstverständlich auch in eigenen Fahrgemeinschaften anreisen, bei deren Bildung wir gern behilflich sind. Berücksichtigen Sie hierbei bitte, dass der Parkraum sehr begrenzt ist und Fahrgemeinschaften unbedingt gebildet werden sollten. Die Rückkehr nach Kassel ist für 17:30 Uhr geplant.

Da das Biomassezentrum Stausebach zwar mittlerweile in Google Maps aufzufinden ist, die von uns angegebene offizielle Adresse "Zur Kesselwiese" dort allerdings bisher nicht auffindbar ist wird die Kartendarstellung unten vermutlich leer bleiben. Alle von uns akzeptierten Teilnehmer erhalten daher mit der Mail einige Tage vor dem 13.11. einen Anfahrtplan zugesandt.

Kontakte

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Wolfgang Dünkel
VDE-Bezirksverein Kassel e.V.
Zeisigweg 2
34225 Baunatal

B.u@v41v2Q1r99v2.Auv-542z4v.uv Tel. +49 561 475 66 67
Fax 03222 6904450
https://www.vde-kassel.de/de/ueber-uns/vorstand

Anfahrt