KnJo / stock.adobe.com
17.03.2022 virtuell Vortrag

Earth 2250 - Unser Planet der Zukunft

3. Ringvorlesung: Ressourcen
Anmelden
Termin
Beginn: 17.03.2022 18:00 Uhr
Ende: 17.03.2022 20:00 Uhr
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

virtuell

Beschreibung

Erdrutsche, bei denen ganze Häuser verschwinden, Orkanböen, die ganze Häuser abdecken, Überschwemmungen und Misserntenaufgrund von Dürre. Das sind keine Katastrophenmeldungen mehr aus Florida, Haiti, von den Philippinen oder Afrika. Es sind Nachrichten aus Europa, aus Deutschland. Heute beschäftigen uns Fragen hinsichtlich der Ressourcenknappheit, der Wiederverwertung und der Abbau von giftigen Stoffen, die bei unserem stark umweltschädlichen Umgang mit Rohsoffen entsteht.

 Aber wie wird es in zweihundert Jahrenoder im Jahr 2250 aussehen?

 

Junge Ingenieurinnen und Ingenieure aus dem VDE Young Net setzen sich im Rahmen des Projektes Earth2250 - Unser Planet der Zukunft mit dieser Frage auseinander. Sie betrachten das Jahr 2250, die in diesem Jahr zu erwartenden Lebensbedingungen und mögliche Technologien, auf die der Mensch angewiesen ist. Hierbei geht das Team bei der Ausgangssituation vom Worst-Case-Szenario aus. In diesem sind der Klimawandel und seine Folgen unaufhaltsam vorangeschritten. Der Mensch und seine Technologien haben versagt. Als Folge dessen herrschen zum Teil widrigste Lebensbedingungen. Der Mensch ist auf die Technik angewiesen. In dem Szenario werden nur die natürlichen Umweltbedingungen betrachtet. Soziale Aspekte, Politik, Wirtschaft und Kriege werden nicht berücksichtigt. Ferner besteht der Anspruch wissenschaftlich zu arbeiten und realistische Annahmen zu treffen, um ein Science-Fiction-Szenario auszuschließen. 

Veranstalter

YoungNet Geschäftsstelle

Mitveranstalter

YoungNet Geschäftsstelle

Referenten

Dr. Christian Thies ist Forschungsgruppenleiter am Lehrstuhl für Produktion und Logistik an der Technischen Universität Braunschweig. Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens in Braunschweig und des Supply Chain Engineerings am Georgia Institute of Technology in Atlanta war er seit 2014 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Thomas S. Spengler tätig und promovierte dort im September 2020 zum Thema Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten mit globalen Wertschöpfungsketten. Seine Forschungsschwerpunkte liegen an der Schnittstelle von Supply Chain Management und Nachhaltigkeit, insbesondere im Kontext der Elektromobilität. Er leitet die Arbeitsgruppe „Sustainable Supply Chains and Factory Systems“ an der Battery LabFactory Braunschweig und ist an verschiedenen Forschungsprojekten zu nachhaltigen Batterien beteiligt.

 


Michael Rudolf Heuschkel ist Gründer und General Manager CEO FLAXTEC GmbH / FLAXRES GmbH.
Herr Heuschkel hat eine technische, betriebswirtschaftliche und strategische Ausbildung in verschiedensten Konzernen absolviert und dabei diverse Managementfunktionen übernommen. Im Laufe seiner Karriere
entwickelte er ein tiefes Verständnis über Unternehmens- und Vertriebsstrategien und umfassende Branchenkenntnisse. Dieses erarbeitete sich Michael Rudolf Heuschkel unter anderem in seiner
Tätigkeit für General Electric und die Siemens AG als Senior Account Manager und Leiter der Niederlassung. So war er für die umfassende Betreuung signifikanter Kunden der Halbleiter-Industrie, Automobilindustrie, ITK, dem
Gesundheitswesen sowie der Energiebranche zuständig. Als Leiter der Niederlassung in Dresden war er zudem maßgeblich für die strategische Ausrichtung sowie die Vertriebssteuerung verantwortlich. Michael Rudolf
Heuschkel ist bestens mit jungen Unternehmen vertraut. Seine wertvollen Erfahrungen als Unternehmer, Interim Manager und Coach bringt er bei Technologietransfer-Projekten, Startup- und Wachstumsunternehmen seit 2007
ein, um die internen Prozesse zu definieren und die strategische Ausrichtung sowohl konzeptionell als auch praktisch umzusetzen. Zudem verfügt Michael Rudolf Heuschkel über ein hervorragendes Netzwerk in die Industrie, zu Lehre und Forschung und zu Investoren aus dem Finanz- und Industriesektor, welches
er zur Verfügung stellt.

 

Bemerkungen

Im Rahmen des Projektes werden, ab Oktober 2021 bis in den Frühling 2022, thematische Onlineringvorlesungen von dem Projektteam organisiert und durchgeführt. Hierbei werden Themen wie z.B. Mobilität, Rohstoffe und Energie behandelt. Zu diesen Veranstaltungen werden Expert*innen aus den jeweiligen Bereichen eingeladen. Diese halten jeweils einen kurzen Impulsvortrag. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion. 

 

 

Kontakte

Ansprechpartner
Kerstin Wetjen
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

1v89_z4.Bv_0v4QAuv-D5@4x4v_.uv Tel. 015251407391

Weitere Ansprechpartner
Mai Bach

3rz.srtyQAuv-D5@4x4v_.uv

Das könnte Sie auch interessieren: