VDE Visual
VDE
16.03.2011 Berlin Sonstige Veranstaltung 46 0

Smart Meter - "Anwendungen und Erfahrungen Smart Metering - vom Piloten zum Projekt"

Diskussionsveranstaltung
Anmelden
Termin
Beginn: 16.03.2011
Ende: 16.03.2011
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Bildungs- und Technologiezentrum der
Handwerkskammer
Mehringdamm 14
10961 Berlin
Deutschland

Beschreibung
Referenten: Herr Wilfried Nitz, T-Systems International GmbH, Fachbetrieb Kommunale Unternehmen. Herr Jürgen Pascheka, Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Sen. Experte Projektmanagement. Bereits seit Anfang 2010 ist bei Neubauten und bei grundlegenden Renovierungen der Einbau elektronischer Zähler an Stelle der bisherigen Ferraris-Zähler vorgeschrieben. Die neue Technik, auch ?Smart Meter? genannt, ermöglicht es, den eigenen Verbrauch an elektrischer Energie unmittelbarer als bisher zu verfolgen und darüber hinaus Maßnahmen zur Reduzierung einzuleiten. Konkret bedeutet es: Mit Hilfe der neuen Stromzähler kann jeder seinen Verbrauch per Internet verfolgen. Künftig wird man testen können, wie der Verbrauch steigt und sinkt, wenn bestimmte Geräte an- oder ausgeschaltet werden. Weitere Zähler werden bald den Gas- und Wasserverbrauch messen und digital ablesbar machen. Die Handwerkskammer Berlin setzt die Informationsreihe zum Smart Metering fort und lädt am 16. März 2011 zur Veranstaltung ?Smart Meter ? Anwendungen und Erfahrungen aus Pilotprojekten? ein. Von 17.00 bis 20.30 Uhr werden im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Berlin erste Beispiele aus der Praxis der Telekom und der Firma Umetriq vorgestellt. Fachleute wollen Handwerkern diese Technik näher bringen sowie über Chancen und mögliche Probleme bei der Einführung der intelligenten Messgeräte diskutieren. An der Podiumsdiskussion nehmen teil: Carsten Joschko, Obermeister der Elektro-Innung Berlin, Florian Schäfer von der Umetriq Entwicklungs GmbH, Klaus Hoffmann, Vorstand der Innung Sanitär Heizung Klempner Klima Berlin, Michael Stamm von der TSB Innovationsagentur GmbH sowie Deutschen Telekom AG. Eingeladen sind vor allem Elektro- und SHK-Handwerker sowie Ingenieure, Architekten, Planer und Mitarbeiter/ -innen der Wohnungswirtschaft. Der Abend wird gemeinsam organisiert vom Kompetenzzentrum Zukunftstechnologien im Handwerk (Komzet) der Handwerkskammer Berlin, dem Elektrotechnischen Verein (ETV) im VDE, dem Landesinnungsverband der Elektrotechnischen Handwerke Berlin/Brandenburg, der Innung SHK Berlin und der TSB Innovationsagentur Berlin. Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten unter: etv-berlin@t-online.de oder Fax: (030) 342 07 11, Tel.: (030) 341 45 66 Fortgesetzt wir die Reihe mit einer weiteren Veranstaltung zum Thema ?Smart Meter? im Herbst. Dann stehen Projektieren und Realisieren in der Gebäudetechnik, Smarthome-Projekte und Erfahrungsberichte im Mittelpunkt. Bei der Diskussion werden wieder Vertreter von Einrichtungen, Firmen und Verbänden Rede und Antwort stehen. Auch dazu sind alle Interessenten herzlich eingeladen. Fragen beantwortet Dr. Jost-Peter Kania, Tel.: (030) 259 03 ? 444, E-Mail: kania@hwk-berlin.de Weitere Infos: www.hwk-berlin.de/smartmeter
Veranstalter

BV Berlin-Brandenburg

Bemerkungen
17.00 Uhr Bitte melden Sie sich in der ETV-Geschäftstelle an.

Kontakte

Geschäftsstelle
Elektrotechnischer Verein (ETV) e.V.
Bismarckstraße 33
10625 Berlin

Auv-v_A-sv82z4QAuv-542z4v.uv Tel. 030/3414566
Fax 030/3420717

Anfahrt