VDE Visual
VDE
20.01.2010 Köln ? Deutz Vortrag 8 0

Allgemein anerkannte Regeln der Technik - Darf man hiervon abweichen?

Anmelden
Termin
Beginn: 20.01.2010
Ende: 20.01.2010
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Fachhochschule Köln
Betzdorfer Str. 2
Köln ? Deutz
Deutschland

Beschreibung
Aus allem, was Ingenieure planen und errichten, können Gefahren für das Leben oder die Gesundheit von Menschen sowie für die Umwelt hervorgehen. Hier wird im Schadensfall die Staatsanwaltschaft ermitteln. Auch bei Schäden an Anlagen wird der Auftraggeber sich ggf. gerichtlich zur Wehr setzen um Kosten geltend zu machen. Allgemein anerkannte Regeln der Technik (aRT) können notwendige Voraussetzung sein eine sog. sichere Anlage zu bauen. Aber: schränkt das die planerische Freiheit ein? Könnte man mit anderen Konzepten Kosten sparen? Und was bedeutet ?Beweisumkehr?? Der Vortrag soll zunächst den gesetzlich nicht definierten Begriff der aRT klären. Insbesondere erfolgt eine Darstellung, welche Funktion in diesem Zusammenhang technische oder sicherheitstechnische Regelwerke (DIN, VDE, UVV) erfüllen. Sodann soll eine Abgrenzung gegenüber den Begriffen ?Stand von Wissenschaft und Technik? sowie ?Stand der Technik? vorgenommen werden. Für den Praktiker sollen die strafrechtlichen und zivilrechtlichen Konsequenzen eines Verstoßes gegen die aRT aufgezeigt werden, aber auch ob und wie man sich schützen kann, falls ein bewusster oder unbewusster Verstoß gegen die aRT begangen wird.
Weitere Preisinfos
Die Teilnahme ist kostenfrei. Gäste sind willkommen. Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
Veranstalter

BV Köln

Bemerkungen
17:00 Uhr

Kontakte

Bettina Winheller
VDE VERBAND DER ELEKTROTECHNIK ELEKTRONIK INFORMATIONSTECHNIK
Postfach 92 01 50
51151 Köln

z4w5QAuv-15v24.uv Tel. 01803-001401
Fax 01803-663388-73356

Anfahrt