VDE Visual
VDE
09.02.2012 Kassel Exkursion 37 0

Hochspannungs-Schaltgeräte der ALSTOM Grid GmbH

- Die Veranstaltung ist ausgebucht, weitere Anmeldungen nur auf Warteliste! -
Zur Veranstaltungs-Homepage Anmelden
Termin
Beginn: 09.02.2012
Ende: 09.02.2012
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Zielgruppe
Diese Exkursion ist in erster Linie für Studierende der Elektrotechnik des Fachbereichs Elektrotechnik / Informatik an der Universität Kassel gedacht. Aber auch interessierte Mitglieder und Gäste des VDE Kassel können sich anmelden und werden je nach Platzverfügbarkeit berücksichtigt.
Veranstaltungsort

Alstom Grid GmbH
Lilienthalstraße 150
34123 Kassel

Beschreibung
Das Werk Kassel der ALSTOM Grid GmbH hat eine lange Tradition am Standort: Nach dem Verlust der Berliner Entwicklungs- und Produktionsstätten infolge des 2. Weltkriegs baute die "Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG)" bereits 1948 in den zerstörten Hallen der Junkers Flugmotoren Werke in der Lilienthalstraße ihre Produktion wieder auf. Einige Jahre später folgte dann die Errichtung und Inbetriebnahme des Hochspannungsinstituts, welches zusammen mit der Produktion Schwerpunkt dieser Exkursion sein soll. Nach Auflösung der AEG in 1996 gehört das Werk nach einigen Zwischenstufen heute zum französischen ALSTOM-Konzern. Das Werk in Kassel zählt weltweit zu den größten und erfolgreichsten Fertigungsstätten für Hochspannungstechnik und ist das Kompetenzzentrum für Hochspannungs-Schaltgeräte von 36 kV bis 170 kV. In mehr als 150 Ländern sorgen Schaltgeräte und Schaltfelder aus Kassel in Freiluft- und Innenraum-Schaltanlagen für wirtschaftliche und sichere Stromversorgung. Bestandteile des akkreditierten Hochspannungsinstituts sind das Hochspannungsprüffeld, das Mechanikprüffeld und das Hochleistungsprüffeld. Im Hochspannungsprüffeld stehen zwei Wechselspannungstransformatoren mit Nennspannungen von 1.200 kV bei 1,2 MVA bzw. 500 kV bei 100 kVA zur Verfügung. Diese können durch Reihenschaltung in Opposition für Untersuchungen an trockenen wie beregneten Prüflingen bis maximal 1.700 kV verwendet werden. Mit dem Stoßspannungsgenerator (3.000 kV/31 kJ) können Blitz- und Schaltstoßspannungsprüfungen bis zu 1 800 kV durchgeführt werden. Darüber hinaus stehen weitere Prüfeinrichtungen zur Verfügung. Das Mechanikprüffeld erlaubt neben allen Untersuchungen der Mechanik von Hochspannungsschaltgeräten mit seiner Klimakammer deren Prüfung in einem Temperaturbereich von -55 °C bis + 80°C. Das Hochleistungsprüffeld ermöglicht u. a. die Prüfung Schaltvermögens für Mittel- und Hochspannungsschaltgeräte mit Kurzschlussströmen von 50 kA bei Spannungen bis 245 kV. Hierzu stehen ein Kurzschlussgenerator mit 3.600 MVA und eine synthetische Schaltung nach "Weil-Dobke" sowie weitere Prüfeinrichtungen zur Verfügung. (last update 05.01.2012)
Weitere Preisinfos
Die Exkursion ist für angemeldete Teilnehmer kostenlos
Veranstalter

BV Kassel

Bemerkungen
12:30 - 16:30 Uhr Die Teilnahme ist aus Platzgründen auf 30 Teilnehmer beschränkt. Sie ist seit dem 05.01.2012 18:00 Uhr ausgebucht. Weitere Anmeldungen werden nur auf Warteliste entgegen genommen!

Kontakte

Dipl.-Ing. Wolfgang Dünkel
VDE-Bezirksverein Kassel e.V.
Zeisigweg 2
34225 Baunatal

B.u@v41v2Q1r99v2.Auv-542z4v.uv Tel. +49 561 475 66 67
Fax 03222 6904450
http://vde.com/Bezirksvereine/Kassel/Ueber+Uns/Vor

Anfahrt