VDE Visual
VDE
09.01.2014 Köln Fachtagung / Konferenz 15 0

Astro-Cluster Köln/Bonn

Raumfahrt und Astrowissenschaften im Köln-Bonner Raum
Anmelden
Termin
Beginn: 09.01.2014
Ende: 09.01.2014
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Großer Hörsaal des DLR
Planitzweg Flughafenstrasse Wahnheide
Köln

Beschreibung
VDE und VDI im Verbund mit dem DLR Köln und den Industrie- und Handelskammern Köln und Bonn/Rhein-Sieg laden ein zum Neujahrsseminar 2014, das als Themen- abend im Konferenzzentrum des DLR stattfindet. Nachdem wir vor einiger Zeit im Jahr der Astronomie auf das kosmologische Standardmodell eingingen, betrachten wir nun die fruchtbare Bündelung der Astrowissenschaften und der Raumfahrt im Gebiet Köln- Bonn. Die Bedeutung von Netzwerken in Wissenschaft und Entwicklung wird dargelegt, wobei heute die globale Vernetzung meist selbstverständlich ist. Aber auch verschie- dene Disziplinen, die ein Arbeitsfeld bilden, bedürfen eines gegenseitigen Verstehens und effektiver Kooperation. Im praktischen Teil werden als Kooperationsprojekte das Astronomie-Flugzeug SOFIA und das Spektrometer GREAT vorgestellt mit ihren Funk- tionsweisen und umfangreichen Forschungsergebnissen. 17.30 Haye Roth Begrüßung durch VDE/VDI: Darlegung der Hauptlinie des Abends: fachliche und fachübergreifende Vernetzung 17.35 Rolf-Dieter Fischer Begrüßung durch DLR: Die Rolle von Kooperationen in Raumfahrt und Astro-Forschung Die Vielfalt und das Kostenvolumen der Projekte und der Forschungsdisziplinen rufen nach kooperativen Modellen mit bester Effektivität und höchster Spezialisierung. Das DLR ist an zahlreichen deutschen, europäischen und internationalen Kooperationen beteiligt. 17.50 Pavel Kroupa Die Astronomie und ihre Forschungsgemeinschaften Eine Zusammenfassung der astronomischen Forschung an der Universität Bonn wird präsentiert. Die Frage, wie innovative Grundlagenforschung am effektivsten zu unterstützen wäre, wird diskutiert. Auch wird besprochen, inwieweit Hochschulstrukturen hinderlich sein können. Einige Beispiele aus der astronomischen Grundlagenfor- schung in Bonn werden angeschnitten, so etwa wie die Hypothese der dunklen Materie das heutige Wissenschaftssystem auf den Prüfstand stellt. 18.10 Alois Himmes Das NASA-DLR Astro-Flugzeug SOFIA Die Struktur und Geschichte des Projektes und der Kooperationsprozess zwischen DLR, NASA und den Forschungsinstituten werden vorgestellt. Seit dem Erstflug 2007 wurden bisher ca. 70 Testflüge und ab 2011 knapp 80 Messflüge absolviert. Ein Ausblick auf zukünftige Messkampagnen verdeutlicht die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von SOFIA. 18.40 Rolf Güsten Das deutsche Spektrometer GREAT für SOFIA Der Heterodyn-Empfänger GREAT (German Receiver for Astronomy at Terahertz Frequencies) wird in einem Konsortium deutscher Forschungseinrichtungen entwickelt und betrieben. In mehreren Frequenzbändem zwischen 1,2 und 4,7 THz (Terahertz) ermöglicht GREAT hochauflösende Spektroskopie der astronomischen Signale. Die zugrunde liegenden Technologien des Instruments werden beschrie- ben wie auch der Einsatz auf der Flugzeugplattform. 19.10 Jürgen Stutzki Die Wissenschaft mit SOFIA/GREAT GREAT ist eines der komplexesten Messgeräte auf dem Astro-Flugzeug SOFIA. Mit den spektrometrischen Messungen werden wesentliche Aussagen über die Existenz von Atomen oder Molekülen im Universum erzielt und somit über die Materie und die Entstehungsgeschichte des Universums. 19.40 Diskussion mit den Referenten 20.00 Geselliger Abschluss mit Imbiss zu persönlichen Diskussionen
Weitere Preisinfos
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Veranstalter

BV Köln

Bemerkungen
17:30 Uhr Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eingeladen sind alle VDE-Mitglieder und deren Partner und Freunde. Bitte melden Sie sich mit vollem Namen bei der VDE Geschäftsstelle Köln an.

Kontakte

Bettina Winheller
VDE Bezirk Köln e.V.
Postfach 92 01 50
51151 Köln

z4w5QAuv-15v24.uv Tel. 01803 001401
Fax 0221-8275-72274

Downloads

Anfahrt