Stromprüfgerät bei der Messung
emel82 / Fotolia
03.06.2014 Kassel Vortrag 4 0

Aktuelle Biogasanlagentechnik - Erfahrungen aus der Beratung

Anmelden
Termin
Beginn: 03.06.2014
Ende: 03.06.2014
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

Universität Kassel
Mönchebergstraße 7
34125 Kassel

Beschreibung
Bedingt durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist die Zahl der Biogasanlagen in Deutschland kontinuierlich angestiegen. Den Schwerpunkt bilden hierbei Anlagen, die mit landwirtschaftlichen Substraten betrieben werden und das entstehende Biogas vor Ort in Strom und Wärme umwandeln. Die Anlagentechnik ist in den vergangenen Jahren immer weiter optimiert worden: Ausgehend von Techniken, die bereits in landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt wurden, geht die Technik zunehmend hin zum speziellen Anlagenbau auf Industrieniveau. Grund hierfür sind die aufgetretenen Schäden an der Anlagentechnik, da die zunächst eingesetzten Techniken nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt waren. Hinzu kommt, dass die Substrateffizienz in den letzten Jahren deutlich verbessert wurde, so dass Anlagen vergrößert werden konnten oder die installierte Leistung mit niedrigeren Substratmengen auskommt. Doch durch den Einsatz von Biomasse können insbesondere Systemdienstleistungen erbracht werden. Hierfür ist es notwendig, den biologischen Prozess mit allen Parametern genau erfassen und steuern zu können. Nur so ist es möglich, Energie bedarfsgerecht mit Hilfe von Gasspeichern und größeren Verstromungsaggregaten bereit zu stellen und einen Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende zu leisten. Über den LLH: Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen ist eine dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unmittelbar nachgeordnete, landesweit arbeitende Dienststelle. Er hat als fachlicher Dienstleister im Bereich Landwirtschaft und Gartenbau den Auftrag, für die landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Betriebe Fachinformationen, Beratung und Bildungsangebote bereitzustellen. Hierdurch soll die wirtschaftliche Situation der Betriebe verbessert, wie auch der Schutz der natürlichen Ressourcen gestärkt werden. Im Rahmen seiner Arbeit setzt der Landesbetrieb neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung in praxisrelevante Handlungsempfehlungen um. Kunden sind nicht nur landwirtschaftliche Betriebe und Gärtnereien, sondern auch andere Behörden und Dienstleister, insbesondere das zuständige Fachressort. (last update 25.02.2014)
Weitere Preisinfos
Die Teilnahme ist kostenlos, Gäste sind herzlich willkommen
Veranstalter

BV Kassel

Mitveranstalter

VDI Nordhessischer Bezirksverein, AK 4 Mess- und Automatisierungstechnik

Bemerkungen
18:00 Uhr

Kontakte

Prof. Dr.-Ing. Andreas Kroll
VDI Nordhessischer Bezirksverein, AK 4 Mess- und Automatisierungstechnik
Mönchebergstraße 7
34125 Kassel

5wwztvQ38_.@4z-1r99v2.uv Tel. +49 561 804 2758
Fax +49 561 804 2847
http://www.uni-kassel.de/fb15/mrt/

Downloads

Themen

Anfahrt