Hybrid-Sportwagen nachts
Gunnar Assmy / Fotolia
21.06.2016 64 0

Neue Prüfbestimmung für PV-Diesel-Hybrid Systeme

Das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut hat zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und der OneShore Energy GmbH eine neue Prüfbestimmung für die Datenerfassung und darauf basierende Berechnungen der Dieseleinsparungen in PV-Diesel-Hybrid Systemen entwickelt.

Kontakt

Kundenservice

Mit der entwickelten Prüfbestimmung soll ein fester Branchenstandard für die Berechnung der Dieseleinsparungen in PV-Diesel-Hybrid Systeme etabliert werden, der Transparenz und Vergleichbarkeit schafft und somit den Evaluierungsaufwand für Kunden, Banken und Eigenkapitalgeber verringert.
 
Die neu entwickelte Prüfbestimmung VDE-PB-0014:2015 „Verfahren zu Lastmessungen und -extrapolation und minimale technische Anforderungen zur Festlegung von Simulationsinputparametern für Hybrid-Energieerzeugungssystemen“ definiert entlang der einzelnen Systemkonzeptionsschritte spezifische Kriterien, die für die Berechnung der Energiebilanzen und damit der kalkulierten Brennstoffeinsparungen wichtig sind. Mithilfe der Bestimmung prüft und bestätigt das VDE-Institut die Befolgung der einzelnen Schritte und Kriterien. Das ausgestellte Zertifikat dient dabei als Qualitätssiegel für Kunden, Investoren und Finanziers.

Die neue Prüfbestimmung wurde am 22. Juni 2016 auf der Messe Intersolar Europe in München veröffentlicht.

Aktuelles vom VDE-Institut