Veranstaltungen | Energy

Mehr erfahren

Kontakt

Sebastian Kosslers
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.

News | Energy

Mehr erfahren

Digitalisierung - ein Baustein für die Energiewende

Hand zeigt auf futuristisches Touchscreen
itestro / Fotolia

Die Digitalisierung der Energiewirtschaft betrifft alle Bereiche von der Energiebereitstellung über die Übertragung und Verteilung bis hin zum Vertrieb. Wesentliche Treiber sind die zunehmende Komplexität des Energiesystems infolge Dezentralisierung und Kleinteiligkeit auf der Erzeugungsseite, die Notwendigkeit der Flexibilisierung des Gesamtsystems, die Vernetzung mit anderen Sektoren wie Wärme und Verkehr und nicht zuletzt Kostendruck. Hinzu kommen neue Internettechnologien und -anwendungen, neue Geschäftsprozesse und -modelle, ein verändertes Kundenverhalten und steigender Wettbewerbsdruck durch neue, branchenfremde Marktteilnehmer. Ein Baustein ist die Einführung intelligenter Messsysteme.

  • Der VDE leistet wichtige Beiträge von der Forschung bis zur konkreten Implementierung und Anwendung
  • In Studien untersucht der VDE u.a. Potenziale und Konzepte zur Hebung von Flexibilitätsoptionen sowie Auswirkungen und Grenzen für den sicheren Betrieb mit IKT
  • Durch VDE-Anwendungsregeln, Normen und Hinweisen werden neue Konzepte und innovative Technologien für den Stromnetzbetrieb alltagstauglich gemacht, z.B. zu digitalen Schutzsystemen, regelbaren Ortsnetzstationen, zur netzdienlichen Steuerung von Erzeugungs- und Verbrauchsanlagen und durch die Festlegungen für interoperable und austauschbare Messsystemkomponenten. Softwareunabhängige Datenmodelle sichern das sichere Zusammenspiel unterschiedlichster Komponenten, vom Elektromobil bis zur PV-Anlage, vom Smart Grid bis in das Smart Home
  • Der VDE arbeitet mit an Mandaten der Europäischen Kommission und bringt dort deutsche Lösungen ein
  • Das VDE-Institut prüft und zertifiziert mit seinen Testmaschinen komplette Systeme