Antriebssystem im Labor

VDE Antriebssysteme | 8.-9.11.2023 | Wien

| KIT
25.03.2021

VDE Antriebssysteme - Autorenhinweise

Hier finden Sie wichtige Hinweise für Autorinnen und Autoren.

www.vde.com/antriebssysteme-cfp  oder  www.vde.com/antriebssysteme-autorenhinweise

Aufruf zu Beiträgen

Auch in der nunmehr neunten Ausgabe beleuchtet die Fachtagung Elektromechanische Antriebssysteme die Optimierung der Funktionalität und die Effizienz moderner elektromechanischer Antriebstechnik.

Das Anwendungsspektrum umfasst industrielle und mobile Antriebssysteme, aber auch Erzeugereinheiten wie z. B. Windkraftanlagen. Die enge mechatronische Verzahnung und Integration elektrischer und mechanischer Antriebskomponenten werden in Zukunft immer wichtiger. Diese Entwicklung ist getrieben durch Erhöhung der Kompaktheit leistungselektronischer Komponenten, innovative E-Motorkonzepte, optimierte mechanische Antriebsbauteile, Einsatz neuer Materialkombinationen und Fertigungstechnologien und den gezielten Einsatz modernster Mess- und Sensortechnik.

Die Fachtagung fokussiert die aktuellen Trendthemen „Optimierung der Energieeffizienz im Gesamtsystem“ und „Ressourceneffizienz“ mit speziellen Sessions und Keynotes. Lösungen werden verstärkt bezüglich des Energie- und Rohstoffaufwandes über die vollständige Produktlebensdauer bewertet. Dies beginnt bei den Herstellungsprozessen und der Herkunft der Materialien, z. B. seltene Erden, Lithium, Mangan, Kobalt, beinhaltet Einsparpotenziale durch gesteigerte Anlageneffizienz und umfasst auch das Recycling.

Mit Blick auf den starken deutschsprachigen Wirtschaftsraum ist diese Fachtagung auf die DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ausgerichtet. Der Programmausschuss setzt sich aus Vertretern dieser Länder zusammen, sodass wir bei unserem Aufruf zu Fachbeiträgen ein breites und interessantes Spektrum erwarten. Die tagungsbegleitende Fachausstellung bietet Herstellern und Dienstleistern die Möglichkeit, zukunftsweisende, praxisbezogene Anwendungen und Produkte der Antriebstechnik zu zeigen. Die Fachtagung wird gemeinsam von VDE und OVE organisiert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung lernen aktuelle technische Entwicklungen zu Komponenten und Systemen im Anwendungsbezug kennen. Dieser Blick „über den Tellerrand“ ermöglicht es ihnen, neue Konzepte und Ideen aufzunehmen und auf ihre eigenen Anwendungen zu transferieren.

Wir laden alle Fachkolleginnen und -kollegen ein, Interessantes, Neues und Diskussionswertes vorzustellen und bis spätestens 28. März 2023 einen Beitrag einzureichen. Alle angenommenen Beiträge sind im Tagungsband enthalten. Die englischsprachigen, peer reviewten Beiträge werden außerdem in der IEEE Xplore Digital Library veröffentlicht und sind zeitlich unbegrenzt abrufbar und zitierfähig. Praxisbeiträge aus der Industrie ohne aufwändiges Paper sind gerne willkommen.

Die Beiträge sollen sowohl aus der Forschung (Hochschulen) als auch aus der Praxis (Industrie) kommen. Sie sollen das interdisziplinäre Vorgehen zwischen Elektrotechnik und Maschinenbau bei Planung, Entwurf, Inbetriebnahme und Betrieb antriebstechnischer Systeme verdeutlichen.

Bei dieser Fachtagung werden die Beiträge ein- oder zweimal bewertet:

  1. Auf Basis der Kurzfassungen entscheidet der Programmausschuss über die Annahme der Beiträge in das Tagungsprogramm.
  2. Auf Wunsch der Autorinnen und Autoren erfolgt ein Peer-Review der Tagungsbandbeiträge (siehe Autoreninformationen > Allgemeine Hinweise).

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

© VDE e.V.

Andreas Binder, Technische Universität Darmstadt
Martin Doppelbauer, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Harald Neudorfer, Technische Universität Wien

Wissenschaftliche Tagungsleiter

Anmelden von Beiträgen

Bitte erstellen Sie eine Kurzfassung des geplanten Beitrags mit Hilfe der Word-Vorlage (siehe Homepage) und beachten dabei die untenstehenden allgemeinen Hinweise. Die Kurzfassung besteht aus zwei DIN A4 Seiten mit Titel, Zusammenfassung, Motivation, Struktur und Kernergebnissen sowie zugehörigen Bildern und Referenzen. Die Kurzfassung muss den technisch-wissenschaftlichen Gehalt sowie die Innovationen klar erkennbar machen. Die Kurzfassung laden Sie bitte in EDAS hoch und geben dabei an, ob ein peer-review Ihres Beitrags gewünscht ist.

Um EDAS zu nutzen, benötigen Sie einen persönlichen Account. Bei der erstmaligen Nutzung klicken Sie auf "create new account" und legen ein Benutzerkonto an. Sollten Sie Ihre Anmeldedaten vergessen haben, klicken Sie auf "reset your password" und geben Ihre E-Mail-Adresse an.

Nach erfolgreichem Einloggen:

  1. tragen Sie den Vortragstitel ein
    wählen die bevorzugte Präsentationsart „category“ aus: Vortrag oder Poster
    wählen den am meisten zutreffenden Themenschwerpunkt aus
    wählen die Art des Tagungsband-Beitrags ("Fließtext mit Peer-Review" oder "Kurzfassung + Präsentation") aus
  2. fügen Sie ggf. weitere Autoren hinzu: in der Zeile „Authors“ unter „Change Add“ auf das Plus-Symbol klicken und Person über die Suche auswählen und hinzufügen.
  3. laden Sie die Kurzfassung hoch durch Klick auf das Upload-Symbol neben „Kurzfassung“

Nach dem erfolgreichen Hochladen erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail.

Beitrag anmelden

Termine

was

wann

Schlusstermin für das Einreichen der Kurzfassung

28.03.2023

Benachrichtigung der Autorinnen und Autoren (Ergebnis 1. Review)

09.05.2023

Schlusstermin für das Einreichen von Beiträgen für Peer-Review

10.07.2023

Benachrichtigung der Autorinnen und Autoren (Ergebnis 2. Review)

08.08.2023

Schlusstermin für das Einreichen von Beiträgen (alle)

21.08.2023

Beginn der Veranstaltung

08.11.2023

Icon Autoren

Allgemeine Hinweise

Icon Autoren
  • Tagungsband: Bei dieser Tagung gibt es zwei Möglichkeiten, die Tagungsbandbeiträge zu erstellen:
    (1) Kurzfassung 1-2 Seiten A4 + Präsentationsfolien bzw. Poster (pdf),
    (2) Fließtext maximal 6 Seiten.
    Die Tagungsbandbeiträge können in Deutsch oder Englisch verfasst werden.
    Die Beiträge sind in einem Tagungsband (ETG-Fachbericht mit ISBN) des VDE Verlags enthalten. Die englischsprachigen, peer reviewten Fließtext-Beiträge werden außerdem in IEEE Xplore veröffentlicht. Damit sind eine internationale Sichtbarkeit und ein hoher Citation-Index gewährleistet.
  • Bewertungskriterien: Ihr Beitrag wird nach Innovationsgehalt, Klarheit der Darstellung und Möglichkeit der praktischen Umsetzung beurteilt. Bitte vermeiden Sie werbliche Aussagen oder Darstellungen aus Verkaufsprospekten.
  • Sprache: Die Tagungssprache ist Deutsch, die Vortragssprache Deutsch oder Englisch.
  • Copyright: Mit der Einreichung erklären Sie, die Hinweise zum Copyright gelesen und akzeptiert zu haben: www.vde.com/schreibanleitung  bzw. www.vde.com/typing-instructions
  • Teilnahmegebühr: Eine Person pro Beitrag kann zu einer reduzierten Teilnahmegebühr an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Vortragsdauer:  Als Vortragsdauer sind 15 Minuten zuzüglich Diskussion vorgesehen.
  • Präsentationen: Nach der Fachtagung werden die Präsentationen als pdf-Dateien den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Download bereitgestellt.
Icon Themen

Tagungsthemen

Icon Themen
  1. Trendthema Optimierung der Energieeffizienz im Gesamtsystem
    Wechselrichtersteuerung; Fertigungstoleranzen; Getriebeübersetzung; Auslegungsrichtlinien; Minimum Efficiency Performance Standards MEPS
  2. Trendthema Ressourceneffizienz
    Sustainability, Ersatz kritischer Materialien, Diversifizierung der Lieferketten, Life Cycle Konzepte 
  3. Parasitäre Effekte bei wechselrichtergesteuerten Antriebssystemen
    Lagerströme; Geräusche, Schwingungen, Pendelmomente; EMV; Isolationsbeanspruchung; Zusatzverluste
  4. Innovative E-Motorentechnik und Materialien
    Neue Motorentechnologien und –topologien für drehzahlveränderbare Antriebe, magnetgelagerte Antriebe, elektrostatische Antriebe, Sonderantriebe; "neue" Materialien, nanokristalline Leiter, amorphe Metalle, recycelte Magnete, Supraleitung, SMC, Additive Fertigung; alternative Kühlverfahren
  5. Elektromechanik für Erneuerbare Energien / für die Energiewende
    Windkraftanlagen; Wasserkraftanlagen, Wellenkraftwerke; Kraft-Wärme-Kopplung-Maschinen (ORC); Geothermie-Anlagen; Schwungradspeicher
  6. Elektrifizierung von Antriebsstrang und Hilfsantrieben bei Fahrzeugen
    Kfz; Nutzfahrzeuge, mobile Arbeitsmaschinen (Gabelstapler, Baumaschinen, Agrarmaschinen ...); Pedelecs; Bahnen; Schiffe; Flugzeuge, Helikopter, Drohnen
  7. Elektrische Direktantriebe
    Spezielle Magnetkreis-Topologien; High-Torque-Antriebe; Lineartechnik, Tracksysteme; High-Speed Antriebe; Magnetgetriebe, -maschinen
  8. Umrichtertechnik und Antriebssystemtechnik
    Integrierte Kompaktantriebe, Motor-Umrichter-Integration; Kontaktlose Energieübertragung; Innovative Umrichtertopologien, 2- und 3-Level-Wechselrichter, Erhöhung der Phasenzahl; Motion Control Systeme, aktive Schwingungsunterdrückung; Funktionale Sicherheit; Wide-Band-Gap-Technologie, SiC, GaN
  9. Condition Monitoring
    Sensorintegration; Elektrisches Messen mechanischer Größen; Lineare und rotative Messprinzipien; Prüftechnik, Prototypenerprobung; Inbetriebnahmeverfahren komplexer Antriebssysteme; KI basierte Zustandsbewertung und Diagnosesysteme, maschinelles Lernen; vorbeugende Wartung, Erfahrungsberichte; Schmierstoffüberwachung
  10. Antriebsapplikationen aus Industrie
    Bearbeitungs- und Produktionsmaschinen, Produktronik, Transport- und Fördersysteme, Pumpen, Lüfter, Verdichter, Kompressoren, Walzwerksausrüstungen, Hütten- und Bergbauanlagen, Antriebe für explosionsgefährdete Bereiche (Petrochemie, Off-Shore-Plattformen ...), mechanische Übertragungselemente (Getriebe, Bremsen, Kupplungen ...)

Bitte geben Sie beim Einreichen von Beiträgen den am besten zutreffenden Themenschwerpunkt an.

Icon Erhöhung Qualität

Best Paper Award

Icon Erhöhung Qualität

Der Programmausschuss vergibt auf Basis der zur Veranstaltung akzeptierten Tagungsbandbeiträge einen Best Paper Award. Die Preisverleihung erfolgt während der Veranstaltung.

Icon Ausstellung

Fachausstellung

In der tagungsbegleitenden Fachausstellung zeigen Hersteller und Dienstleister zukunftsweisende, praxisbezogene Anwendungen und Produkte der Antriebstechnik.

Icon Ausstellung

In der tagungsbegleitenden Fachausstellung zeigen Hersteller und Dienstleister zukunftsweisende, praxisbezogene Anwendungen und Produkte der Antriebstechnik.

Icon Autoren

Tipps: Erstellen der Kurzfassung

Bitte nutzen Sie die bereitgestellte Word-Vorlage für die Erstellung der Kurzfassung.

Icon Autoren

Bitte nutzen Sie die bereitgestellte Word-Vorlage für die Erstellung der Kurzfassung.

Die Zusammenfassung (PDF) besteht aus zwei DIN A4 Seiten mit Titel, Kurzfassung, Motivation, Struktur und Kernergebnissen sowie zugehörigen Referenzen. Die Zusammenfassung muss derart aussagekräftig sein, dass der technisch-wissenschaftliche Gehalt sowie die Innovationen klar erkennbar sind. 

Icon Autoren

Tipps: Erstellen des Tagungsbandbeitrags

Icon Autoren

Bitte laden Sie Ihren Tagungsbandbeitrag (Umfang max. 6 Seiten inkl. Text und Bilder) als PDF-Datei mit eingebetteten Schriften in EDAS hoch. Für die Erstellung Ihres Tagungsbandbeitrags (Deutsch oder Englisch) nutzen sie bitte die auf der Veranstaltungs-Homepage bereitgestellte Word-Vorlage.

Der Abschnitt Kurzfassung (deutsch / englisch) wird häufig in Datenbanken zusammen mit dem Beitragstitel genutzt. Damit können interessierte Personen den Beitrag nach der Veranstaltung beim Verlag oder in anderen Literaturdatenbanken besser finden.

Bei Überschriften nutzen Sie bitte die vordefinierten Formatvorlagen.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, heißt es. Gestalten Sie die Bilder so, dass die gewünschte Aussage sofort ersichtlich ist. Vergessen Sie nicht die Achsenbeschriftungen bei Kurvendarstellungen. Fügen Sie eventuelle Quellenangaben in Klammern am Ende der Bildunterschrift ein.

Literaturhinweise werden am Ende im Abschnitt Literatur gesammelt aufgeführt. Einige typische Zitierweisen für Bücher und Beiträge in Zeitschriften finden Sie in der Vorlage. Wenn Sie auf andere Beiträge derselben Veranstaltung verweisen wollen, informieren Sie sich bitte vorab beim Veranstalter über die korrekte Zitierweise des Tagungsbands.

Downloads + Links
Icon Autoren

TIPP: Erstellen Ihrer Präsentation

Icon Autoren

Die Anzeige mittels Videoprojektion erfolgt im Seitenverhältnis 16:9.

Wenn Sie die Titelgrafik der Veranstaltung oder die Logos der Veranstalter einfügen möchten, finden Sie diese unter Downloads.

Unsere Empfehlung zum Umfang der Präsentation: 1 Folie pro Vortragsminute.

Videos konvertieren Sie mit dem Microsoft Movie Maker in Windows Media-Videodateien (.wmv). Diese binden Sie in Ihre Präsentation ein. Sound ist i. d. R. nicht möglich.

Am Veranstaltungstag, spätestens in der Pause vor Ihrem Vortrag, bringen Sie bitte Ihre Präsentation als ppt- oder pdf-Datei auf einem USB-Stick mit und geben Ihre Präsentation bei Ihrer Ankunft am Registrierungscounter bzw. direkt im Vortragsraum bei der Technik ab.

Für die Präsentation stehen ein Windows-Laptop mit PowerPoint 2010 (ppt, pptx, pps, ppsx), Acrobat Reader (pdf) und ein Beamer zur Verfügung. Wenn Sie besondere Schriftarten und Logos verwenden, bringen Sie bitte wegen möglicher Inkompatibilitäten einen eigenen Laptop mit.

In der Pause vor Ihrem Vortrag testen Sie bitte den Start der Präsentation und die korrekte Darstellung der Seiten. Bitte machen Sie sich mit der Ausrüstung vertraut.

Icon Autoren

TIPP: Erstellen Ihres Posters

Icon Autoren

Wir empfehlen die Erstellung eines Posters in der Größe DIN A0 lang Format. Das Layout bleibt Ihnen überlassen.

Wenn Sie die Titelgrafik der Veranstaltung oder die Logos der Veranstalter einfügen möchten, finden Sie diese unter Downloads.

Pinnwände (1,40 m hoch x 1,20 m breit) und Pins werden vor Ort bereitgestellt. Diese sind mit dem Beitragstitel gekennzeichnet.

Bitte befestigen Sie Ihr Poster am ersten Veranstaltungstag und nehmen es spätestens am Ende der Veranstaltung wieder ab. Bitte beachten Sie, dass nicht abgehängte Poster beim Abbau der Pinnwände entsorgt werden.

Bitte halten Sie sich während der Postersession bei Ihrem Poster auf und erläutern Sie Ihren Beitrag interessierten Teilnehmern*innen.