Antriebssystem im Labor
Elektromechanische Antriebssysteme | 9.+10. November 2021 | München + online
Beitrag anmelden

Kontakt

Electromechanical drive systems

Auch in der nunmehr achten Ausgabe beleuchtet die Fachtagung Elektromechanische Antriebssysteme die Optimierung der Funktionalität und die Effizienz moderner elektromechanischer Antriebstechnik.

Das Anwendungsspektrum umfasst industrielle und mobile Antriebssysteme, aber auch Erzeugereinheiten wie z. B. Windkraftanlagen. Die enge mechatronische Verzahnung und Integration elektrischer und mechanischer Antriebskomponenten wird in Zukunft immer wichtiger werden. Diese Entwicklung ist getrieben durch Erhöhung der Kompaktheit leistungselektronischer Komponenten, innovative E-Motorkonzepte, optimierte mechanische Antriebsbauteile, Einsatz neuer Materialkombinationen und Fertigungstechnologien und den gezielten Einsatz modernster Mess- und Sensortechnik.

Die Fachtagung fokussiert die aktuellen Trendthemen „Optimierung der Energieeffizienz im Gesamtsystem“ und „Minimierung parasitärer Effekte bei wechselrichtergesteuerten Antriebssystemen“ mit speziellen Sessions und Keynotes. Die aus einer gesteigerten Effizienz resultierende Betriebskostensenkung gewinnt bei Anlagenbetreibern immer größere Beachtung. Parasitäre Effekte wie Geräusche, Lagerströme, Erwärmung durch Zusatzverluste oder EMV können zu unangenehmen Frühausfällen führen oder schädliche Auswirkungen auf die Umgebung haben.

Mit Blick auf den starken deutschsprachigen Wirtschaftsraum ist diese Fachtagung auf die DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ausgerichtet. Der Programmausschuss setzt sich aus Vertretern dieser Länder zusammen, sodass wir bei unserem Aufruf zu Fachbeiträgen ein breites und interessantes Spektrum erwarten.

Die gewünschten Beiträge sollen sowohl aus der Forschung (Hochschulen) als auch aus der Praxis (Industrie) kommen. Sie sollen das interdisziplinäre Vorgehen zwischen Elektrotechnik und Maschinenbau bei Planung, Entwurf, Inbetriebnahme und Betrieb antriebstechnischer Systeme verdeutlichen.

Die Beiträge können in deutscher und englischer Sprache eingereicht werden. Auf Wunsch erfolgt ein Peer-Reviewing. Diese Beiträge erscheinen später in IEEE Xplore und sind uneingeschränkt zitierfähig. Praxisbeiträge aus der Industrie sind auch ohne aufwändiges Paper gerne willkommen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung lernen aktuelle technische Entwicklungen zu Komponenten und Systemen im Anwendungsbezug kennen. Diesen Blick „über den Tellerrand“ ermöglicht es ihnen, neue Konzepte und Ideen aufzunehmen und auf ihre eigenen Anwendungen zu transferieren.

Die Fachtagung wird als Hybridveranstaltung, d. h. als Kombination von Präsenz und Videoübertragung, ausgerichtet, sofern das Infektionsgeschehen im November 2021 eine Präsenzveranstaltung erlaubt.

privat

Andreas Binder, Technische Universität Darmstadt
Martin Doppelbauer, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Harald Neudorfer, Technische Universität Wien
Wissenschaftliche Tagungsleiter

Icon Zielgruppe

Zielgruppen

Icon Zielgruppe

  • Hersteller und Betreiber von Antriebssystemen und -komponenten
  • Hochschulen und Forschungsinstitute
Icon Themen

Tagungsthemen

Icon Themen
  1. Trendthema Optimierung der Energieeffizienz im Gesamtsystem
    Einfluss von Schaltfrequenz und Wechselrichtersteuerung; Fertigungstoleranzen; Getriebeübersetzung; Auslegungsrichtlinien; Minimum Efficiency Performance Standards MEPS
  2. Trendthema Minimierung parasitärer Effekte bei wechselrichtergesteuerten Antriebssystemen
    Lagerströme; Geräusche, Schwingungen, Pendelmomente; EMV, Isolationsbeanspruchung; Zusatzverluste
  3. Innovative E-Motorentechnik und Aktorik
    Motoren für drehzahlveränderbare Antriebe, magnetgelagerte Antriebe, elektrostatische Antriebe, Sonderantriebe; "neue" Materialien, nanokristalline Leiter, amorphe Metalle, recycelte Magnete, Supraleitung, SMC, 3D-Druck; alternative Kühlverfahren
  4. Elektromechanik für Erneuerbare Energien / für die Energiewende
    Wellenkraftwerk; Windkraftanlagen; Wasserkraftanlagen; ORC-Maschinen; Geothermie-Anlagen; rotierende Speicher
  5. Elektrifizierung von Antriebsstrang und Hilfsantrieben bei Fahrzeugen
    Kfz; Nutzfahrzeuge, mobile Arbeitsmaschinen; Pedelecs; Bahnen; Flugzeuge, Helikopter, Drohnen
  6. Elektrische Direktantriebe
    Motorentechnik; High-Torque-Antriebe; Lineartechnik, Tracksysteme; High-Speed Antriebe
  7. Mechanische Übertragungselemente
    gleichförmig und ungleichförmig übersetzende Getriebe, Zugmittel z. B. Zahnriemen, Spindeln, Ritzel-Zahnstange; Kupplungen, Bremsen; Gelenkwellen; Dämpfungssysteme; Überlastschutz
  8. Umrichtertechnik und Antriebssystemtechnik
    Integrierte Kompaktantriebe, Motor-Umrichter-Integration; Innovative Umrichtertopologien, 2- und 3-Level-Wechselrichter, Erhöhung der Phasenzahl; Motion Control Systeme, aktive Schwingungsunterdrückung; Funktionale Sicherheit; Wide-Band-Gap-Technologie, SiC, GaN
  9. Mess- und Sensorsysteme, Condition Monitoring
    Sensorintegration; Elektrisches Messen mechanischer Größen; Lineare und rotative Messprinzipien; Prüftechnik, Prototypenerprobung; Inbetriebnahmeverfahren komplexer Antriebssysteme; KI basierte Zustandsbewertung und Diagnosesysteme, maschinelles Lernen; vorbeugende Wartung, Praxiserfahrungen; Schmierstoffüberwachung
  10. Antriebsapplikationen aus Industrie und Mobilität
    Bearbeitungs- und Produktionsmaschinen, Produktronik, Transport- und Fördersysteme, Pumpen, Lüfter, Verdichter, Kompressoren, Walzwerksausrüstungen, Hütten- und Bergbauanlagen, Antriebe für explosionsgefährdete Bereiche (Petrochemie, Off-; Shore-Plattformen ...); Verkehrstechnik, Bahnantriebstechnik, Schiffsantriebe; Antriebe für mobile Geräte (Gabelstapler, Baumaschinen, Agrarmaschinen ...)

Bitte geben Sie beim Einreichen von Beiträgen den am meisten zutreffenden Themenschwerpunkt an.

Icon Call for Papers

Aufruf zu Beiträgen

Wir laden alle Fachkolleginnen und -kollegen ein, Interessantes, Neues und Diskussionswertes vorzustellen und einen Beitrag einzureichen. Alle angenommenen Beiträge sind im Tagungsband enthalten. Schlusstermin für das Einreichen der Kurzfassung ist der 13.04.2021.

Icon Call for Papers

Wir laden alle Fachkolleginnen und -kollegen ein, Interessantes, Neues und Diskussionswertes vorzustellen und einen Beitrag einzureichen. Alle angenommenen Beiträge sind im Tagungsband enthalten. Schlusstermin für das Einreichen der Kurzfassung ist der 13.04.2021.

Icon Postersession

Postersession

Die Postersession ist ein sehr wichtiger Bestandteil dieser Fachtagung und ein hervorragendes Forum für die intensive Diskussion ausgewählter Beiträge. Sie dient dem Austausch neuer Ergebnisse und persönlicher Fachgespräche.

Icon Postersession

Die Postersession ist ein sehr wichtiger Bestandteil dieser Fachtagung und ein hervorragendes Forum für die intensive Diskussion ausgewählter Beiträge. Sie dient dem Austausch neuer Ergebnisse und persönlicher Fachgespräche.

An den Posterwänden ist eine weit intensivere Diskussion und Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen, also der persönliche Austausch unter Fachleuten eines Themengebiets, möglich. Daneben wird wie auch bei den Vorträgen ein schriftlicher Beitrag im Tagungsband veröffentlicht.

Icon Erhöhung Qualität

Best Paper Award

Icon Erhöhung Qualität

Der Programmausschuss vergibt auf Basis der zur Veranstaltung akzeptierten Tagungsbandbeiträge einen Best Paper Award. Die Preisverleihung erfolgt während der Veranstaltung.

Veranstaltungsort

Hanns-Seidel-Stiftung

Hanns-Seidel-Stiftung

Anreise:

  • Bahn + ÖPNV
    ab München Hauptbahnhof 2 Stationen mit U-Bahn U1 "Olympia-Einkaufszentrum" oder U7 "Westfriedhof" bis Haltestelle "Maillinger Straße"; Ausgang "Lazarettstraße" der Beschilderung "Deutsches Herzzentrum" folgen, ca. 300 Meter Fußweg
  • Auto
    In der Tiefgarage stehen begrenzt Parkplätze zur Verfügung.
  • Flugzeug
    Ab Flughafen München Franz Josef Strauß (MUC) mit dem Taxi oder der S-Bahn S1 oder S8 (Fahrzeit circa 40 min., 20-min.-Takt) bis München Hauptbahnhof, weiter siehe Bahn + ÖPNV
Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Icon TV

Online teilnehmen

Wer nicht nach München reisen kann, hat die Möglichkeit, die Veranstaltung online zu verfolgen.

Icon TV

Wer nicht nach München reisen kann, hat die Möglichkeit, die Veranstaltung online zu verfolgen.

Die Vortragspräsentationen werden online übertragen.

Die Poster sowie ergänzende Audio-Informationen stehen als Download zur Verfügung. Diskussionen und direkte Kontakte mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind über das Online-Tool möglich.

Icon Übernachten

Übernachtung

Rund um die Location befinden sich Hotels jeder Preisklasse. Bitte wählen Sie Ihre Unterkunft selbst.

Icon Übernachten

Rund um die Location befinden sich Hotels jeder Preisklasse. Bitte wählen Sie Ihre Unterkunft selbst.

Icon Programmausschuss

Programmausschuss

Icon Programmausschuss
  • Andreas Binder, Technische Universität Darmstadt
  • Rolf Blümel, THEEGARTEN-PACTEC GmbH & Co. KG, Dresden
  • Martin Doppelbauer, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe
  • Oliver Drubel, WILO SE, Dortmund
  • Josef Gißler, Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co KG, Offenburg
  • Wilfried Hofmann, Technische Universität Dresden
  • Johann Kolar, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
  • Harald Neudorfer, Technische Universität Wien
  • Bernd Ponick, Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover
  • Alfred Schoo, Nordhorn
  • Manfred Schrödl, Technische Universität Wien
  • Andrea Vezzini, Berner Fachhochschule, Bern
Icon Kontakt

Veranstalter + Kontakt

Icon Kontakt

Bei allen Fragen zur Veranstaltung bezüglich der Teilnahme, der Erstellung von Vorträgen, Postern, Tagungsbandbeiträgen, zur Gestaltung der Ausstellung etc. wenden Sie sich bitte an den VDE Konferenz Service.
Sie möchten über den weiteren Verlauf der Veranstaltungsreihe informiert werden? Dann registrieren Sie sich als Interessent.

Veranstalter + Kontakt