Antriebssystem im Labor
VDE Antriebssysteme | 8. + 9. November 2023 | Wien
Beitrag anmelden
Antriebssystem im Labor
VDE Antriebssysteme | 8. + 9. November 2023 | Wien

Kontakt

Aufruf zu Beiträgen

Auch in der nunmehr neunten Ausgabe beleuchtet die Fachtagung Elektromechanische Antriebssysteme die Optimierung der Funktionalität und die Effizienz moderner elektromechanischer Antriebstechnik.

Das Anwendungsspektrum umfasst industrielle und mobile Antriebssysteme, aber auch Erzeugereinheiten wie z. B. Windkraftanlagen. Die enge mechatronische Verzahnung und Integration elektrischer und mechanischer Antriebskomponenten wird in Zukunft immer wichtiger werden. Diese Entwicklung ist getrieben durch Erhöhung der Kompaktheit leistungselektronischer Komponenten, innovative E-Motorkonzepte, optimierte mechanische Antriebsbauteile, Einsatz neuer Materialkombinationen und Fertigungstechnologien und den gezielten Einsatz modernster Mess- und Sensortechnik.

Die Fachtagung fokussiert die aktuellen Trendthemen „Optimierung der Energieeffizienz im Gesamtsystem“ und „Ressourceneffizienz“ mit speziellen Sessions und Keynotes. Lösungen werden verstärkt bezüglich des Energie- und Rohstoffaufwandes über die vollständige Produktlebensdauer bewertet. Dies beginnt bei den Herstellungsprozessen und der Herkunft der Materialien, z. B. seltene Erden, Lithium, Mangan, Kobalt, beinhaltet Einsparpotenziale durch gesteigerte Anlageneffizienz und umfasst auch das Recycling.

Mit Blick auf den starken deutschsprachigen Wirtschaftsraum ist diese Fachtagung auf die DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ausgerichtet. Der Programmausschuss setzt sich aus Vertretern dieser Länder zusammen, sodass wir bei unserem Aufruf zu Fachbeiträgen ein breites und interessantes Spektrum erwarten. Die tagungsbegleitende Fachausstellung bietet Herstellern und Dienstleistern die Möglichkeit, zukunftsweisende, praxisbezogene Anwendungen und Produkte der Antriebstechnik zu zeigen. Die Fachtagung wird gemeinsam von VDE und OVE organisiert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung lernen aktuelle technische Entwicklungen zu Komponenten und Systemen im Anwendungsbezug kennen. Dieser Blick „über den Tellerrand“ ermöglicht es ihnen, neue Konzepte und Ideen aufzunehmen und auf ihre eigenen Anwendungen zu transferieren.

Wir laden alle Fachkolleginnen und -kollegen ein, Interessantes, Neues und Diskussionswertes vorzustellen und bis spätestens 28. März 2023 einen Beitrag einzureichen. Alle angenommenen Beiträge sind im Tagungsband enthalten. Die englischsprachigen, peer reviewten Beiträge werden außerdem in der IEEE Xplore Digital Library veröffentlicht und sind zeitlich unbegrenzt abrufbar und zitierfähig. Praxisbeiträge aus der Industrie ohne aufwändiges Paper sind gerne willkommen.

Die Beiträge sollen sowohl aus der Forschung (Hochschulen) als auch aus der Praxis (Industrie) kommen. Sie sollen das interdisziplinäre Vorgehen zwischen Elektrotechnik und Maschinenbau bei Planung, Entwurf, Inbetriebnahme und Betrieb antriebstechnischer Systeme verdeutlichen.

Bei dieser Fachtagung werden die Beiträge ein- oder zweimal bewertet:

  1. Auf Basis der Kurzfassungen entscheidet der Programmausschuss über die Annahme der Beiträge in das Tagungsprogramm.
  2. Auf Wunsch der Autorinnen und Autoren erfolgt ein Peer-Review der Tagungsbandbeiträge (siehe Autoreninformationen > Allgemeine Hinweise).

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

© VDE e.V.

Andreas Binder, Technische Universität Darmstadt
Martin Doppelbauer, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Harald Neudorfer, Technische Universität Wien

Wissenschaftliche Tagungsleiter

Icon Zielgruppe

Zielgruppen

Icon Zielgruppe
  • Hersteller und Betreiber von Antriebssystemen und -komponenten
  • Hochschulen und Forschungsinstitute
Icon Themen

Tagungsthemen

Icon Themen
  1. Trendthema Optimierung der Energieeffizienz im Gesamtsystem
    Wechselrichtersteuerung; Fertigungstoleranzen; Getriebeübersetzung; Auslegungsrichtlinien; Minimum Efficiency Performance Standards MEPS
  2. Trendthema Ressourceneffizienz
    Sustainability, Ersatz kritischer Materialien, Diversifizierung der Lieferketten, Life Cycle Konzepte 
  3. Parasitäre Effekte bei wechselrichtergesteuerten Antriebssystemen
    Lagerströme; Geräusche, Schwingungen, Pendelmomente; EMV; Isolationsbeanspruchung; Zusatzverluste
  4. Innovative E-Motorentechnik und Materialien
    Neue Motorentechnologien und –topologien für drehzahlveränderbare Antriebe, magnetgelagerte Antriebe, elektrostatische Antriebe, Sonderantriebe; "neue" Materialien, nanokristalline Leiter, amorphe Metalle, recycelte Magnete, Supraleitung, SMC, Additive Fertigung; alternative Kühlverfahren
  5. Elektromechanik für Erneuerbare Energien / für die Energiewende
    Windkraftanlagen; Wasserkraftanlagen, Wellenkraftwerke; Kraft-Wärme-Kopplung-Maschinen (ORC); Geothermie-Anlagen; Schwungradspeicher
  6. Elektrifizierung von Antriebsstrang und Hilfsantrieben bei Fahrzeugen
    Kfz; Nutzfahrzeuge, mobile Arbeitsmaschinen (Gabelstapler, Baumaschinen, Agrarmaschinen ...); Pedelecs; Bahnen; Schiffe; Flugzeuge, Helikopter, Drohnen
  7. Elektrische Direktantriebe
    Spezielle Magnetkreis-Topologien; High-Torque-Antriebe; Lineartechnik, Tracksysteme; High-Speed Antriebe; Magnetgetriebe, -maschinen
  8. Umrichtertechnik und Antriebssystemtechnik
    Integrierte Kompaktantriebe, Motor-Umrichter-Integration; Kontaktlose Energieübertragung; Innovative Umrichtertopologien, 2- und 3-Level-Wechselrichter, Erhöhung der Phasenzahl; Motion Control Systeme, aktive Schwingungsunterdrückung; Funktionale Sicherheit; Wide-Band-Gap-Technologie, SiC, GaN
  9. Condition Monitoring
    Sensorintegration; Elektrisches Messen mechanischer Größen; Lineare und rotative Messprinzipien; Prüftechnik, Prototypenerprobung; Inbetriebnahmeverfahren komplexer Antriebssysteme; KI basierte Zustandsbewertung und Diagnosesysteme, maschinelles Lernen; vorbeugende Wartung, Erfahrungsberichte; Schmierstoffüberwachung
  10. Antriebsapplikationen aus Industrie
    Bearbeitungs- und Produktionsmaschinen, Produktronik, Transport- und Fördersysteme, Pumpen, Lüfter, Verdichter, Kompressoren, Walzwerksausrüstungen, Hütten- und Bergbauanlagen, Antriebe für explosionsgefährdete Bereiche (Petrochemie, Off-Shore-Plattformen ...), mechanische Übertragungselemente (Getriebe, Bremsen, Kupplungen ...)

Bitte geben Sie beim Einreichen von Beiträgen den am besten zutreffenden Themenschwerpunkt an.

Icon Call for Papers

Aufruf zu Beiträgen

Wir laden alle Fachkolleginnen und -kollegen ein, Interessantes, Neues und Diskussionswertes vorzustellen und einen Beitrag einzureichen. Alle angenommenen Beiträge sind im Tagungsband enthalten. Schlusstermin für das Einreichen der Kurzfassung ist der 28.03.2023.

Icon Call for Papers

Wir laden alle Fachkolleginnen und -kollegen ein, Interessantes, Neues und Diskussionswertes vorzustellen und einen Beitrag einzureichen. Alle angenommenen Beiträge sind im Tagungsband enthalten. Schlusstermin für das Einreichen der Kurzfassung ist der 28.03.2023.

Icon Postersession

Postersession

Die Postersession ist ein sehr wichtiger Bestandteil dieser Fachtagung und ein hervorragendes Forum für die intensive Diskussion ausgewählter Beiträge. Sie dient dem Austausch neuer Ergebnisse und persönlicher Fachgespräche.

Icon Postersession

Die Postersession ist ein sehr wichtiger Bestandteil dieser Fachtagung und ein hervorragendes Forum für die intensive Diskussion ausgewählter Beiträge. Sie dient dem Austausch neuer Ergebnisse und persönlicher Fachgespräche.

An den Posterwänden ist eine weit intensivere Diskussion und Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen, also der persönliche Austausch unter Fachleuten eines Themengebiets, möglich. Daneben wird wie auch bei den Vorträgen ein schriftlicher Beitrag im Tagungsband veröffentlicht.

Icon Erhöhung Qualität

Best Paper Award

Icon Erhöhung Qualität

Der Programmausschuss vergibt auf Basis der zur Veranstaltung akzeptierten Tagungsbandbeiträge einen Best Paper Award. Die Preisverleihung erfolgt während der Veranstaltung.

Icon Ausstellung

Fachausstellung

In der tagungsbegleitenden Fachausstellung zeigen Hersteller und Dienstleister zukunftsweisende, praxisbezogene Anwendungen und Produkte der Antriebstechnik.

Icon Ausstellung

In der tagungsbegleitenden Fachausstellung zeigen Hersteller und Dienstleister zukunftsweisende, praxisbezogene Anwendungen und Produkte der Antriebstechnik.

Veranstaltungsort

Haus der Ingenieure, Wien

Haus der Ingenieure, Wien

Anreise

  • Bahn + ÖPNV

    Ab Wien Hauptbahnhof 2 Stationen mit der U1 Richtung Leopoldau bis zur Station Karlsplatz. Danach ca. 550 Meter Fußweg, zunächst auf Kärntner Str. nach Norden Richtung Elisabethstraße, links abbiegen auf Elisabethstraße, anschließend links abbiegen auf Eschenbachgasse. Hinweis: U2 zwischen Schottentor und Karlsplatz aufgrund von Arbeiten gesperrt!
    Genauere Informationen zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unter https://www.wienerlinien.at 

  • Auto
    Parkplätze in der Robert-Stolz-Garage, Garage Museumsquartier oder in der Karlsplatz Parkgarage. In unmittelbarer Umgebung des OVE ist Kurzparkzone. Auf die Beschilderung Anwohnerparkplätze achten und derartige Parkplätze meiden!
     
  • Flugzeug
    Ab Flughafen Wien mit der S-Bahn CAT (Fahrzeit ca. 16 min) bis zur Station Landstraße. Der Beschilderung zur U-Bahn U4 Richtung Hütteldorf folgen. ​​​​​​​Ausstieg Station Karlsplatz. Weiter siehe Bahn + ÖPNV. Alternativ Taxi ab Flughafen bis Haus der Ingenieure.
Haus der Ingenieure
Icon Übernachten

Übernachtung

Rund um die Location befinden sich Hotels jeder Preisklasse. Bitte wählen Sie Ihre Unterkunft selbst.

Icon Übernachten

Rund um die Location befinden sich Hotels jeder Preisklasse. Bitte wählen Sie Ihre Unterkunft selbst.

Icon Programmausschuss

Programmausschuss

Icon Programmausschuss

Andreas Binder, Technische Universität Darmstadt, DE

Rolf Blümel, THEEGARTEN-PACTEC GmbH & Co. KG, Dresden, DE

Gerd Bramerdorfer, Johannes Kepler Universität Linz, AT

Martin Doppelbauer, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe, DE

Oliver Drubel, WILO SE, Dortmund, DE

Wilfried Hofmann, Technische Universität Dresden, DE

Spasoje Miric, Universität Innsbruck, AT

Harald Neudorfer, Technische Universität Wien, AT

Bernd Ponick, Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover, DE

Nils-Hendric Schall, WRD Wobben Research & Development GmbH (Enercon Gruppe), Aurich, DE

Manfred Schrödl, Technische Universität Wien, AT

Peter Tenberge, Ruhr-Universität Bochum, DE

Andrea Vezzini, Berner Fachhochschule, Biel, CH

Icon Kontakt

Veranstalter + Kontakt

Icon Kontakt

Bei allen Fragen zur Veranstaltung bezüglich der Teilnahme, der Erstellung von Vorträgen, Postern, Tagungsbandbeiträgen, zur Gestaltung der Ausstellung etc. wenden Sie sich bitte an den VDE Konferenz Service.
Sie möchten über den weiteren Verlauf der Veranstaltungsreihe informiert werden? Dann registrieren Sie sich als Interessent.

Veranstalter + Kontakt