Batterie erneuerbare Energie Innovation EV Lithium
RareStock / stock.adobe.com
19.01.2024 Seminar

Renewables Seminare: Batterieverordnung für Wirtschaftsakteure im März und Juni

Die Europäische Kommission veröffentlichte am 28. Juli 2023 die neue Batterieverordnung der Union, die die Batterierichtlinie 2006/66/EG ablöst. Diese Verordnung trat am 17. August 2023 in Kraft und wird nach einer 6-monatigen Frist ab dem 18. Februar 2024 in allen Mitgliedstaaten der EU wirksam.

Die Batterieverordnung betrifft sämtliche Akteure entlang des Batterielebenszyklus und beinhaltet umfassende Dokumentations- und Nachweispflichten. Unternehmen stehen vor Herausforderungen, insbesondere bei der Auslegung und konformen Umsetzung der spezifischen Anforderungen für verschiedene Batteriekategorien.

Kontakt
Sabine Behrmann
BattV Links zur Anmeldung
Infopapier zur Batterieverordnung

Verordnung (EU) 2023/1542 für Batterien und Altbatterien

Die Seminarreihe "Batterieverordnung für Wirtschaftsakteure" bietet einen umfassenden Überblick über aktuelle und kommende Anforderungen. Sie zeigt auf, worauf bei Konformitätsbewertungen zu achten ist und umfasst ein Grundlagenmodul sowie darauf aufbauende, Batterie kategoriespezifische Module:

  • Modul Grundlagen
  • Modul LMT und Gerätebatterien
  • Modul Industriebatterien

Erfahren Sie, wie Sie sich effektiv auf die neuen Anforderungen vorbereiten und Ihre Compliance sicherstellen können. Melden Sie sich für die Seminare an, um detaillierte Einblicke in die Batterieverordnung der Union zu erhalten und Ihre geschäftlichen Abläufe entsprechend anzupassen.

Batterieverordnung: Warum Unternehmen auf dem Laufenden bleiben sollten

Die Einhaltung von Vorschriften rund um Batterien ist für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Hier sind einige Gründe, warum es wichtig ist, sich stets über aktuelle Vorschriften zu informieren:

1. Compliance und rechtliche Sicherheit: Vorschriften dienen oft der Sicherheit, Umweltverträglichkeit und ordnungsgemäßen Entsorgung von Produkten, einschließlich Batterien. Unternehmen müssen diese einhalten, um rechtliche Konsequenzen zu vermeiden und ethische Geschäftspraktiken zu gewährleisten.

2. Marktzugang in der EU: Die Einhaltung von EU-Vorschriften ist oft eine Voraussetzung für den Marktzugang. Unternehmen müssen bestimmte Normen erfüllen, um Produkte in der Europäischen Union zu verkaufen. Die Nichteinhaltung kann ihre Präsenz auf dem EU-Markt beeinträchtigen.

3. Vertrauen der Verbraucher: Die Einhaltung gesetzlicher Normen stärkt das Vertrauen der Verbraucher. Kunden legen zunehmend Wert auf Umweltfragen und Produktsicherheit. Unternehmen, die sich zur Einhaltung von Vorschriften und Nachhaltigkeit verpflichten, gewinnen und bewahren das Vertrauen der Verbraucher.

4. Umweltauswirkungen: Batterien haben erhebliche Umweltauswirkungen. Vorschriften zielen darauf ab, diese zu verringern, Recycling zu fördern und den verantwortungsvollen Umgang mit gefährlichen Stoffen sicherzustellen. Unternehmen, die diese Vorschriften einhalten, tragen zur ökologischen Nachhaltigkeit bei.

5. Innovationschancen: Neue Vorschriften fördern Innovationen. Unternehmen können durch Anpassung an gesetzliche Änderungen neue Technologien, Produkte oder Dienstleistungen entwickeln, die den Marktanforderungen entsprechen.

6. Risikomanagement: Nichteinhaltung kann zu finanziellen Strafen, rechtlichen Problemen und Rufschädigung führen. Unternehmen, die sich über Vorschriften informieren, können Risiken effektiv managen und proaktiv Änderungen an Produkten oder Abläufen vornehmen.

7. Weltweite Geschäftspraxis: Auch global tätige Unternehmen außerhalb der EU sollten die EU-Vorschriften kennen und einhalten, da sie einen Standard setzen, der weltweit beachtet werden kann.

Teilnahmeempfehlung:

Diese Seminare richten sich an ein breites Publikum entlang der gesamten Batteriewertschöpfungskette in Europa. Das Grundlagenseminar ist für alle Unternehmen mit Batteriebezug zu empfehlen. Zusätzlich gibt es spezielle Module für LMT/Gerätebatterien und/oder Industriebatterien, je nach Geschäftsfeld. Ingenieure, Forscher, Industrieprofis und Energiesystem-Enthusiasten – egal ob erfahrene Experten oder Neueinsteiger – finden in diesen Seminaren eine umfassende Lernerfahrung.

Weitere Informationen

  • Seminarsprache: deutsch
  • Dauer: 4 Stunden je Modul, inkl. umfangreicher Q&A Session 
  • Durchführung: Online (Microsoft TEAMS)
  • Referenten: Fachexperten des VDE


Seminaranmeldung

Download: VDE Infopapier zur Batterieverordnung (EU) 2023/1542 über Batterien und Altbatterien

Wie wir Sie unterstützen können