Veranstaltungsname - Logo
AME | 12.-13.03.2019 | Dortmund
Sponsoren der GMM-Konferenz AmE Automotive meets Electronics
Partner der AME

Kontakt

Auch 2019 steht das Autonome Fahren im Fokus der 10. GMM-Fachtagung Automotive meets Electronis.

Die Wahrnehmung der Umgebung ist eine zentrale Funktion, um autonomes Fahren zu realisieren. Leistungsfähigere Hardware und neue Ansätze im Bereich der Software haben hier große Entwicklungssprünge ermöglicht. Entscheidend sind auch die Fortschritte, die auf dem Gebiet der Sensorentwicklung erzielt wurden. Trotzdem sind wir noch weit davon entfernt, in jeder Situation vollautomatisch fahren zu können. Innenstädte sind eine Herausforderung, weil der Verkehr sehr dicht ist und sich die Teilnehmer im Straßenverkehr nicht alle an die Regeln halten.

Themen der AmE sind somit Sensoren und Halbleiter, die Fusion der Sensordaten und deren Anwendung in Automated Driver Assistance Systemen. Fortschrittliche Algorithmen gehören ebenfalls in dieses Feld, um letztendlich einen sicheren Fahrbetrieb zu gewährleisten. Außerdem spielt auch die Kommunikation zwischen den Fahrzeugen und zur Infrastruktur eine große Rolle. Welchen weiteren neuen Anforderungen an die Fahrzeuge der nächsten Generation müssen wir begegnen? Hier wäre die veränderte E/A-Architektur zu nennen, die sowohl von der Leistungsverteilung als auch von der Informationsverteilung deutlich anders aussehen wird.

Nutzen Sie die AmE als eine Plattform, um Informationen zwischen Industrie, Hochschulen und Forschungseinrichtungen auszutauschen und neue Anregungen zu bekommen - siehe Tagungsprogramm. Besonders möchten wir den Nachwuchs motivieren, seine Ideen der Öffentlichkeit zu präsentieren und über die Diskussion Impulse für weitere Arbeit zu gewinnen.

Automotive meets Electronics and we would like to meet you!

Dr.-Ing. Michael Wahl, Universität Siegen
Wissenschaftlicher Tagungsleiter

Icon Anmelden

Teilnahmegebühr

Icon Anmelden

Bei Anmeldung bis zum 08.02.2019 gelten die folgenden Teilnahmegebühren.

  • Nichtmitglied: 430,00 €
  • Persönliches Mitglied*: 430,00 €
  • Vortragender: 340,00€
  • Student*: 110,00€

Bei Anmeldung nach dem 08.02.2019 gelten die folgenden Teilnahmegebühren.

  • Nichtmitglied: 510,00 €
  • Persönliches Mitglied*: 480,00 €
  • Vortragender: 340,00 €
  • Student*: 190,00 €

* Ermäßigung nur bei Übersendung einer Kopie des VDE/VDI-Mitgliedausweises bzw. Studentenausweises!

Gilt nicht für Promotionsstudenten!

 

Online anmelden
Icon Themen

Tagungsthemen

Icon Themen

ADAS

  • Fahrerassistenz und Unfallvermeidung
  • Teil-, hoch- und vollautomatisiertes Fahren
  • Kooperatives Fahren
  • Sensorik, Datenfusion und Systemintegration
  • Wahrnehmung des Fahrzeugumfelds
  • Umfeldmodellierung, Karten, Lokalisierung
  • Car-to-X-Kommunikation, Security und Privacy
  • Zuverlässigkeit und funktionale Sicherheit

 Connectivity

  •  Connectivity: Herausforderungen und Lösungen
  • Smartphones und Tablets im Fahrzeug
  • Konnektivitätsmodule, Router und Gateways
  • Funktionserweiterung durch backend/cloud-basierte Dienste, Apps, Ad-Hoc-Netzwerke, das Fahrzeug als Bestanteil des Internet
  • Daten- und Kommunikationssicherheit

E/E-Architektur

  • Wandel der E/E-Architektur
  • Optimierung der Energieverteilung
  • Neue Konzepte für elektrisches Fahren
  • Netzwerktechnologien (Ethernet im Fahrzeug, Powerline,...)
  • Modellbasierte Entwicklung & Simulation
  • Elektronik für neue Lichttechnologien (LED, Laser, OLED)

Halbleiter und Sensorik

  • Technologien und neue Anwendungen (ADAS, Connectivity...)
  • Aufbau- und Verbindungstechniken im Fahrzeug
  • Technologien zur Chip-Integration (SiP, PiP, 2 1/2D, 3D)
  • Leistungshalbleiter
  • Zuverlässigkeit elektronischer Komponenten

Übergreifende Themen wie z.B. Simulation, Modellbildung, Mensch-Maschine-Interface und E-Mobility reichen Sie bitte unter dem entsprechenden Anwendungsbereich ein.

Veranstaltungsort

Anreise

  • Auto: im Navigationsgerät Dortmund, „Strobelallee“ bzw. das Sonderziel „Westfalenhallen“ eingeben
  • Zug: im Hauptbahnhof Dortmund umsteigen in die U-Bahn U 45 Richtung Westfalenhallen
  • Öffentlicher Nahverkehr:
    Mit der U-Bahn U 45 (Richtung Westfalenhallen) vom Dortmunder Hauptbahnhof in 10 Minuten zur Haltestelle „Westfalenhallen“.
    Von der Dortmunder City (U-Bahnhöfe Reinoldkirche oder Stadtgarten) mit der U-Bahn U 46 (Richtung Westfalenhallen) in ca. 5 Minuten zur Haltestelle „Westfalenhallen“.
  • Flugzeug: Dortmund Airport mit Direktverbindungen zu vielen europäischen Städten. Entfernung zu den Westfalenhallten Dortmund: 12 km.
    Information: 0231 921 3140
Westfalenhallen Dortmund
Icon Übernachten

Übernachtung

Icon Übernachten

In diesem Hotel ist während des Veranstaltungszeitraums von 11.03-14.03.2019 ein Zimmerkontingent reserviert.

Das Kontingent läuft am 28. Januar 2019 aus. 

Der Preis für ein Einzelzimmer beträgt € 119.

Bitte verwenden Sie für Ihre Zimmerbuchung das Stichwort "AmE2019".

 

 

 

Mercure Hotel Messe & Kongress Westfalenhallen
Icon Tagungsband

Tagungsband

Die Beiträge werden im VDE Verlag veröffentlicht.

Icon Tagungsband

Die Beiträge werden im VDE Verlag veröffentlicht.

Alle Beiträge der AmE werden als GMM-Fachbericht herausgegeben. Englischsprachige Beiträge erscheinen zusätzlich in IEEE Xplore.

Die Tagungsteilnehmer erhalten den Tagungsband im Download ca. eine Woche vor Veranstaltungsbeginn.

Icon Erhöhung Qualität

Beste Beiträge

Icon Erhöhung Qualität

Seit 2013 vergibt das Programmkomitee der AmE einen Preis für den besten Beitrag. Dabei wird sowohl der schriftliche Beitrag als auch der Vortrag gewürdigt.

Mehr erfahren
Icon Veranstalter

Veranstalter

Icon Veranstalter

Gesellschaft für Mikroelektronik, Mikrosystem- und Feinwerktechnik (GMM)
Dr.-Ing. Ronald Schnabel
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069-6308 - 227
E-Mail: gmm@vde.com

Mehr erfahren
Icon Programmausschuss

Programmausschuss

Icon Programmausschuss

U. Ahlheim, ESG Elektroniksystem- u. Logistik GmbH, Raunheim
A. Barkow, Kautex Textron GmbH & Co KG, Bonn
K. Belhoula, Continental Automotive GmbH, Wetzlar

N. Beringer, Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
T. Bertram, Technische Universität Dortmund
F. Bläsing, Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
R. Busch, Universität Siegen
R. Denkelmann, Aptiv Services Deutschland GmbH, Wuppertal
P. Farber, Robert Bosch GmbH, Reutlingen
M. Frädrich, AB Elektronik GmbH, Werne
S. Frei, Technische Universität  Dortmund
S. Goß, Hochschule Ostfalia, Wolfsburg

J. Kind, ZF Group
T. Liebetrau, Infineon AG, Neubiberg
R. Montino, Elmos IT Services GmbH & Co. KG, Dortmund
C. Ress, Ford-Werke GmbH, Aachen
S. Sattler, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
A. Schäfer, AB Elektronik, Werne
R. Schnabel, VDE/VDI-GMM, Frankfurt am Main
D. Schramm, Universität Duisburg-Essen
N. Wagner, Adam Opel AG, Rüsselsheim
M. Wahl, Universität Siegen
R. Wille, NMB Minebea GmbH, Langen

Sponsoren und Medienpartner