UK Conformity Assesed Kennzeichnung
psdesign1 / Fotolia
05.01.2021

UKCA-Kennzeichen

Die britische Regierung hat entschieden, dass das UKCA-Kennzeichen für den britischen Markt obligatorisch ist. Eine Erläuterung des UKCA-Kennzeichens, sowie eine Übersicht über die Zeit und weitere Informationen wie technische Daten finden Sie unten.

Kontakt

Dr.-Ing. Klaus Kreß

Was ist das UKCA Kennzeichen?

UKCA Mark
GOV.UK

Die UKCA (UK Conformity Assessed Kennzeichnung) Kennzeichnung ist eine britische Produktkennzeichnung, die als Ersatz für die CE-Kennzeichnung nach dem Brexit entstand. Produkte, die in Großbritannien (England, Wales und Schottland) in den Verkehr gebracht werden sollen, benötigen diese Kennzeichnung seit dem 01.01.2021.

Notifizierte Stellen in Großbritannien dürfen keine gesetzlich vorgeschriebenen Bescheinigungen mehr für die EU ausstellen und bestehende UK-Bescheinigungen sind in der EU nicht mehr anwendbar. Hersteller, die bis-her gesetzlich vorgeschriebene Nachweise (z.B. EU-Baumusterprüfbescheinigungen) einer Notifizierten Stelle in UK genutzt haben, müssen diese auf eine Stelle in der EU umschreiben oder neu beantragen. Umgekehrt müssen für Bescheinigungen, die in Großbritannien angewandt werden sollen, von einer britischen notifizierten Stelle ausgestellt werden.

Anstatt der EU-Richtlinien und Verordnungen sind die zutreffenden UK-Gesetze anzuwenden, die eine UKCA-Kennzeichnungspflicht fordern.

Auf dem europäischen Markt wird die UKCA-Kennzeichnung nicht anerkannt. Für Produkte die auf dem EU-Markt in Verkehr gebracht werden sollen, wird weiterhin die CE-Kennzeichnung benötigt. 

Wann wird das UKCA Kennzeichen verpflichtend?

Das UKCA-Zeichen ist in Großbritannien seit dem 1. Januar 2021 Pflicht.

Bis 31.12.2021 ist es Herstellern noch gestattet, Produkte, welche ausschließlich die CE-Kennzeichnung tragen, in den britischen Markt einzubringen. Analog zur EU-Konformitätserklärung wird es künftig für den britischen Markt eine UKCA Declaration of Conformity geben, die anstatt auf EU-Richtlinien/Verordnungen auf entsprechende britische Gesetze verweisen und als normativer Nachweis auf britische Normen (BS) Bezug nehmen wird. Der Normenzusatz BS weist darauf hin, dass es sich um Normen handelt, die vom britischen Normungsinstitut, als der nationalen Normungsorganisation des Vereinigten Königreichs, angenommen wurden.

Die CE-Kennzeichnung, die EU-Konformitätserklärung und die EU-Baumusterprüfung werden den entsprechenden UK-Elementen als Alternativen bis längstens Ende 2021 gleichgestellt. Somit besteht vom 01.01.2021 bis zum 31.12.2021 eine einjährige Übergangsphase. Danach muss das UKCA-Kennzeichen zwingend verwendet und die dazugehörenden Forderungen umgesetzt werden. Falls ab dem 01.01.2021 jedoch zutreffende Änderungen am EU- oder UK-Recht wirksam werden, wird das UKCA-Kennzeichen unmittelbar auch vor dem 31.12.2021 für betroffene Produkte verpflichtend. Dies gilt gegebenenfalls auch umgekehrt für zwischenzeitliche Änderungen am UK-Recht. Die genannte Übergangszeit gilt sinngemäß auch für Produkte, die eine Bestätigung einer Notifizierten Stelle erfordern.

Die britische Regierung hat Richtlinien zur UKCA-Kennzeichnung veröffentlicht.  

To the guidelines

Geschäftsfrau im Meeting
nyul / Adobe

Wir unterstützen Sie gerne

Wir unterstützen Sie bei der Recherche von EU / UKCA Richtlinien im Hinblick auf eine mögliche EU / UKCA Konformitätserklärung.  

Contact us!

Für die Anbringung der UKCA-Kennzeichnung gelten folgende allgemeine Regeln:

Bis Ende 2022 ist es Herstellern erlaubt, das UKCA-Kennzeichen „provisorisch“ an ihr Produkt anzubringen. Dies ist bspw. über die entsprechende Kennzeichnung in der Bedienungsanleitung, einem Zusatzlabel oder ähnlichem möglich. Ab dem 01.01.2023 muss das UKCA Kennzeichen fest am Produkt selbst angebracht sein, vergleichbar mit der Forderung, welche für die CE-Kennzeichnung besteht.

  • Sie darf nur vom Hersteller oder seinem Bevollmächtigten auf dem Produkt angebracht werden, sofern dies in den einschlägigen Rechtsvorschriften zulässig ist.
  • Der Hersteller (bzw. sein Bevollmächtigter) übernimmt die volle Verantwortung für die Konformität seines Produktes mit den zutreffenden gesetzlichen Anforderungen.
  • Damit wird die Konformität des Produkts mit den zutreffenden gesetzlichen Anforderungen erklärt.
  • Grundlage für die Anbringung des UKCA-Zeichens ist eine UKCA Declaration of Conformity.
  • Neben der UKCA-Kennzeichnung dürfen keine weiteren Markierungen oder Zeichen auf dem Produkt angebracht werden, welche die Lesbarkeit oder Bedeutung der UKCA-Kennzeichnung beeinflussen.


Weitere Informationen zur technischen Dokumentation:

  • Der Hersteller (bzw. sein Bevollmächtigter) muss eine technische Dokumentation erstellen. Aus ihr muss ersichtlich sein, dass das Produkt den gesetzlichen Anforderungen entspricht.
  • Diese Informationen können jederzeit von Marktüberwachungs- oder Strafverfolgungsbehörden angefordert werden.
  • Wie bei der CE-Kennzeichnung muss die Dokumentation 10 Jahre aufbewahrt werden.


Allgemein gilt:
Es muss ersichtlich sein…

  • ...wie das Produkt konstruiert und hergestellt wurde.
  • ...wie der Hersteller die gesetzlichen Anforderungen an sein Produkt erfüllt.
  • ...die Adresse des Herstellers und etwaiger Lager.

Die weiteren Angaben entsprechen den Anforderungen an die EU-Konformitätserklärung.
 

Die folgenden Produkte sind für die UKCA-Kennzeichnung vorgeschrieben:

  • Sicherheit von Spielzeug
  • Sportboote und Wasserfahrzeuge
  • Einfache Druckbehälter
  • Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Nichtselbsttätige Waagen
  • Messgeräte
  • Aufzüge
  • ATEX
  • Funkgeräte
  • Druckgeräte
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Gasgeräte
  • Maschinenbau
  • Außengeräusche
  • Ökodesign
  • Aerosole
  • Elektrische Niederspannungsgeräte
  • Einschränkung von Gefahrenstoffen

Wie kann das VDE Insitut Sie bei der Umsetzung unterstützen?

Damit die Implementierung für Sie einfacher wird, helfen wir Ihnen gerne weiter. Schon von Beginn an unterstützen wir Sie bei der Ermittlung des anwendbaren Statutory Instrument (SI) für das einzelne Produkt sowie bei der Ausarbeitung eines Entwurfs eines britischen Declaration of Conformity (DOC). Durch die von uns durchgeführten Prüfungen an Ihrem Produkt können Sie die Konformität der BS-Standards nachweisen und Ihre Produkte weiterhin auf den britischen Markt bringen. Einen entsprechende zusätzliche Information wird sowohl im Prüfbericht, als auch im Zertifikat hinterlegt werden. 

Haftungsauschluss

Diese Informationen stammen aus Veröffentlichungen der britischen Regierung zum Brexit. Wir übernehmen keine Haftung für deren Richtigkeit oder Umsetzung.