Ökologischer Batterietechnologien und grüner Energiespeicher
malp / stock.adobe.com
09.07.2024 Kurzinformation

EU Batterieverordnung - (EU) 2023/1542

Die EU-Batterieverordnung ist ein umfassender gesetzlicher Rahmen, der den gesamten Lebenszyklus von Batterien in der Europäischen Union regelt und darauf abzielt, die Umwelt- und Wirtschaftsprobleme, die durch die Produktion, Nutzung und Entsorgung von Batterien entstehen, zu bewältigen. Die Verordnung soll Nachhaltigkeit, Sicherheit und Kreislauffähigkeit im Batteriemarkt sicherstellen, grüne Technologien fördern und den CO2-Fußabdruck reduzieren. Zu den wichtigsten Elementen der Verordnung gehören:

The regulation seeks to ensure sustainability, safety, and circularity in the battery market, promoting green technologies and reducing the carbon footprint. Key elements of the regulation include:

Kontakt Batterieprojekte
Batterietests & Projekte
Batterieseminare
Infopapier zur Batterieverordnung

Nachhaltige Produktion und Lieferkette:

CO2-Fußabdruck: Verpflichtende CO2-Fußabdruckerklärungen für Batterien.

Verantwortungsvolle Beschaffung: Anforderungen an die Sorgfaltspflicht bei der Beschaffung von Rohstoffen, um Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden zu vermeiden.

Recyclinganteil: Vorgaben für Mindestmengen an Recyclingmaterial in Batterien zur Förderung der Kreislaufwirtschaft.

Leistung, Haltbarkeit und Sicherheit:

Kennzeichnung und Information: Standardisierte Kennzeichnungsvorschriften, um Verbraucher über die Leistung, Haltbarkeit und Umweltauswirkungen der Batterie zu informieren.

Sicherheitsstandards: Strengere Sicherheitsvorschriften, um sicherzustellen, dass Batterien sicher für die Nutzer sind und Risiken wie Brände und Lecks minimieren.

Management am Lebensende:

Sammlung und Recycling: Verpflichtungen zur Sammlung und zum Recycling von Batterien, mit höheren Zielvorgaben für Sammelraten und Recyclingeffizienz.

Erweiterte Herstellerverantwortung (EPR): Hersteller sind für den gesamten Lebenszyklus ihrer Batterien verantwortlich, einschließlich Rücknahmesystemen und ordnungsgemäßer Abfallbewirtschaftung.

Standardisierung:

Klare rechtliche Regelungen schaffen gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Marktteilnehmer, sorgen für einen fairen Wettbewerb und verhindern Marktmonopole.

Digitaler Batteriepass:

Ein digitales Dokument, die wichtigen Informationen über jede Batterie enthält, einschließlich Herkunft, Zusammensetzung und Recyclinginformationen, um Transparenz und Rückverfolgbarkeit während des gesamten Lebenszyklus der Batterie zu verbessern.

Kreislaufwirtschaft:

Förderung des Designs von Batterien, die einfacher zu zerlegen, wiederzuverwenden und zu recyceln sind, um die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft zu unterstützen.

Die EU-Batterieverordnung zielt darauf ab, Europa zu einem weltweit führenden Unternehmen in der nachhaltigen Batterieproduktion und -nutzung zu machen. Sie steht im Einklang mit den weiter gefassten Zielen des EU-Green Deals, der Klimaneutralität bis 2050 und der Verringerung der Umweltauswirkungen industrieller Aktivitäten.

Renewables Seminare auf essociation

essociation
essociation
09.07.2024

Seminarsprache: deutsch

Dauer: 3-4 Stunden je Modul, inkl. umfangreicher Q&A Session

Zielgruppe: Beteiligte der Batteriewertschöpfungskette, z.B. Zulieferer, Hersteller, Inverkehrbringer, Händler, Nutzer. Importeure und Inverkehrbringer von Batterien und Produkten die Batterien enthalten. Unternehmensverantwortliche, Beauftragte, Produktmanager. Alle, die an neuen regulatorischen Rahmenbedingungen für Batterien interessiert sind

Renewables Seminare

How we can support you