Behörden und Öffentlicher Sektor profitieren durch die Aktivitäten des VDE
George Doyle / gettyimages
12.01.2018 409 0

Behörden und Öffentlicher Sektor

Das VDE-Institut führt in einer speziellen Datenbank alle VDE-geprüften und -zertifizierten Produkte auf. Daneben werden in einer Missbrauchsliste Hersteller und Inverkehrbringer aufgelistet, die bei unseren Markt- und Produktionskontrollen wegen Fälschung oder unberechtigter Nutzung des VDE-Zeichens aufgefallen sind. Dieser Online-Service unterstützt Behörden und den Öffentlichen Sektor bei dem Kampf gegen Markenpiraterie.

Bei unseren Markt- und Produktionskontrollen wird u. a. kontrolliert, ob für Produkte, die äußerlich sichtbar ein VDE-Zeichen tragen ein entsprechendes VDE-Zertifikat vorliegt. Ist dies nicht der Fall, wird das entsprechende Produkt bzw. der Hersteller des Produktes aufgrund einer fehlenden VDE-Zeichengenehmigung in unserer Missbrauchsliste aufgeführt. So können Behörden und der Öffentliche Sektor jederzeit überprüfen, ob unser VDE-Zeichen eventuell gefälscht wurde bzw. missbräuchlich verwendet wird.

Kontakt

Dr.-Ing. Klaus Kreß
Hotline Zollangelegenheiten

VDE und Zoll: gemeinsam gegen Produkt- und Markenpiraterie

Zoll setzt auf VDE-Zertifizierungsregister

Zur effektiven Bekämpfung von Fälschungen von Originalprodukten und des damit in der Regel einhergehenden Missbrauchs von VDE-Zeichen, arbeitet das VDE-Institut intensiv mit den europäischen Zollbehörden zusammen. Mithilfe des VDE-Zertifizierungsregisters kontrollieren europäische Zollbehörden die Gültigkeit von VDE-Zeichen bei der Wareneinfuhr nach Europa.

Wir möchten Hersteller daher darauf aufmerksam machen, dass Sie bei entsprechenden Warensendungen immer auch Kopien der dafür gültigen VDE-Zertifikate beifügen, um unnötige Verzögerungen bei der Zollabfertigung zu vermeiden. Gleichzeitig bitten wir Sie, auch Ihre Importeure und Kunden über diese Maßnahme zu informieren und ihnen Kopien der zutreffenden VDE-Zertifikate zur Verfügung zu stellen.

Vor dem Hintergrund des mittlerweile erreichten Volumens an Produktfälschungen und Zeichenmissbrauchs am europäischen Markt, halten wir diese Maßnahme für sinnvoll und notwendig.

Wir sind bemüht, etwaige Unannehmlichkeiten im Rahmen dieser Schutzaktion für unsere Kunden so gering wie möglich zu halten und vertrauen auf Ihre Unterstützung und auf Ihr Verständnis.