Schlösser vor Bits zur Illustration von IT-Sicherheit
Maksim Kabakou / Fotolia
25.11.2016 Pressemitteilung 39 0 TOP

Unfälle und Störfälle verhindern: Sicherheitsnorm feiert Jubiläum

Expertentagung in Erfurt: 20 Jahre IEC 61508 zur funktionalen Sicherheit

Sichere Systeme sind die Grundlagen des technischen und wirtschaftlichen Fortschritts. Um diese zu gewährleisten, müssen sicherheitsgerichtete Steuerungen elektrischer Produkte und Systeme während ihres gesamten Lebenszyklus zuverlässig arbeiten. Von dem entsprechenden Produkt darf keine Gefahr ausgehen. Experten sprechen dabei von funktionaler Sicherheit.

Kontakt

Pressesprecherin
Downloads + Links

Seit 20 Jahren erfüllt die Norm IEC 61508 diese Aufgabe und wurde seitdem auf Bereiche wie Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Automobiltechnik oder Bahntechnik angepasst. Ebenso entscheidend ist neben der funktionalen die IT-Sicherheit, der Schutz von IT-Systemen vor unerlaubten Eingriffen. Denn Bedrohungen der IT können Auswirkungen auf die funktionale Sicherheit haben. Welche Herausforderungen sich in Zeiten von Industrie 4.0 an die Sicherheit von Produkten, deren Komponenten und Systeme stellen, diskutieren Normungsexperten am 22. und 23. März 2017 bei der Tagung „Funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit 2017“ in Erfurt. Wie der Stand der Normung ist, wo Handlungsbedarf besteht und nachgebessert werden muss, bewerten die Experten anhand der Normen IEC 61508 (Sicherheitsgrundnorm für funktionale Sicherheit, VDE 0803), IEC 61511 (funktionale Sicherheit für die Prozessindustrie, VDE 0810) und IEC 62443 (IT-Sicherheit, VDE 0802).

Der steigende Anteil von Software an den heutigen Systemen erfordert, dass auch für die Sicherheitstechnik das Angebot an erlaubten Methoden und Tools erweitert wird. Experten, die sich auf internationaler Ebene mit der Normung sicherer Software beschäftigen, informieren in Erfurt über die Weiterentwicklung des für die Softwaretechnik zuständigen Normteils 3 (IEC 61508-3, VDE 0803-3).
Weitere Informationen zur Tagung des VDE und seiner Normungsorganisation DKE, die sich an Hersteller, Entwickler, Betreiber sowie die „Macher“ der Normen zur funktionalen und IT-Sicherheit richtet, gibt es unter http://conference.vde.com/fs/2017/Seiten/Startseite.aspx