Industrie 4.0 Grafik
dlyastokiv / stock.adobe.com
15.01.2021 Pressemitteilung

Gemeinsam stärker – DIN und VDE DKE unterzeichnen Kooperationsvereinbarung mit Enterprise Singapore (ESG)

Die drei Normungsorganisationen haben eine engere Zusammenarbeit bei der Normung von Zukunftstechnologien beschlossen. 

Kontakt

Pressesprecherin
Downloads + Links

DIN und VDE DKE haben eine engere Zusammenarbeit mit dem Normungsinstitut „Enterprise Singapore“ (ESG) vertraglich geregelt. Mit der Kooperationsvereinbarung rücken das hochindustrialisierte Singapur und Deutschland in der Normung weiter zusammen. Insbesondere die Bereiche Industrie 4.0, Mobilität, Künstliche Intelligenz, Cybersecurity sowie Circular Economy stehen dabei im Fokus. Weiterhin wollen die drei Normungsorganisationen den Wissensaustausch der Experten ausbauen und von den unterschiedlichen Erfahrungen in Europa und Südostasien profitieren. 

Warum Normung so wichtig ist

Deutsche Unternehmen sind dabei, neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen, die sich durch die schnell voranschreitende Urbanisierung und Digitalisierung in Asien ergeben. Nur eine abgestimmte Normung schafft die notwendige Basis für die Vernetzung verschiedener Akteure zu agilen Wertschöpfungsnetzen. Hierfür benötigt man ein hohes Maß an Interoperabilität und Schnittstellen, die sowohl Herstellern und Kunden die Möglichkeit eröffnen, neue Märkte zu erschließen.

Singapur ist ein wichtiger Partner in Asien

„Singapur besitzt eine der erfolgreichsten Wirtschaften der Welt und ist damit für die deutsche Industrie ein wichtiger Partner in Asien“, erklärt Florian Spiteller, Mitglied der Geschäftsleitung von VDE DKE. Der Stadtstaat an der Südspitze Asiens fördert kontinuierlich das digitale Wachstum – vor allem dort, wo Hightech-Fertigung und Highend-Service zusammenwirken, etwa auf dem Gebiet des Cloud-Computings, der Augmented Reality, dem maschinellen Lernen, der Robotik oder im Feld „Autonomous vehicles“. Mittlerweile ist Singapur laut Weltbank bereits der viertgrößte Exporteur von Hightech-Produkten nach Wert – hinter der VR China, Deutschland und den USA. „Wir müssen gerade in diesen herausfordernden Zeiten Fachwissen durch internationale Kooperationen und Partnerschaften bündeln. Nur so können wir gemeinsam Entwicklungen vorantreiben und innovative Lösungen für derzeitige Herausforderungen finden. Deshalb ist die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit zwischen DIN, VDE DKE und ESG so wichtig“, sagt Christoph Winterhalter, Vorstandsvorsitzender von DIN. 

Führende Rolle Deutschlands in der Normung

Deutschland hat eine führende Rolle in der internationalen Normung eingenommen, insbesondere im relevanten Bereich der Industrie 4.0. „Jetzt gilt es diese Position auszubauen und gezielt relevante Themen in die internationale Normung zu bringen“, führt Spiteller aus. Und das entspricht auch den Wünschen der Partner aus Singapur. „Der Aufbau von Partnerschaften wie dieser ist eine Grundvoraussetzung für eine starke und robuste Qualitäts- und Normeninfrastruktur in Singapur. Wir stellen so sicher, dass unsere Normen der internationalen Nomenklatur entsprechen“, sagt Choy Sauw Kook, Generaldirektorin Quality and Excellence bei ESG. 

Interessiert an Industrie 4.0, Smart Factory, Industrial Internet of Things?

Industrieroboter in Fertigungshalle
Siegblatt / adobe
29.07.2020 TOP

Der VDE wirkt an der Nahtstelle zwischen Technologien, IT und Anwendung. Er führt bei Themen wie zuverlässige drahtlose Kommunikation, Robotik und autonome Systeme sowie IT-Sicherheit vernetzter System führende Experten und Anwender zusammen und verbreitert deren Wissensbasis. VDE|DKE engagiert sich aktiv in der Plattform Industrie 4.0. Mit der Deutschen Normungs-Roadmap hat sie einen wichtige Grundlage gelegt und das „Standardization Council Industrie 4.0“ gegründet.

Weitere Inhalte zum Thema Industrie 4.0 finden Sie auf unserer Themenseite Industry.

Zur Themenseite Industry