Eine Photovoltaikanlage im Grünen
Michel Angelo / stock.adobe.com
05.10.2021 Pressemitteilung

VDE Renewables und Munich Re kooperieren

VDE Renewables und Munich Re starten eine neue Ära für Versicherbarkeit und Vertrauensbildung bei Photovoltaik-Modulen und Systemen: Detaillierte Analyse von Schadensfällen und Geschäftsrisiken erfordern neue Standards für Bankability und Versicherbarkeit. Investoren brauchen mehr Gewissheit, dass ihre Solarinvestition auch langfristig rentabel ist. VDE stellt mit Munich Re auf der Intersolar 2021 in München ein vollständig neu entwickeltes Portfolio zur kontinuierlichen Qualitätsüberwachung vor, um den Return of Investment (RoI) zu erreichen. 

Kontakt

Pressesprecherin

Zum Start von Europas größter Solarmesse Intersolar verkündeten VDE Renewables und Munich Re heute den Ausbau ihrer strategischen Partnerschaft im Bereich Photovoltaik Anlagen. Ziel der beiden Partner ist es, dem Bank-, Finanz- und Versicherungssektor Vertrauen in Solarinvestitionen zu geben. „Um die Nachfrage nach Investitionen im Bereich Photovoltaik zu erhöhen, benötigt der Markt das Vertrauen, dass die Solaranlagen über 30 Jahre sicher und rentabel betrieben werden. Dazu gehören insbesondere langfristige Leistungsgarantien mit maßgeschneiderten Versicherungslösungen“, erklären VDE Renewables und Munich Re. Hierzu hat ein Expertenteam von VDE Renewables und Munich Re unter der Leitung von Ulrike Jahn, VDE Expertin und diesjährige Preisträgerin des international anerkannten Becquerel-Preises der Europäischen Kommission, einen Leistungs- und Kriterienkatalog entwickelt, der sowohl die technische Qualität des Produkts verifiziert als auch die notwendigen kontinuierlichen Überprüfungen der Produktionsstandorte einschließt.

Ohne Qualitätssicherung drohen erhebliche Risiken

Basis ihrer Untersuchungen waren Auswertungen verschiedener Studien und Analysen der Internationalen Energieagentur (IEA)1 und dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE)2 zur Qualität, Nachhaltigkeit und Profitabilität von Solarsystemen. Dabei ist den Experten aufgefallen, dass erhebliche Risiken durch einen Ausfall oder eine Leistungsverschlechterung der PV-Module entstehen, wenn keine professionelle Qualitätssicherung, beginnend beim Due Diligence Prozess, über die Herstellung der Solarkomponenten bis hin zu einer stringenten Fabriküberwachung vorgenommen wird. „Ulrike Jahn und ihr Team haben den Leistungs- und Kriterienkatalog rundum überarbeitet. Er folgt dem aktuellen Stand der Technik und berücksichtigt über 30 Jahre Erfahrungen und Best Practices der Solarbranche“, sagt Burkhard Holder, VDE Renewables Geschäftsführer. „Mit der kontinuierlichen Einbindung von Inspektionsaudits direkt bei den Herstellern reduzieren wir die technischen sowie die wirtschaftlichen Risiken und schaffen die Basis für hochwertige Versicherungslösungen zusammen mit unserem langjährigen Partner Munich Re“, so Holder weiter.

Langfristige Rentabilität steigern

Munich Re hat bis heute mehr als 300 Produktionsstätten von Photovoltaikanlagen und -modulen weltweit auditiert. Zusammen mit VDE Renewables hat der Rückversicherungskonzern die Anforderungen an Versicherungsprodukte kontinuierlich an den Stand der Technik angepasst. Nun ist das Ziel, die langfristige Rentabilität von PV-Anlagen zu steigern. Hierzu stellte Munich Re heute sein neues Versicherungsprodukt vor, das die langfristige Profitabilität der Solarinvestments mit absichern sollen. „Ich freue mich, dass wir mit unserem langjährigen Partner VDE Renewables jetzt neue Versicherungsprodukte anbieten können, die auch die Planungssicherheit unterstützen. Unser Premium Produkt sunSure+ festigt die Stabilität und das Marktvertrauen und verbessert die Bankability sowie das Erreichen attraktiver Finanzierungskonditionen“, sagt Michael Schrempp, Head of Green Tech Solutions der Munich Re. „Gemeinsam mit der VDE Renewables wollen wir dazu beitragen, dass mit unseren Ansätzen neue Marktstandards entstehen und die langfristige Rentabilität der Investition in Solarkraftwerke weiter steigt“, ergänzt Schrempp. 

Performance, Operation and Reliability of Photovoltaic Systems - IEA-PVPS

2 Study: Paths to a Climate-Neutral Energy System - The German Energy Transition in its Social Context (fraunhofer.de)


Interessiert an Energy, Erneuerbaren Energien und Stromnetzen?

Bild mit Solar Panels, Windräder und Wasserkraftwerk
Alberto Masnovo - stock.adobe.com
29.07.2020 TOP

Die Energiewende ist eine Generationenaufgabe: Bis 2050 soll der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung auf mindestens 80 Prozent steigen. Das bringt nie dagewesene Herausforderungen mit sich – aber auch einzigartige Chancen. Die Normen und Standards, die der VDE entwickelt, sind dafür Wegbereiter. Sie spielen bei allen wichtigen Zukunftsthemen eine Rolle: vom Internet of Energy (IoE) bis zur Cyber Security, bei Power2X und E-Mobility, bei Microgrids und in Smart Markets.

Weitere Inhalte zum Thema Energie finden Sie auf unserer Themenseite Energy.

Zur Themenseite Energy