Online Seminar
putilov_denis / stock.adobe.com
29.09.2021

VDE Online-Seminare

Mit unseren kostenlosen Online-Seminaren möchten wir Sie über die neuesten Entwicklungen in der Prüfung und Zertifizierung von elektrischen Geräten und Systemen informieren. Unsere Expertinnen und Experten berichten über neueste Trends ebenso wie über die Dauerbrenner in der Zertifizierungswelt. Dabei greifen sie zurück auf einen Erfahrungsschatz aus 100 Jahren Prüfung und Zertifizierung.

Dieser Webinar-Kalender wird laufend aktualisiert. Schauen Sie also gerne immer mal wieder rein.

Kontakt

Laura Walter
Weitere VDE Online-Angebote
English Online Seminars:

Februar

Stempel auf abgeschlossenem Dokument

Product Compliance betrachtet aus 360° - Brauchen wir wirklich ein CE? Da fragt doch keiner nach…

16.02.2022, 10 - 11 Uhr | Dr. Ulrich Becker, Rechtsanwalt bei CMS Deutschland

Stempel auf abgeschlossenem Dokument

16.02.2022, 10 - 11 Uhr | Dr. Ulrich Becker, Rechtsanwalt bei CMS Deutschland

Das Thema Product Compliance ist für Unternehmen ein ernst zu nehmendes Thema. Nicht erst seit der Verschärfung der Marktüberwachung im Juli 2021 bietet es eine Vielzahl von unliebsamen Überraschungen und sollte bei Produzierenden, aber auch Vertriebsunternehmen oben auf der Agenda stehen. Zum Auftakt der VDE Veranstaltungsreihe Product Compliance aus 360° erläutert Dr. Ulrich Becker, Rechtsanwalt bei CMS Deutschland, was es mit dem Thema Product Compliance auf sich hat und was man zu beachten hat. Dabei werden Grundlagen der Produkthaftung und Produktsicherheit vermittelt, aber auch auf die Konsequenzen eingegangen. Neben Gewährleistungsansprüchen und Schadenersatzansprüchen aus Produkthaftung drohen empfindliche Bußgelder und Strafen, aber auch unangenehme Maßnahmen der Marktüberwachungsbehörden. Und auch vom Wettbewerber droht Ungemach. Worauf Sie achten müssen, um Ihr Unternehmen krisenfest zu machen, ist Gegenstand dieser Einführungsveranstaltung. 

Im weiteren Verlauf der Folgetermine zur VDE Veranstaltungsreihe „Product Compliance betrachtet aus 360°“ werden diese Grundlagen Schritt für Schritt vertieft, wir beschäftigen uns z.B. mit Kennzeichnungs- und Labellingfragen, mit Fragen der Qualitätssicherung und Produktionsüberwachung und erörtern, was passiert, wenn es trotz allem mal nicht „gut geht“, also ein Produktrückruf oder eine Warnung ansteht. Anhand praktischer Beispiele erläutern wir, wie Sie reagieren müssen, wie eine RAPEX-Analyse durchgeführt wird und wie man am besten mit der Behörde kommuniziert. 

Anmeldung
Mobilfunkantennen

Cybersecurity für Funkanlagen – Jetzt wird es ernst!

02.02.2022, 10 - 11 Uhr | Dr. Stephan Kloska, Alexander Matheus

Mobilfunkantennen

02.02.2022, 10 - 11 Uhr | Dr. Stephan Kloska, Alexander Matheus

Informationen haben einen hohen Wert für Unternehmen, Behörden sowie Privatpersonen und müssen daher angemessen geschützt werden. Ein vertrauenswürdiger Umgang mit diesen Informationen sowie deren Schutz sind die wesentlichen Ziele der Informationssicherheit.
Für alle Geräte die Funkwellen zur Übertragung von Daten und Informationen nutzen und die direkt oder über andere Geräte mit dem Internet verbunden sein können, wird die Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU durch eine delegierte Verordnung der EU-Kommission zum Thema „Cybersecurity“ erweitert werden.
Ein Entwurf zu dieser delegierten Verordnung zum Thema Netzwerksicherheit, Privatheit von Daten und Betrug ging am 31.10. an das EU-Parlament. In Kürze soll das Dokument im Amtsblatt der EU veröffentlicht und damit gültig werden. In unserem Online-Seminar möchten wir Ihnen wesentliche Inhalte dieser neuen Verordnung vorstellen und darauf eingehen, warum die Einbeziehung einer notifizierten Stelle bis zur Veröffentlichung einer Norm notwendig ist. Ebenso zeigen wir Ihnen mögliche Vorgehensweisen für Hersteller in Zusammenarbeit mit dem VDE auf und welche erforderlichen Prüfungen anstehen werden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem kostenlosen Online-Seminar. 

Anmeldung
Mobile communications antenna

ENGLISH: Cyber security for radio systems - now it's getting serious!

February 9, 2022 10:00 AM - 11:00 AM CET | Dr. Stephan Kloska, Alexander Matheus

Mobile communications antenna

February 9, 2022 10:00 AM - 11:00 AM CET | Dr. Stephan Kloska, Alexander Matheus

Information is highly valuable for companies, authorities and private persons and must therefore be reasonably protected. Handling this information in a trustworthy manner and protecting it are the fundamental goals of information security.

For all devices that use radio waves to transmit data and information and that may be connected to the Internet directly or via other devices, the Radio Equipment Directive 2014/53/EU has been extended at the 12.01.2022 by the delegated regulation 2022/30 of the EU Commission on the topic of "cybersecurity".

In our online seminar we would like to introduce you to the essential content of this new regulation and explain why it is necessary to involve a notified body until a standard is published. We will also show you possible procedures for manufacturers in cooperation with the VDE and which tests will be required.

We are looking forward to your participation in our free online seminar.  

Register
Nahaufnahme von optischen Fasern

Breitbandausbau – Nutzen wir unsere Chance und vorhandene Ressourcen

23.02.2022, 10 Uhr - 11 Uhr | Jörg Bör

Nahaufnahme von optischen Fasern

23.02.2022, 10 Uhr - 11 Uhr | Jörg Bör

Um den Breitbandausbau in Deutschland voranzutreiben, sollen Infrastrukturnetze wie Verkehrswege oder Ver- und Entsorgungskanäle mitgenutzt werden. So bietet z.B. das weitverzweigte Gleisnetz der DB Netz AG eine Möglichkeit, auch entlegene Gebiete anzuschließen.

Die Verlegung in vorhandenen Infrastrukturen, z.B. entlang Bahnstrecken oder in Abwasserkanälen, stellt aufgrund der speziellen Einsatzbedingungen besondere Anforderungen an Kabel und Verbindungstechnik. Diese technischen Anforderungen werden oft in eigenen Spezifikationen der jeweiligen Infrastrukturbetreiber für die entsprechenden Netzwerkkomponenten festgelegt. Ihre Einhaltung muss überprüft werden. So ist z.B. oft die Lebensdauer unter den relevanten mechanischen oder chemischen Einflüssen zu verifizieren. Viele Infrastrukturbetreiber fordern den Nachweis eines akkreditierten Prüfinstituts über die durchgeführte Typprüfung gemäß der entsprechenden Spezifikation als Voraussetzung für die Lieferfreigabe.

DIN EN ISO/IEC 17025:2018 legt Anforderungen an unabhängige, akkreditierte Prüflabore fest. Die Akkreditierung des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts nach dieser Norm durch die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS umfasst auch entsprechende Normen für Lichtwellenleiterkabel. Im Rahmen des TDAP-Programmes kann die unabhängige Typprüfung von LWL-Kabeln durch das VDE Prüfinstitut auch im Herstellerlabor konform zu den Anforderungen der Akkreditierung durchgeführt werden. Dies ist kostengünstiger und dient auch einer zügigeren Durchführung der Prüfungen. Auch im Kundenlabor muss die Prüfdurchführung die Anforderungen der ISO 17025 erfüllen, was auch entsprechend zu dokumentieren ist.

Nehmen Sie an unserem kostenlosen Online-Seminar teil, damit Sie wissen, welche Anforderungen an Sie bzgl. des Breitbandausbaus gestellt werden und wie Sie das VDE Institut hierzu unterstützen kann.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem kostenlosen Online-Seminar.  

Anmeldung

März

Frau digitaler Arbeitsplatz

Funktionale Sicherheit

02.03.2022, 10 Uhr - 11 Uhr | Abdelali Mejahed

Frau digitaler Arbeitsplatz

02.03.2022, 10 Uhr - 11 Uhr | Abdelali Mejahed

Die Sicherheit von Produkten ist heute mehr denn je von einer korrekten Funktion der elektrischen, elektronischen und programmierbar elektronischen Systeme (E/E/PE) abhängig, da Fehlfunktionen zu gefährlichen Situationen führen und dadurch Personen und Investitionen gefährden können. Die einwandfreie, zuverlässige und sichere Funktion dieser E/E/PE-Systeme – auch im Fehlerfall – muss daher u.a. mit Hilfe von sog. Sicherheitsfunktionen gewährleistet sein.

Neben einer kurzen Erläuterung, sowie der Definition der charakteristischen Merkmale von Sicherheitsfunktionen, werden die grundlegenden Anforderungen an Sicherheitsfunktionen beschrieben. Abschließend werden wir die Anwendung von Sicherheitsfunktionen innerhalb der funktionalen Sicherheit mit Hilfe von praktischen Beispielen aus verschiedenen Anwendungsbereichen veranschaulichen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem kostenlosen Online-Seminar. 

Anmeldung
Medizinisches Personal, waehrend einer OP im Operationssaal

Neue EMV-Norm für Medizinprodukte EN 60601-1-2:2015/A1:2021 - Wesentliche Neuerungen

16.03.2022, 10 Uhr - 11 Uhr | Dr. Stephan Kloska

Medizinisches Personal, waehrend einer OP im Operationssaal

16.03.2022, 10 Uhr - 11 Uhr | Dr. Stephan Kloska

Die EN 60601-1-2:2015 + A1:2021 gilt für die grundlegende Sicherheit und die grundlegende Leistung von medizinischen Geräten (ME) und ME-Systemen beim Vorhandensein elektromagnetischer Störungen und für elektromagnetische Störungen, die von Geräten und Systemen abgegeben werden können. Die Ergänzung A1:2021 zur Norm führt neue Prüfungen zur Störfestigkeit gegen magnetische Felder, verursacht durch Systeme zur Warenidentifikation (RFID) ein.

In unserem Online-Seminar möchten wir mit Ihnen auf die allgemeinen Änderungen und vor allem auf die neuen Prüfanforderungen in der Norm eingehen. Natürlich geben wir Ihnen auch einen Überblick, inwiefern das VDE Institut Sie hierzu unterstützen kann.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem kostenlosen Online-Seminar.  

Anmeldung
Tastatur Button Norm

DIN EN IEC 62368-1 – Allgemeine Übersicht der Editionen

30.03.2022, 10 - 11 Uhr | Marcell Klinkert, Holger Kreuzer

Tastatur Button Norm

30.03.2022, 10 - 11 Uhr | Marcell Klinkert, Holger Kreuzer

Die DIN EN IEC 62368-1 gilt für elektrische und elektronische Einrichtungen im Bereich der Audio-, Video-, Informations- und Telekommunikationstechnik, einschließlich elektrischer Büromaschinen und zwar für eine Nennspannung bis zu 600 V.

In unserem Online-Seminar zur DIN EN IEC 62368-1 möchten wir noch einmal einen groben Überblick zum Aufbau des Standards geben und auf das zu beachtende „Date of withdrawal“ (DOW) eingehen. Ebenso die Unterschiede der verschiedenen Editionen aufzeigen, welche uns spätestens ab dem 06.01.2023 betreffen werden. Besonders zu beachten sind hierbei die Varistorentests (Abschnitt G.8), Anforderungen für den Außenbereich (Übernahme aus EN IEC 60950-22), die drahtlose Energieübertragung (induktives Laden), isolierende Flüssigkeiten, FIW Drähte, und zusätzliche Anforderungen an Geräte, die in der Lage sind eine Gleichstromversorgung über gängige Kommunikationskabel, wie USB oder Ethernet (PoE) bereitzustellen (IEC 62368-3).

Für viele Hersteller ist es wichtig den Zugang zu internationalen Märkten zu erschließen und ihr Produkt auf der gesamten Welt zu verkaufen. Auch hier werden wir Ihnen einige Beispiele geben und Ihnen aufzeigen, wie der VDE Sie als Ansprechpartner unterstützen kann. Und das von der Entwicklung bis hin zur Zertifizierung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem kostenlosen Online-Seminar. 

Anmeldung

April

Leerer Prozessorsockel

DIN EN IEC 62368-1 – Vorbereitung zur Zertifizierung: Umgang mit Komponenten + Erstellung einer Übersicht zu Gefahrenquellen

06.04.2022, 10 - 11 Uhr | Marcell Klinkert

Leerer Prozessorsockel

06.04.2022, 10 - 11 Uhr | Marcell Klinkert

Sicherheit fängt schon beim kleinsten Bauteil an! Das betrifft mechanische, aber vor allem elektrische und elektronische Komponenten, die in Baugruppen, Geräten und Systemen für Haus, Gewerbe und Industrie zum Einsatz kommen.

In Bezug auf die DIN EN IEC 62368-1 wollen wir die Fragen klären, was überhaupt kritische Komponenten sind und wie die in einer Kritischen Komponenten-Liste aufzuführen sind. Kann man kritische Komponenten sogar austauschen?
Wo und wie finde ich die benötigten Zertifikate?

Ebenso wichtig für die Erfüllung DIN EN IEC 62368-1 ist die Darstellung einer Gefahrenquellenübersicht. Warum ist diese sinnvoll? Welche Gefahrenquellen gibt es überhaupt? Wie sieht es mit den Grenzen zur Klassifizierung aus?

Diese und weitere Fragen möchten wir in unserem Online-Seminar mit Ihnen näher betrachten und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie der VDE hierbei unterstützen kann.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem kostenlosen Online-Seminar.  

Anmeldung
Medical staff during an operation in the operating room

ENGLISH: New EMC standard for medical devices EN 60601-1-2:2015/A1:2021 - Key changes

April 27, 2022 10:00 AM - 11:00 AM CET | Dr. Stephan Kloska

Medical staff during an operation in the operating room

April 27, 2022 10:00 AM - 11:00 AM CET | Dr. Stephan Kloska

The EN 60601-1-2:2015 + A1:2021 applies to the basic safety and essential performance of Medical Equipment (ME) equipment and ME systems in the presence of electromagnetic disturbances and to electromagnetic disturbances emitted by equipment and systems. Amendment A1:2021 to the standard introduces new tests for immunity to magnetic fields caused by systems for identification of goods (RFID).

In our online seminar, we would like to discuss with you the general changes and, above all, the new testing requirements in the standard. Take a look and give you an overview of which new tests have been added as a result of the standard update.

We are looking forward to your participation in our free online seminar.  

Register

Aktuelles vom VDE Institut