Symbol für Elektrotankstelle fuer Elektroautos auf der Straße
mmphoto / stock.adobe.com
26.11.2018 Projekt 238 0

Begleitforschung zu „IKT für Elektromobilität III“

Im Zuge der Begleitforschung zum Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität III“ unterstützt der VDE zur Zeit 22 Technologieprojekte dabei, ihre Ziele zu erreichen. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie hilft der Technologieverband den Projektpartner dabei, Innovationshürden zu erkennen und zu überwinden. Gleichzeitig sorgt die Begleitforschung für die inhaltliche Vernetzung der Projekte untereinander und den Wissensaustausch mit anderen Technologieprogrammen.

Kontakt

Patrick Heininger
Dr. Matthias Wirth
Icon Frage und Antwort

Motivation

Mit dem Programm „IKT für Elektromobilität III: Einbindung von gewerblichen Elektrofahrzeugen in Logistik-, Energie- und Mobilitätsinfrastrukturen“ fördert das Bundeministerium für Wirtschaft und Energie Innovationen.

Icon Frage und Antwort

Mit dem Programm „IKT für Elektromobilität III: Einbindung von gewerblichen Elektrofahrzeugen in Logistik-, Energie- und Mobilitätsinfrastrukturen“ fördert das Bundeministerium für Wirtschaft und Energie Innovationen.

Bisherige Mobilitätskonzepte stoßen immer öfter an ihre Grenzen. Staus und Luftverschmutzung sind nur zwei der weitreichenden Folgen. Neue Konzepte und Mobilitätslösungen sind dringend nötig. Das Programm „IKT für Elektromobilität III“ fördert Technologien in den Bereichen Fahrzeug- und Flottenkonzepte, Energienetze und digitale Plattformen. Es bezieht nicht nur die Technologien selbst, sondern auch Dienstleistungen und Geschäftsmodelle mit ein.

Die wissenschaftliche Begleitforschung unterstützt die einzelnen Projekte bei ihrer Arbeit, indem sie bei der Ausgestaltung neuer Konzepte hilft und diese einer breiteren (Fach-) Öffentlichkeit zugänglich macht. 

Icon Bewerbungsformular

Ziele

Das übergeordnete Ziel des Programms „IKT für Elektromobilität III“ ist eine Zukunft mit weniger Emissionen und einem besseren Verkehrsfluss. Die Begleitforschung hat es sich zum Ziel gesetzt, neue Themen für Forschung und Entwicklung zu identifizieren und den Aufbau neuer Partnerschaften zu fördern.

Icon Bewerbungsformular

Das übergeordnete Ziel des Programms „IKT für Elektromobilität III“ ist eine Zukunft mit weniger Emissionen und einem besseren Verkehrsfluss. Die Begleitforschung hat es sich zum Ziel gesetzt, neue Themen für Forschung und Entwicklung zu identifizieren und den Aufbau neuer Partnerschaften zu fördern.

Um Innovationshürden zu überwinden und zukünftig zu verhindern, werden Handlungsempfehlungen an Politik, Wissenschaft und Gesellschaft formuliert und diskutiert. In der Begleitforschung geht es außerdem darum, dass Akteure aus Projekten unterschiedlicher Branchen und Hintergründe gemeinsame Lösungen für verschiedene Querschnittsfragen finden. Beispiele sind Lösungen zur rechtlichen Regulierung, zum Thema Datenschutz, zur Etablierung von Standards und Normen sowie allgemein zur Entwicklung neuer Geschäftsfelder. Ein wichtiges Ziel ist es auch, die Potenziale des Standorts Deutschland im Bereich Elektromobilität zu vermitteln.

Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Eckdaten

Im Auftrag des BMWi unterstützt der VDE, mit der Begleitforschung des Programms „IKT für Elektromobilität III“, Technologieprojekte beim Erreichen ihrer Ziele. Laufzeit des Projekts: 1.03.2016 bis 31.12.2020. Konsortialpartner: VDE, Deutsches Dialog Institut

Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Im Auftrag des BMWi unterstützt der VDE, mit der Begleitforschung des Programms „IKT für Elektromobilität III“, Technologieprojekte beim Erreichen ihrer Ziele. Laufzeit des Projekts: 1.03.2016 bis 31.12.2020. Konsortialpartner: VDE, Deutsches Dialog Institut