Transformatorenstation_Bild 1
2016 Norbert Gilson
30.09.2020

Transformatorenstation

Alsterdorfer Damm / Brabandstraße, 22297 Hamburg

Kontakt

VDE-Ausschuss Geschichte der Elektrotechnik

Die mitten im Ersten Weltkrieg als Backsteinbau im bürgerlichen Hamburger Stadtteil Alsterdorf errichtete Transformatorenstation (Kabelstation) dokumentiert den im Krieg stark angestiegenen Stromverbrauch in Hamburg.

Beschreibung


erbaut: 1915-18
Entwurf: Fritz Schumacher

Die während des Ersten Weltkriegs in Kombination mit einem Toilettenhäuschen an der Alster im Hamburger Stadtteil Alsterdorf erbaute Transformatorenstation war bis in die 1980er Jahre in Betrieb. Nach der Stilllegung verfiel die Anlage, bis sie 2010 zu neuem Leben erweckt wurde. Das benachbarte Hotel »Alsterkrug« übernahm das von Treppenabgängen, Podesten und Terrassen umgebene Gebäude, um hier ein Bistro einzurichten.
 
Informationsstand: 09.08.2017
Schlagworte: Elektrizitätsübertragung / -verteilung; Transformatorenstation; Energy; Energie; Energienetze
Stichworte: Fritz Schumacher; Erster Weltkrieg; Toilettenhäuschen; Alsterdorf; Transformatorenstation; Hotel Alsterkrug; Bistro; Umnutzung; Backsteinbau; Kabelstation

 
Quelle(n)

  • Sven Bardua, Bistro im alten Trafohäuschen an der Alster; in: Industriekultur 3/2010, S. 41
  • Hamburg. Kulturbehörde, Denkmalliste, ID-Nr. 21347 (Stand: 18.04.2016)

Bilder

Karte