Wasserkraftwerk Tharandt_Bild 1
2008 Norbert Gilson
17.08.2020

Wasserkraftwerk Tharandt

Pienner Straße, 01737 Tharandt

Kontakt

VDE-Ausschuss Geschichte der Elektrotechnik

Das 1925 in Betrieb genommene Wasserkraftwerk Tharandt an der sächsischen Weißeritz gehört zu der großen Zahl von Wasserkraftwerken, die vorwiegend an den süddeutschen Flüssen (Donau, Lech, Iller, Inn, Main, Oberrhein oder Neckar), aber auch in Sachsen, Thüringen oder an der Lahn und an der Weser in den 1920er und 1930er Jahren errichtet wurden. Bemerkenswert sind die noch in Betrieb befindlichen bauzeitlichen Maschinensätze.

Beschreibung


erbaut: 1924-25

Das südwestlich von Tharandt errichtete »Wasserkraftwerk 4« ist das größte und leistungsfähigste von insgesamt sechs im Weißeritztal gelegenen Kleinwasserkraftwerken. Das Wasser zum Antrieb der Turbinen wird von dem oberhalb in Dorfhain gelegenen Kraftwerk über einen 3,5 km langen Stollen und eine 400 m lange Rohrleitung herangeführt. Nach der Arbeitsleistung in den Turbinen strömt das Wasser über die vier Austrittskanäle (Foto 3) in die Weißeritz.

Die beiden Francis-Spiralturbinen von J.M. Voith sind noch im Original (Baujahr 1925) vorhanden, ebenso die beiden mechanisch gekoppelten Synchrongeneratoren von der Sachsenwerk Licht- und Kraft AG (nach einem Generatorbrand 1988 neu gewickelt). Dagegen wurden Steuereinheiten und Schaltanlagen in den 1990er Jahren umfassend modernisiert.

Eine Besonderheit der Kraftwerkseinrichtung besteht darin, dass die ursprünglich eingebauten Generatoren für die Erzeugung von einphasigem Wechselstrom so umgebaut wurden, dass sie heute Drehstrom erzeugen.
 
Informationsstand: 15.05.2015
Schlagworte: Wasserkraftwerke; Laufwasserkraftwerke; Stromerzeugung; Energie; Energy
Stichworte: Francis-Spiralturbine; J. M. Voith; Sachsenwerk Licht- und Kraft AG; Weißeritztal; Einphasen-Wechselstrom; Drehstrom 

Quelle(n)

  • Informationszentrale der Elektrizitätswirtschaft e.V. (Hrsg.), Sachsen Ost. Tips für Technik-Trips. (Karte 1 : 100.000, TechnikTouren Nr. 22), Frankfurt/Main 1995
  • Klaus Mauersberger (Leitung), Historische Sachzeugen der Kraftwerks- und Energietechnik in Sachsen, Dresden 1994

Bilder

Karte