Zuschauer spenden Beifall
Rawpixel.com / Fotolia
27.07.2003 Frankfurt Seite 707 0

Preis der GMM

Prämiert werden können besondere, hervorragende Veröffentlichungen junger Wissenschaftler(-innen) und Ingenieure(-innen) aus allen Arbeitsgebieten der GMM. Es können nur Arbeiten berücksichtigt werden, deren Abschluss bzw. Veröffentlichung nicht mehr als 3 Jahre zurückliegt.

Die Arbeiten müssen in jedem Fall eine schöpferische Leistung darstellen und nach Inhalt oder Art der Darstellung klar und möglichst anschaulich sein. Auch die zusammenfassende Darstellung eines größeren Gebietes kann preiswürdig sein, ohne dass die Arbeit notwendigerweise neue wissenschaftliche Erkenntnisse vermittelt. Bei der Auswahl ist darauf zu achten, dass die Bewertung auch einer kritischen Betrachtung im Ausland standzuhalten vermag.

Der „Preis der GMM“ ist mit einer Geldprämie (von zur Zeit € 2.500,00)verbunden, die bei mehreren Preisträgern aufgeteilt wird. Gemeinschaftliche Arbeiten mehrerer Autoren sind zugelassen. Der Preis kann im Regelfall nur an Personen verliehen werden, die zum Zeitpunkt der Arbeit/Veröffentlichung nicht älter als 40 Jahre sind. Der Preis kann nur an Personen verliehen werden, die zum Zeitpunkt der Preisvergabe VDE- und/oder VDI-Mitglied sind und sich der GMM zugeordnet haben.

Das könnte Sie auch interessieren