Batterien
PhotoSG - stock.adobe.com
15.02.2024 News

VDE Infopapier zur Batterieverordnung (EU) 2023/1542 über Batterien und Altbatterien

Informiert sein über neue Vorschriften und Regulierungen, die den Batteriemarkt der EU ab Februar 2024 maßgeblich beeinflussen werden.

Unsere umfassende Zusammenfassung bietet nicht nur einen detaillierten Einblick in die Bestimmungen der Verordnung, sondern beleuchtet auch die Ziele und Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Erfahren Sie, welche Herausforderungen sich für Unternehmen und Verbraucher aus der Batterieverordnung ergeben und wie Sie sich mit unserem Infopapier optimal darauf vorbereiten können. Seien Sie bestens informiert, navigieren Sie sicher durch die neuen Anforderungen und gestalten Sie aktiv die Zukunft des Batteriemarktes.

Kontakt
Dr. Kerstin Sann-Ferro
Marko Kesic
Arne Grünewald
Patrick Zank
Dr. Michael Riess
Annkatrin Kuhl
Lydia Dorrmann

Download: VDE Infopapier zur Batterieverordnung (EU) 2023/1542 über Batterien und Altbatterien

Warum befasst sich der VDE mit dem Thema Batterien und Altbatterien?

Die Batterieverordnung (EU) 2023/1542 bringt eine Reihe von Herausforderungen mit sich, sowohl für Unternehmen als auch für Verbraucher. Einige dieser Herausforderungen umfassen:

  1. Umsetzungsfristen und Zeitdruck: Unternehmen müssen die Anforderungen der Verordnung innerhalb bestimmter Fristen erfüllen, was zu einem erhöhten Zeitdruck führen kann.
  2. Komplexe Normungsprozesse: Die Erstellung harmonisierter Normen und die Neuerstellung von Normen zu wichtigen Themen erweisen sich als komplexe Aufgabe.
  3. Unsicherheiten und Interpretationsprobleme: Es bestehen branchenweite Unsicherheiten hinsichtlich der Interpretation der Anforderungen, Umsetzungskonzepte und Verantwortlichkeiten entlang des Batterielebenszyklus.
  4. Mangelnde Prüfstandards: Es fehlen teilweise Prüfstandards, insbesondere für Lebensdauer-Prüfungen und die Prüfung bereits genutzter Batterien.
  5. Berichtspflichten und Dokumentationspflichten: Unternehmen müssen spezielle Berichtspflichten erfüllen und Dokumentationspflichten bewerten, was zusätzlichen Aufwand bedeutet.

Das VDE Infopapier zur Batterieverordnung kann helfen, diese Herausforderungen zu bewältigen, indem es einen klaren Überblick über die Anforderungen der Verordnung bietet, mögliche Lösungsansätze aufzeigt und Unternehmen sowie Verbrauchern dabei hilft, sich optimal auf die neuen Regelungen vorzubereiten. Im VDE Infopapier finden Sie alle unsere Dienstleistungen und Prüfungsarten, die wir Ihnen als verlässlicher Partner anbieten.

Renewables Seminare: Batterieverordnung für Wirtschaftsakteure im März und Juni

Batterie erneuerbare Energie Innovation EV Lithium
RareStock / stock.adobe.com
19.01.2024 Seminar

Die Europäische Kommission veröffentlichte am 28. Juli 2023 die neue Batterieverordnung der Union, die die Batterierichtlinie 2006/66/EG ablöst. Diese Verordnung trat am 17. August 2023 in Kraft und wird nach einer 6-monatigen Frist ab dem 18. Februar 2024 in allen Mitgliedstaaten der EU wirksam.

Die Batterieverordnung betrifft sämtliche Akteure entlang des Batterielebenszyklus und beinhaltet umfassende Dokumentations- und Nachweispflichten. Unternehmen stehen vor Herausforderungen, insbesondere bei der Auslegung und konformen Umsetzung der spezifischen Anforderungen für verschiedene Batteriekategorien.

Mehr erfahren

Batteriepass für Industrie- und Pkw-Akkus wird erster digitaler Produktpass in der EU

Lithium-Batterie-Pack für Elektroautos und Stromanschlüsse
xiaoliangge / stock.adobe.com
13.03.2023 Fachinformation

Die Batterieverordnung ist die erste EU-Verordnung, die einen digitalen Produktpass fordert. Der Batteriepass soll dazu beitragen, die Umweltbelastungen zu reduzieren. Dafür werden Hersteller verpflichtet, sämtliche Emissionen zu dokumentieren, die bei der Herstellung, Nutzung sowie der Entsorgung ihrer Produkte entstehen. Ziel ist die Zweitverwertung und Nachnutzung von großen Batterien.

Erarbeitet wird der Batteriepass im Battery Pass-Konsortium. Während sich die VDE Renewables im Konsortium engagieren, arbeiten VDE und DKE bereits an einer Vornorm für die Second Life-Nutzung von Batterien.

Mehr erfahren