Veranstaltungen | Living

Mehr erfahren

Kontakt

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

News | Living

Mehr erfahren

Assistenzsysteme im Smarten Zuhause

Senioren
GlobalStock / iStockphoto

Wie den Herausforderungen des demografischen Wandels und den Bedürfnissen einer zunehmend alternden Gesellschaft durch bauliche Maßnahmen, technische Assistenzsysteme und adäquate Dienstleistungen begegnet werden soll, wird seit einigen Jahren unter dem Begriff  "Technische Assistenzsysteme" oder kurz AAL (Active Assisted Living) aufgegriffen.

Assistenzsysteme und AAL umfassen eine Kombination aus Technologien und Dienstleistungen, die das tägliche Leben der Menschen situationsabhängig und unaufdringlich unterstützen. Die verwendeten Technologie-Dienstleistungs-Kombinationen integrieren sich in das direkte Lebensumfeld des Nutzers.

Charakteristisch für AAL sind eine hohe Interdisziplinarität und daraus resultierend die Vielzahl beteiligter Partner aus verschiedenen medizinischen, technologischen, soziologischen und wirtschaftlichen Bereichen.

Voraussetzung für die breite Einführung vernetzter Gesundheits- und unterstützender Technologien sind sichere, einfache und interoperable Systeme, die einen messbaren Nutzen für die Anwender haben. Dazu sind vorhandene Lücken hinsichtlich der Integration und Interoperabilität der Einzelsysteme, aber auch bezüglich der Ausbildung von Fachkräften und der Qualitätssicherung, zu schließen.

Wir stellen uns der Herausforderung, die unterschiedlichen Beteiligten (Hersteller, Betreiber, Nutzer, Handwerk und Finanzierer) zusammenzubringen. Gemeinsam werden Use Cases entwickelt, die eine Grundlage für neue Service einerseits und die notwendigen Normen und Standards (Deutsche Normungs-Roadmap AAL) für Interoperabilität und Nutzerschutz andererseits bieten.

AAL ist damit auch zu einem Vorreiter des Internet der Dinge (IoT) geworden, da bereits heute über die Wohnungsgrenzen hinweg Dienste und Geräte miteinander vernetzt werden.