KJEM_Zoombild

Karl-Joachim-Euler-Medaille

| VDE
01.01.2017 Ehrung 433 0

Preise + Ehrungen

Mit der Medaille werden Verdienste um die Erforschung und Darstellung der Geschichte der Elektrotechnik geehrt. Die Medaille ist nach dem Mitbegründer und ersten Vorsitzenden des VDE-Ausschusses „Geschichte der Elektrotechnik", Prof. Dr.-Ing. Karl-Joachim Euler, benannt.

Karl-Joachim-Euler-Medaille

Die Preisträger sollen „herausragende persönliche, technikhistorische und wissenschaftsorganisatorische Leistungen vollbracht haben, die entweder zu einer wesentlichen Erweiterung der grundlegenden Erkenntnisse zur Geschichte der Elektrotechnik beigetragen oder im Rahmen einer Gesamtdarstellung die Geschichte der Elektrotechnik in wissenschaftlicher oder übergeordneter Sicht maßgebend gefördert haben."

Die ersten Preisträger waren Prof. Aschoff, Dr. von Weiher, Prof. Usemann und Dipl.-Ing. Jäger.

Kontakt

VDE-Ausschuss Geschichte der Elektrotechnik
Downloads + Links

bisherige Preisträger

2016 - Prof. Hans Dieter Hellige

Der  VDE-Ausschuss  Geschichte  der  Elektrotechnik ehrte einen  Wissenschaftler,  der  sich  als  Historiker  seit  Beginn  der  1970er Jahre  intensiv  der  Geschichte  der  Elektroindustrie  und  Elektrotechnik gewidmet und mit seinen grundlegenden Studien zu wesentlichen neuen Erkenntnissen beigetragen hat.

Laudatio

2014 - Prof. Alfred Warner

Mit der Auszeichnung würdigte der Ausschuss die herausragenden  Verdienste  eines  Mannes,  der  während  eines langen,   erfüllten   Berufslebens   bemerkenswert   eng   mit   der   Elektrotechnik   verbunden gewesen  ist  und  der  danach  seiner  großen  Neigung  und  Liebe,  nämlich  der Bearbeitung  historischer  Fragen,  in  verstärktem  Maße  nachgehen  konnte.

Laudatio

2012 - Prof. Dr. Gerhard Neidhöfer

Ein Wissenschaftler, der sein Lebenswerk in der Praxis des Elektromaschinenbaus begonnen hat und schon während des aktiven Berufslebens seine Erfahrungen und sein fundiertes Wissen der Bearbeitung wichtiger und noch offener Fragen der Geschichte der Elektrotechnik gewidmet hat.

Laudatio

2010 - Prof. Dr. Bernhard Stier

2010 setzte der Geschichtsausschuss des VDE seine Tradition fort, nicht nur technikhistorische Arbeiten im engeren Sinne zu würdigen. Bernhard Stier hat vielmehr ein opus magnum vorgelegt, das über die Disziplingrenzen hinweg weitreichende Rezeption erfahren hat. Dabei handelt es sich um seine Habilitationsschrift mit dem Titel: Staat und Strom. Die politische Steuerung des Elektrizitätssystems in Deutschland 1890–1950.

Laudatio

2008 - Prof. Dr. phil. Horst A. Wessel

Besondere Akkuratesse und Akribie kennzeichnen die Arbeit des Preisträgers von 2008. Das Bohren dünner Bretter oder gar kritikloses Wiederholen von Feststellungen anderer waren nie seine Sache.

Laudatio

2006 - Dr. Sándor Jeszenszky

Dr. Jeszenszky hat sich um die Erforschung der Geschichte der Elektrotechnik und deren museale Präsentation sowie um die grenzenüberschreitende Zusammenarbeit auf diesen Feldern verdient gemacht.

Laudatio

2002 - Prof. Dr. Wolfgang König

Der Technikhistoriker prägte in entscheidender Weise die Erforschung der Geschichte der Elektrotechnik im universitären Bereich, vor allem an deutschen Hochschulen.

Laudatio

Das könnte Sie auch interessieren