Veranstaltungen

Mehr erfahren

Kontakt

Deutsches Komitee der CIGRE beim VDE

Aktuelles

Mehr erfahren

Die CIGRE (Conseil International des Grands Réseaux Electriques / International Council on Large Electric Systems) kann auf eine über 90jährige Geschichte zurückschauen. Gegründet 1921 in Paris, wo auch heute noch das Generalsekretariat seinen Sitz hat, vereinigt sie weltweit über 8000 technisch wissenschaftliche Fachleute aus über 90 Ländern sowie etwa 1100 korporative Mitglieder aus der Industrie, von Energieversorgern und aus der Wissenschaft, die sich mit Planung, Bau, Betrieb, Service und Konstruktion von Geräten und Systemen für Kraftwerke und elektrische Energieübertragungs- und Verteilungsnetze beschäftigen. Während dieser Zeit hat die CIGRE wesentliche Beiträge zum Ausbau einer sicheren, umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Versorgung der Weltbevölkerung mit elektrischer Energie geleistet und vielfach Grundlagen für die internationale Normung der IEC erarbeitet.

Seit 1933 ist Deutschland Mitglied der CIGRE als eines der wichtigsten und aktivsten Länder mit derzeit über 500 persönlichen und fast 50 korporativen Mitgliedern und weiteren Fachleuten, die aktiv in die  Arbeiten der internationalen Studienkomitees, Arbeitsgruppen und Projektgruppen eingebunden  sind. Deutsche Fachleute sind in allen Studienkomitees vertreten und haben vielfach wichtige Positionen in den internationalen Führungsgremien der CIGRE inne. Anlässlich der alle zwei Jahre in Paris stattfindenden CIGRE Konferenz wird über die technische Entwicklung in den einzelnen Ländern und aus den Studienkomitees berichtet und diskutiert. Insbesondere jungen Ingenieuren bietet CIGRE vielfältige Möglichkeiten internationale Kontakte zu knüpfen und ihren Horizont zu erweitern.