ETG-Award 2020-Hoppe-Oehl
VDE, Agentur BILDSCHÖN
04.08.2020 Preis

ETG Award 2020

Für sein jahrzehntelanges Engagement und seine zahlreichen Verdienste um die Energie- technische Gesellschaft im VDE (ETG) hat der ETG-Vorstand Dr.-Ing. Heinrich Hoppe-Oehl mit dem ETG Award 2020 ausgezeichnet.

Kontakt

ETG-Geschäftsstelle

Für sein jahrzehntelanges Engagement und seine zahlreichen Verdienste um die Energie- technische Gesellschaft im VDE (ETG) hat der ETG-Vorstand Dr.-Ing. Heinrich Hoppe-Oehl mit dem ETG Award 2020 ausgezeichnet. Die Verleihung der höchsten Ehrung der ETG nahm der stellvertretende ETG Vorsitzende Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz im Rahmen des 11. ETG FNN Tutorials Schutz- und Leittechnik in Berlin vor.

Herr Dr.-Ing. Heinrich Hoppe-Oehl war von 2005 – 2019 Vorsitzender des ETG ITG Gemeinschafts-Fachausschuss „Schutz- und Automatisierungstechnik“. In diesen 15 Jahren hat er die Neugestaltung und Weiterentwicklung des Bereiches „Schutz und Automatisierungstechnik“ im VDE maßgeblich geprägt und sowohl inhaltlich als auch organisatorisch neue und wesentliche Akzente gesetzt. Seinem Engagement war es im hohen Maße zu verdanken, dass sich der gemeinsame ETG ITG Fachausschuss „Schutz- und Automatisierungstechnik“ zu einem prägenden Gremium innerhalb der Energieversorgungsbranche entwickelt hat. Dabei stand neben der Weiterentwicklung der Schutz- und Automatisierungstechnik selbst stets auch die vorausschauende Ausgestaltung des gesamten elektrischen Energieversorgungssystems der Zukunft im Mittelpunkt seiner Arbeit.

Zu seinen Aufgaben als Vorsitzender des ETG ITG Gemeinschafts-Fachausschuss „Schutz- und Automatisierungstechnik“ gehörten u.a.:

  • Bearbeitung aller relevanten Themen der Schutz- und Automatisierungstechnik
  • Vorbereitung und Durchführung von Tagungen in diesem Fachgebiet
  • Vorträge und Vertretung der ETG in diesem Fachgebiet
  • Mitwirkung/Leitung von Task Forces in diesem Themenbereich
  • Führung der zugeordneten Arbeitskreise
    - Sternpunktbehandlung
    - Energieversorgung 4.0
  • Mitwirkung im ETG Fachbereich V2 „Übertragung und Verteilung elektrischer Energie“
  • Mitwirkung im Wissenschaftlichen Beirat der ETG

Besonders hervorzuheben ist die federführende Mitwirkung von Herrn Dr. Hoppe-Oehl sowohl an der ETG ITG-Studie „Schutz- und Automatisierungstechnik in aktiven Verteilnetzen“, als auch am VDE-Fachbeitrag „Zellulares Energiesystem – ein Beitrag zur Konkretisierung des zellularen Ansatzes mit Handlungsempfehlungen“. Beide VDE-Studien haben die wissenschaftliche Diskussion der Energieversorgungsbranche in Deutschland in den letzten Jahren nachhaltig geprägt.

Im Bereich der Organisation, Gestaltung und Durchführung von Tagungen beeindruckt insbesondere das ETG FNN-Tutorial „Schutz- und Leittechnik“, welches Herr Dr. Hoppe-Oehl sieben Mal als Tagungsleiter und Vorsitzender des Programmausschusses im 2-jährigen Turnus verantwortet hat. In dieser Zeit hat sich das Tutorial zu der wesentlichen Fachveranstaltung der Branche im Bereich Schutz- und Automatisierungstechnik mit zuletzt fast 600 Teilnehmern und über 25 Ausstellern herausragend weiterentwickelt.

Neben seinem großen fachlichen Knowhow, beeindruckt Herr Dr. Hoppe-Oehl besonders durch seine herausragende Persönlichkeit verbunden mit diplomatischem Geschick, mit dem es ihm in den vergangenen Jahrzehnten stets gelungen ist, den ETG ITG-Fachausschuss „Schutz- und Automatisierungstechnik“ und so auch den VDE insgesamt in der öffentlichen Wahrnehmung zu vertreten und geeignet zu positionieren.

Nicht zuletzt aufgrund seines hohen Ansehens innerhalb und außerhalb der ETG, wurde Herr Dr. Hoppe-Oehl in den Jahren 2016 und 2019 im Rahmen der ETG-Vorstandswahlen vom Wissenschaftlichen Beirat in den ETG-Wahlausschuss berufen.

Auch nach Abgabe des Vorsitzes des Fachausschusses bleibt Herr Dr. Hoppe-Oehl der ETG als aktives Mitglied in verschiedenen Gremien weiterhin verbunden.

Sein überaus hoher, ehrenamtlicher Einsatz über die vielen Jahre hinweg sowie seine Impulse zur Weiterentwicklung der ETG verdienen eine besondere Anerkennung. Der wissenschaftliche Beirat der ETG schlägt daher vor, Herrn Dr.-Ing. Heinrich Hoppe-Oehl für seine Leistungen und seinen unermüdlichen Einsatz mit der Verleihung des ETG Awards 2020 zu würdigen.