Wahl
contrastwerkstatt/stock.adobe.de
13.05.2022

Wahl des ETG Vorstands

für die Amtsperiode 2023 - 2025

Kontakt

ETG Geschäftsstelle

Die Vorstandsmitglieder der ETG werden im dreijährigen Turnus von den ETG Mitgliedern gewählt. In diesem Sommer sind sie aufgerufen, den ETG Vorstand für die Amtsperiode 2023-2025 zu wählen.

Wir freuen uns sehr, dass wir für diese Wahl neben zwei Personen aus der aktuellen Amtsperiode zehn weitere hervorragende Expertinnen und Experten der Energietechnik für eine Kandidatur gewinnen konnten. Informieren Sie sich über die Kandidatinnen und Kandidaten. Hier geht es zur Vorschlagsliste  (exklusiv für ETG Mitglieder; bei Aufforderung bitte mit Ihrem VDE Account anmelden).

Wahl

Die Wahl findet jetzt online statt. Letzter Termin für die Stimmabgabe ist der 15. Juli 2022 vor 17 Uhr. Wer über keinen Internet-Zugang verfügt, kann schriftliche Wahlunterlagen anfordern. Bitte senden Sie hierfür eine Mail an etg@vde.com. Auch bei der Briefwahl ist der Termin für die Stimmabgabe der 15. Juli 2022 (Posteingang).

Bei der Wahl können Sie pro Gruppe für zwei Personen stimmen. Damit haben Sie bei drei Gruppen insgesamt sechs Stimmen. Wenn Sie in einer Gruppe mehr als zwei Personen ankreuzen, sind Ihre Stimmen ungültig.

Wenn Sie auf "Zum Wahlformular" klicken, werden Sie aufgefordert, den Benutzernamen und das Kennwort Ihres VDE Accounts einzugeben. Informationen zum VDE Account (Nutzernamen, Kennwort, persönliche E-Mail-Adresse) finden Sie unter www.vde.com/login

Bitte bringen Sie sich aktiv in unsere Gesellschaft ein, nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr!

Zum Wahlformular

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Mitglieder des amtierenden Vorstands sind mit * gekennzeichnet.

Gruppe Elektrizitätsversorgung (öffentliche und industrielle)

  • Dr. Andreas Hoffknecht, DB Energie GmbH
  • Dr.-Ing. Stefan Küppers*, Westenergie AG
  • Thomas Murche, WEMAG AG
  • Richard Tretter, Stadtwerke München GmbH

Gruppe Industrie

  • Dr.-Ing. Britta Buchholz, Hitachi Energy Germany AG
  • Ben Gemsjäger, Siemens AG
  • Dr.-Ing. Karsten Viereck*, Maschinenfabrik Reinhausen GmbH
  • Dr.-Ing. Thomas Weber, Schneider Electric GmbH

Gruppe Hochschulen, Behörden, Forschungseinrichtungen, sonstige Einrichtungen

  • Prof. Dr.-Ing. Jutta Hanson, Technische Universität Darmstadt
  • Prof. Dr.-Ing. Marco Jung, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Prof. Dr.-Ing. Hendrik Vennegeerts, Universität Duisburg-Essen
  • Prof. Dr.-Ing. Andreas Ulbig, RWTH Aachen

Fragen und Antworten zur Vorstandwahl

Das Wahlformular wird angezeigt. Ich kann aber nicht auf "Fertig stellen" klicken.

Bei der Nutzung von Online-Services sind mehrere Fehlerquellen möglich. Deswegen wird empfohlen, nacheinander die folgenden Maßnahmen durchzuführen, bis die korrekte Funktion ausgeführt werden kann: 

  1. Löschen Sie den Cache Ihres Browser, meist die Tastenkombination <Strg>+<Shift>+<Entf>
  2. Nutzen Sie einen anderen Browser: Google Chrome, iOS Safari, Firefox, Microsoft Edge ...
  3. Nutzen Sie ein anderes Endgerät: PC, Tablet.
  4. Nutzen Sie ein Endgerät in einem anderen Netzwerk: privat, beruflich, öffentlich ...

Wenn Sie die Online-Wahl nicht erfolgreich abschließen können, fordern Sie bitte die Briefwahl-Unterlagen an.

Ich habe erfolgreich die Online-Wahl durchgeführt. Jetzt möchte ich mich beim Server abmelden (ausloggen), finde aber keinen Link dafür.

Im Internet gibt es verschiedene Authentifizierungsverfahren. Die VDE-Teamiste merkt sich bei geschützten Seiten das verwendete Browserfenster und die mit Benutzernamen und Kennwort durchgeführte Authentifizierung.

Sobald das Fenster (und nicht nur der Tab!) geschlossen wird, ist kein Zugriff mehr möglich. Ein Ausloggen ist deshalb nicht notwendig und technisch auch gar nicht möglich.

Bei Klick auf "Zum Wahlformular" erscheint die Fehlermeldung "Das hat leider nicht geklappt"

Sie haben bereits zuvor das Wahlformular geöffnet und mit "Fertig stellen" geschlossen. Damit haben Sie erfolgreich online an der Vorstandswahl teilgenommen.

Wenn Sie das Wahlformular danach erneut aufrufen, merkt dies der Server und teilt Ihnen in einer Fehlermeldung mit:

"Das hat leider nicht geklappt. Sie dürfen keine erneute Antwort zu dieser Umfrage abgeben."

Wie Sie Ihre Stimmabgabe nachträglich anschauen und sogar ändern können, ist im nachfolgenden Artikel "Wie kann ich meine bereits abgegebene Stimme sehen / bearbeiten?" beschrieben.

Hinweis: Das Anzeigen und ggf. Bearbeiten ist nur innerhalb des Wahlzeitraums möglich.

Wie kann ich meine bereits abgegebene Stimme sehen / bearbeiten?

Sie haben bereits zuvor das Wahlformular geöffnet und mit "Fertig stellen" geschlossen. Damit haben Sie erfolgreich online an der Vorstandswahl teilgenommen.

Wenn Sie das Wahlformular danach erneut aufrufen, merkt dies der Server und teilt Ihnen in einer Fehlermeldung mit:

"Das hat leider nicht geklappt. Sie dürfen keine erneute Antwort zu dieser Umfrage abgeben."

Wenn Sie Ihre Stimmabgabe nachträglich anschauen und vielleicht sogar ändern wollen, klicken Sie auf

  1. "Zurück zur Webseite"
  2. (auf der Startseite) "Alle Antworten anzeigen"
  3. (in der Antwort-Liste) "Antwort anzeigen #..."

Dann wird Ihre abgegebene Stimme angezeigt.

Mit "Antwort bearbeiten" kommen Sie wieder ins Wahlformular, das Sie mit "Fertig stellen" oder "Abbrechen" schließen.

Eine Stimme gilt erst dann als abgegeben, wenn Sie das Wahlformular mit "Fertig stellen" schließen.

Hinweis: Das Anzeigen und ggf. Bearbeiten ist nur innerhalb des Wahlzeitraums möglich.

Wenn ich nach der Stimmabgabe meine Antwort betrachte, werden mir bei drei Fragen drei Antworten angezeigt. Ich habe aber mehr als drei Kreuzchen gemacht. Wo sind die restlichen Stimmen?

Die VDE Teamsite zeigt die Fragen und die dazugehörigen Antworten als Zusammenfassung an. Wenn bei einer Frage mehrere Antworten möglich sind (Checkboxen), werden alle angekreuzten Antworten mit Semikolon getrennt angezeigt.

Es ist also richtig, dass bei drei Fragen auch nur drei Antworten angezeigt werden.

Was geschieht, wenn ich im Wahlformular in einer Gruppe mehr Kreuzchen als zulässig mache?

Zunächst wird Ihre Stimme genau so abgespeichert. Nach Ablauf der Wahl werden die abgegebenen Stimmen ausgewertet. Eine Stimmabgabe, bei der in einer Gruppe mehr Kreuzchen als zulässig abgegeben wurden, wird automatisch als ungültig erkannt und nicht gewertet.

Wenn Sie unsicher sind und überprüfen wollen, ob Ihre bereits abgegebene Stimme auch wirklich die zulässige Anzahl Kreuzchen pro Gruppe enthält. können Sie während des gesamten Zeitraums der Online-Wahl Ihre Stimme einsehen und ggf. ändern. Wie, ist im Abschnitt "Wie kann ich meine Stimme sehen / bearbeiten" beschrieben.

Warum erhalte ich beim Aufruf des Wahlformulars eine Fehlermeldung "Unauthorized ...", obwohl ich meine üblichen Anmeldedaten verwendet habe?

Die Meldung erscheint, wenn bei der Anmeldung ein Account verwendet wird, der nicht zu einem Mitglied unserer Fachgesellschaft gehört z. B.

  • Sie sind VDE Mitglied, aber nicht unserer Fachgesellschaft zugeordnet.
  • Sie besitzen mehr als einen Account. Nur einer davon ist der Mitgliedschaft in unserer Fachgesellschaft zugeordnet. Bei der Anmeldung haben Sie aber einen anderen Account verwendet.

Infos zum VDE Account + Hilfe siehe www.vde.com/login 

Auskunft zur Mitgliedschaft erteilt der VDE Mitgliederservice 

Ist meine Stimmabgabe auf dem VDE Server sicher?

Der Hersteller der VDE Teamsite hat in seinem Programm bereits ein Modul "Umfrage" eingebaut, dass über entsprechende Sicherheitseinstellungen so konfigurierbar ist, dass die Vertraulichkeit der Stimmabgabe gewährt ist.

Im Falle der Vorstandswahl ist der Server so konfiguriert, dass nur Mitglieder unserer Fachgesellschaft mit gültigem VDE Account zugreifen können. Jedes Mitglied kann nur eine Stimme abgeben (d. h. das Wahlformular nur einmal mit "Fertig stellen" schließen). Beim nachträglichen Betrachten der abgegebenen Stimmen sieht das Mitglied nur seine eigene Stimme.

Im Wahlformular ist rechts oben ein Eingabefeld vorhanden. Wofür ist das?

Bei der Online-Wahl kommt das Online-Portal "VDE Teamsite" zum Einsatz, das auch für die Gremienarbeit verwendet wird. Standardmäßig ist auf jeder Seite oben rechts ein Eingabefeld für die Suche vorhanden. Dieses ist im Wahlformular ohne Funktion, kann aber leider nicht ausgeblendet werden.

Was passiert nach dem Abschluss der Online-Wahl?

Briefwahl im selben Zeitraum wie Online-Wahl

Während der Online-Wahl konnten die Mitglieder auch per Brief wählen.

Nach Abschluss der Online-Wahl wird bei den Briefwahlstimmen zunächst geprüft, ob eventuell eine Stimmabgabe online erfolgte. Bei diesen Personen wird nur die online abgegebene Stimme gewertet und die Briefwahl-Stimme verworfen.

Anschließend erfolgt die Auszählung der online und per Brief abgegebenen Stimmen, die vom Wahlausschuss vorgenommen wird. 

Briefwahl nach der Online-Wahl

Nach der Online-Wahl sind die Briefwähler am Zuge. Zunächst wird geprüft, ob alle an der Briefwahl interessierten Mitglieder tatsächlich noch nicht online gewählt haben. Dann werden die Briefwahlunterlagen verschickt. Auch die Rücksendung des ausgefüllten Wahlformulars (im doppelten Umschlag) benötigt einige Zeit.

Anschließend erfolgt die Auszählung der online und per Brief abgegebenen Stimmen, die vom Wahlausschuss vorgenommen wird.

Wie stellen Sie sicher, dass ein Mitglied nicht zweimal wählt: online und per Briefwahl?

Durch organisatorische Maßnahmen ist die doppelte Stimmabgabe per Online- und Briefwahl ausgeschlossen.

Briefwahl im selben Zeitraum wie Online-Wahl

Während des Zeitraums der Online-Wahl können Mitglieder die Briefwahlunterlagen anfordern und ihre Stimme per Briefwahl abgeben. Die Geschäftsstelle führt diese Personen in einer Liste, die nach Abschluss der Online-Wahl an den VDE Administrator geschickt wird. Dieser überprüft und bestätigt, dass die genannten Personen tatsächlich noch nicht online gewählt haben. Erst dann werden die Umschläge der Briefwahl geöffnet und die Stimmen gezählt.

Hat eine Person dennoch an der Online-Wahl teilgenommen und gleichzeitig eine Stimme per Biefwahl abgegeben, wird dieser Brief mit "doppelte Stimmabgabe" markiert und bei der Auswertung der Briefwahlstimmen ignoriert.

Briefwahl nach der Online-Wahl

Während des Zeitraums der Online-Wahl können Mitglieder die Briefwahl beantragen. Die Geschäftsstelle führt diese Personen in einer Liste, die nach Abschluss der Online-Wahl an den VDE Administrator geschickt wird. Dieser überprüft und bestätigt, dass die genannten Personen tatsächlich noch nicht online gewählt haben. Erst dann verschickt die Geschäftsstelle die Briefwahlunterlagen.

Hat eine Person doch an der Online-Wahl teilgenommen, informiert die Geschäftsstelle die Person und verschickt keine Briefwahlunterlagen.