Inomed
inomed Medizintechnik GmbH
21.05.2021 Expertengruppe

Fachausschuss Implantierbare Assistenzsysteme & Rehabilitationstechnik

Die Fachausschüsse Implantierbare Assistenzsysteme und Rehabilitationstechnik haben in Ihrer Versammlung vom 7.10.2020 die Fusion beschlossen und agieren in Zukunft gemeinsam!

 

Die ständig steigende Lebenserwartung der Bevölkerung, erhöhte Anzahl an chirurgischen Interventionen und die mannigfaltigen Möglichkeiten innovativer Technologien und Implantaten erhöhen stetig den Bedarf an weiteren Assistenzsystemen und Rehabilitation. Dabei kommt den technischen und implantierbaren Assistenzsystemen eine besondere Bedeutung zu, da diese dem Anwender den zuverlässigen Erhalt der Leistungsfähigkeit ohne Einschränkung ihrer Eigenständigkeit und Privatsphäre sichern helfen. Damit wird für die Betroffenen eine Teilnahme am alltäglichen Leben erleichtert bzw. wieder ermöglicht und ihre Lebensqualität weitgehend gesichert. Insbesondere die Erhaltung und Verbesserung lebenswichtiger Funktionen sowie die Unterstützung kognitiver Leistungen, der Kommunikation, Mobilität und Interaktion stehen im Fokus.
Der Fachausschuss trifft sich zweimal jährlich und kooperiert mit anderen Fachausschüssen der DGBMT und mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädietechnik, insbesondere mit dessen Fachbeirat.

Themen:

  • Ethische Fragen der Lebensqualität und Leistungsfähigkeit versus darüberhinausgehende Verbesserungen der Leistung
  • Zentrale technologische und/oder klinische Herausforderungen
    - Biokompatibilität und Langzeitstabilität
    - Energieversorgung, Signal- und Energieübertragung
    - Sensoren, Aktuatoren
    - Funktionalisierung von Materialien
    - Applikation, Implantation und Nachsorge
  • Therapie- & Assistenzsysteme für die Rehabilitation und Chirurgie
  • Orthopädische Hilfsmittel (Prothetik & Orthetik)
  • Telerehabilitation & Assistive Technologien
  • Biomechanik & Bewegungsanalytik
  • Elektro- & Magnetstimulation
  • Entwicklung, Fertigung, Zulassung und Vergütung von Medizinprodukten

Ziele:

  • Interdisziplinäres Netzwerk und Plattform für einen Meinungs- und Erkenntnisaustausch
    - Förderung des Transfers von Erfahrungen zwischen Ärzten, Betroffenen und Ingenieuren sowie der Öffentlichkeit
    - Förderung der wissenschaftlichen Vernetzung aller in diesem Forschungsfeld aktiven Wissenschaftler
  • Erhöhung der nationalen und internationalen Sichtbarkeit von Forschung & Entwicklung
  • Forum der anwendungsorientierten, produktbezogenen Forschung
  • Ansprechpartner für Vertreter von Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Kliniken, medizintechnischen Unternehmen und Betroffenenverbänden unter dem Dach der DGBMT
  • Einwirkung auf Rahmenbedingungen (z.B. Förderung oder Zulassung)
  • Veröffentlichung von Fachpublikationen und Beteiligung auf wissenschaftlichen Tagungen

Aktivitäten:

  • Regelmäßige Sitzungen des Fachausschusses
  • Tagungen, Kongresse, Publikationen und Schulungen
  • Organisation und Durchführung der European Conference „Technically Assisted Rehabilitation TAR”
  • Initiierung und Organisation von Rehabilitationstechnik-Sessions auf wissenschaftlichen Tagungen (BMT, OT World)
  • Herausgabe des Bandes „Rehabilitationstechnik“ in der Lehrbuchreihe „Biomedizinische Technik“
  • Pflege eines webbasierten Informationsportals zur Rehabilitationstechnik
  • Organisation von Doktorandentreffen

Aktuelles

Medical Device Regulation - Wie gut vorbereitet ist die Hilfsmittelbranche?

Der Fachausschuss Implantierbare Assistenzsysteme und Rehabilitationstechnik beschäftigt sich mit den aktuellen Herausforderungen, die die Medizintechnikbranche ab dem 26. Mai 2021 erwartet. Für eine Übersicht der momentanen Situation im Hilfsmittelsektor haben Mitglieder unseres Fachausschusses im Januar und Februar 2021 deutschlandweit eine anonymisierte Online-Umfrage unter Händlern und Herstellern orthopädischer Hilfsmittel sowie unter Mitarbeiter*innen im Sanitätshaus verteilt.

>>Kurzartikel
>>Umfrage

Kontakt

Sprecher des FA
Vertreter des FA Sprechers