Blitzschutz bei Veranstaltungen

Veranstaltungen bei Gewitter

| VDE
18.01.2024 Fachinformation

Blitzschutz bei Veranstaltungen und Versammlungen

Immer wieder kommt es bei Open-Air-Veranstaltungen zu schweren Blitzunfällen mit Verletzten und Toten. Wie kommt es zu dieser Personengefährdung? Wie kann man sich davor schützen? Die hier aufgeführten Informationen richten sich an Veranstalter von Straßenfesten und Open-Air-Events verschiedenster Art, an Behörden, Planer, Verantwortliche und Blitzschutz-Fachkräfte, Errichter und Betreiber von Versammlungsstätten- und orten. Inhaltlich verantwortlich ist der Unterausschuss Blitzschutz bei Veranstaltungen.

www.vde.com/blitzschutz-bei-veranstaltungen


Kontakt
VDE e.V.
Themen


VDE-Merkblatt"Blitzschutz bei Veranstaltungen und Versammlungen"

Im Merkblatt wird eine systematische Vorgehensweise zur Verringerung der Gefährdung beschrieben. Basis ist eine Risikoanalyse in Kombination mit einem "Baukasten" von Schutzmaßnahmen, mit denen den verschiedenen Gefährdungen durch Blitzschlag begegnet werden kann. Dabei wird zwischen Gebäuden, Zeltbauten und Flächen im Freien unterschieden.
Erstmals wird ein Blitzgefahrenplan vorgestellt. Auf einem 2-D-Plan des Veranstaltungsgeländes werden geschützte und gefährdete Bereiche dargestellt. Damit erhält der Veranstalter und die Blitzschutzfachkraft Hinweise, welche zusätzlichen Maßnahmen zum Schutz der Besucher und Beschäftigten ggf. ergriffen werden müssen.

Inhalt des 15-seitigen Merkblattes

1 Veranstaltungen und Gewitter
1.1 Praxisbeispiel: Open-Air-Festival in Süddeutschland
1.2 Was sind Blitze?
1.3 Welche Personengefährdungen treten auf?
1.4 Wann ist ein Gewitter gefährlich nah?
2. 2 Schutzmaßnahmen
2.1 Maßnahmen bei Veranstaltungen in Gebäuden
2.2 Maßnahmen bei Veranstaltungen in Zeltbauten und im Freien
2.3 Mischformen
3 Bausteine zur Einbindung in die Sicherheitskonzeption
3.1 Methodik
3.2 Blitzgefahrenplan
3.3 Sicherheitsorganisation
3.4 Wetterinformation und Wetterwarnung
3.5 Szenarien
Anhang
Quellen / Literatur
Herausgeber

In einem separaten Anhang sind Beispiele von Blitzgefahrenplänen, Checklisten, Verhaltensanweisungen usw. enthalten. Diese Praxishilfen werden fortlaufend ergänzt und sind deshalb als separates Dokument nur zum Download verfügbar.

Hinweis

Diese Fachinformation wird derzeit überarbeitet. Bitte prüfen Sie nach einiger Zeit, ob die aktualisierte Fassung veröffentlicht ist.


Weiterbildung Blitzschutz bei Open-Air-Veranstaltungen

Blitzschutz bei Veranstaltungen

Veranstaltungen bei Gewitter

| VDE
21.11.2022

In diesem Seminar werden die Gefährdungen durch Blitze, der Blitzschutz nach VDE 0185-305-3 sowie Besonderheiten bei Veranstaltungen im Freien und in Zelten behandelt.

Mehr erfahren

Mitglieder und Gäste im VDE Unterausschuss Blitzschutz bei Veranstaltungen

Johannes Graubner, Leipziger Messe GmbH, Leipzig

Catrina Kowal, DNV Energy Systems Germany GmbH, Schönefeld

Stefan Krasenbrink, Krasenbrink+Bastians Ingenieure Gmbh&Co.Kg, Aachen

Marianne Lechner, PML Safety Solutions, Kempten

Michael Öhlhorn (Leitung), Vabeg Eventsafety Deutschland GmbH, Donauwörth

Stephan Pack, Technische Universität Graz, Graz, AT

David Przywara, Hünxe

Thomas Raphael, VDE e.V., Offenbach am Main

Michael Rhein, Karlheinz Heim Blitzableiterbau GmbH, Eimeldingen

Volker Schmidt- von Tippelskirch, Fraport AG, Frankfurt

Burkhard Strelow, Burkhard Strelow Sicherheitsberatung, Cottbus

Stefan Thumser, OÖ Blitzschutzgesellschaft mbH, Linz, AT

Stand: 1/2024

Sie haben Interesse an einer Mitarbeit? Werden Sie Mitglied und engagieren Sie sich im VDE Netzwerk Blitzschutz.


Weitere Informationen

Fahrradfahren, Fußballspielen, Wandern, Wassersport: bei Gewitter besser nicht
VDE

Welche Gefahren von Blitze ausgehen, wo Schutz gegeben ist und welches Verhalten (beim Sport, in den Bergen, in Gebäuden ...) richtig ist, allgemein gültige Informationen dazu sind kurz und knapp auf der Webseite "Blitze: So können Sie sich schützen" und in der gleichnamigen Broschüre zusammengefasst.

Hier finden Sie diese und weitere Informationen zu den oben genannten Fragen.

Kiesboden bietet keinen ausreichenden Schutz bei Berührungs- und Schrittspannungen

VDE|ABB

Untersuchung der Isolationsfestigkeit von Kiesboden liefert neue Erkenntnisse

(13.11.2019, geändert 22.02.2020) Bei Hochspannungsuntersuchungen von Kiesboden im Auftrag des VDE|ABB sind Entladungen durch eine Kiesschicht von 15 cm Dicke aufgetreten. Damit wurde der in DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3):2011-10 geforderte Übergangswiderstand von mindestens 100 kOhm unterschritten.
Aus diesem Grund wird in Abweichung zu DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3):2011-10 Abschnitt 8 empfohlen, einen Boden mit Kies (ggf. in Kombination mit Betonplatten oder Pflastersteinen) nicht als ausreichende Schutzmaßnahme bei Berührungs- und Schrittspannungen anzusehen.

Das deutsche Normenkomitee K251 der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik hat eine entsprechende Information herausgeben und wird eine entsprechende Überarbeitung der international harmonisierten Blitzschutz-Norm anstoßen. 

Mehr erfahren

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem VDE Newsletter Blitzschutz informiert sein!

Der VDE Ausschuss Blitzschutz und Blitzforschung (VDE ABB) informiert über die Gefahren durch Blitze und mögliche Schutzmaßnahmen. In einem Newsletter berichten wir über Neues und Aktuelles zum Blitzschutz, Überspannungsschutz und zur Blitzforschung.

Interessenten können sich für einzelne Themen registrieren und erhalten dann individuell zusammengestellte Informationen.

Newsletter Blitzschutz bestellen

Personenschutz