Termine
Mehr erfahren
Kontakt
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Aktuelles
Mehr erfahren
Studie, Positionspapier, Anwendungsregel oder Norm gesucht?


> VDE VERLAG

Im Shop des VDE VERLAGs finden Sie Normen zur elektrotechnischen Sicherheit und Fachbücher.

> VDE Shop

Im VDE Shop finden Sie aktuelle VDE Studien, Roadmaps und Positionspapiere.


Mehr Wissen, mehr Erfolg!

Für VDE Mitglieder gibt es Rabatte auf Publikationen, VDE Studien, Fachliteratur des VDE Verlags und Fachzeitschriften-Abonnements: Jetzt VDE Mitglied werden!

Icon Ordnungsrahmen
VDE
25.10.2023

Regelsetzung und Ordnungsrahmen

Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) ist als technischer Regelsetzer in Deutschland für die Regelsetzung im Bereich Netztechnik und Netzbetrieb zuständig. Die Bedeutung der Regelsetzung außerhalb von Gesetzen im Rahmen der technischen Selbstverwaltung begründet sich in den Vorteilen der Harmonisierung und dem Nutzen für unterschiedlichste Akteure.

Icon Sprint
VDE

Grundsätze und Verfahren der VDE FNN Regelsetzung optimieren

Einfach gesagt: neue Regeln für die Regelsetzung

Das Wichtigste in Kürze

  • Die technische Selbstverwaltung hat sich bewährt, und VDE FNN ist ein wichtiger Partner bei der Umsetzung der Energiewende. 
  • Im Forum Netztechnik Netzbetrieb im VDE (FNN) arbeiten die betroffenen Fachkreise gemeinsam an einer vorausschauenden Entwicklung des Stromnetzes. Hersteller, Netzbetreiber, Anlagenbetreiber wissenschaftliche Einrichtungen und andere Fachkreise identifizieren gemeinsam Herausforderungen, entwickeln Lösungen und legen Regeln dafür fest. 
  • Energiewende und Systemumbau erfordern eine beschleunigte Weiterentwicklung des Systems, also der Gesamtheit von Netz, Erzeugungs- und Verbrauchsanlagen. Die bisher bewährte Arbeitsweise soll dementsprechend optimiert werden. 

Energiewende und Systemumbau erfordern eine beschleunigte Weiterentwicklung des Systems

Einordnung

Die technische Selbstverwaltung hat sich bewährt und VDE FNN ist ein wichtiger Partner bei der Umsetzung der Energiewende. Die VDE-Anwendungsregeln des VDE FNN garantieren als Teil des VDE-Vorschriftenwerkes ein hohes Niveau an Transparenz und Neutralität durch angemessene Beteiligung der betroffenen Fachkreise und der Öffentlichkeit. Aus diesem Grund gelten sie u.a. auch als anerkannte Regeln der Technik i.S.d. § 49 Abs. 2 EnWG. 


Im Forum Netztechnik Netzbetrieb im VDE (FNN) arbeiten die betroffenen Fachkreise gemeinsam an einer vorausschauenden Entwicklung des Stromnetzes. Hersteller, Netzbetreiber, Anlagenbetreiber wissenschaftliche Einrichtungen und andere Fachkreise identifizieren gemeinsam Herausforderungen, entwickeln Lösungen und legen Regeln dafür fest. 

  • Regeln machen innovative Technologien schneller alltagstauglich und system-kompatibel. 
  • Vorausschauende Festlegungen verbessern zudem die Investitionssicherheit für Entwickler, Hersteller, Netzkunden und Netzbetreiber.

Das technische Regelwerk konkretisiert dazu bundesweit einheitlich und praxisnah die Anforderungen an Netztechnik und Netzbetrieb der Stromnetze und ist Grundlage für Entwicklungen und Planungen bei u.a. Netzbetreibern und Herstellern und für Nachweisverfahren. Insbesondere den technischen Anschlussregeln und deren gezielten Weiterentwicklung kommt dabei bei der Umsetzung der Energiewendeziele eine Schlüsselrolle zu.

Ziel

Das Regelwerk im Rahmen der technischen Selbstverwaltung soll auch künftig unabhängig von den verschiedenen Rechtsgrundlagen (u. a. technische Mindestanforderungen nach Paragraf 49 (1) und (2) sowie §19 (1) und (4) EnWG)) die Anforderungen für die Anwender im Sinne allgemeiner anerkannter Regeln der Technik zusammenfassen und eine bundesweit einheitliche Umsetzung der Ziele im Ordnungsrahmen vorantreiben.


Herausforderung

Die VDE-Anwendungsregeln des VDE FNN sollen weiterhin als Regeln der Technik anerkannt werden. Dazu ist ein hohes Niveau an Transparenz und Neutralität notwendig. Mit der Beschleunigung der Energiewende ist es erforderlich, grundlegende Leitlinien und Prozesse zu optimieren und die technische Selbstverwaltung agiler zu gestalten.

Vorgehen

11.10.2023

             

Start BNetzA-Festlegungsverfahren zu Grundsätzen und Verfahren der Einführung technischer Sicherheitsregeln
Wie angekündigt, hat die BNetzA das o. g. Festlegungsverfahren nach § 49 Absatz 2 Satz 2 EnWG eingeleitet und ein Eckpunktepapier veröffentlicht, das auf die Stellungnahme und Regelungsvorschläge von VDE FNN verweist. Dieses wird bis 8. November 2023 konsultiert. Gemäß geplanter EnWG-Novelle soll der Paragraf 49 Absatz 2 Satz 2 EnWG weiter konkretisiert werden. Die o. g. Festlegung soll zeitnah nach der EnWG-Novelle erfolgen. Parallel wird dadurch eine Überarbeitung der FNN-Geschäftsordnung notwendig sowie die Zurückziehung der gerade überarbeiteten VDE-AR-N 4000. Ziel ist es, die Gremien- und Geschäftsstellenarbeit künftig nur noch in einem Dokument zu regeln.

Bedeutung Regelsetzung im Überblick

Verwandte Themen