FNN Hinweise zum Krisenmanagement und Risikomanagement liefern Netzbetreibern Unterstützung zur effizienten Vorbereitung.
Risiko- und Krisenmanagement
Termine
Mehr erfahren
Kontakt
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Aktuelles
Mehr erfahren
Studie, Positionspapier, Anwendungsregel oder Norm gesucht?


> VDE VERLAG

Im Shop des VDE VERLAGs finden Sie Normen zur elektrotechnischen Sicherheit und Fachbücher.

> VDE Shop

Im VDE Shop finden Sie aktuelle VDE Studien, Roadmaps und Positionspapiere.


Mehr Wissen, mehr Erfolg!

Für VDE Mitglieder gibt es Rabatte auf Publikationen, VDE Studien, Fachliteratur des VDE Verlags und Fachzeitschriften-Abonnements: Jetzt VDE Mitglied werden!

Icon Krisenmanagement
VDE

Stromnetze gehören zu den kritischen Infrastrukturen. Schnelle Reaktionen in Krisensituationen und dafür vorbereitete Strukturen bei den Netzbetreibern sind deshalb unabdingbar.  Zum betrieblichen Alltag eines Stromnetzbetreibers gehören aber auch weitere Gefahren, die ein Risiko für den sicheren Netzbetrieb darstellen können. Mit einem fest etablierten Risikomanagement lassen sich diese Art von Störungen effektiv vermeiden oder zügig beheben.

Unsere Ziele

  • Resilienten Netzbetrieb stärken
  • Gegenseitige Unterstützung und Know-how-Transfer der Netzbetreiber fördern
  • Unterstützung des Netzbetriebs durch praxisnahe Umsetzungshilfen
  • Nationale Krisenvorsorge begleiten

Produkte und Services

Icon Schutzsymbol

VDE-Anwendungsregel zum Risikomanagement

Icon Schutzsymbol

Die VDE-Anwendungsregel „Sicherheit im Stromnetz – Risikomanagement des Netzbetreibers“ (E VDE-AR-N 4143-2) ist ein Instrument, um Gefährdungen bei den betrieblichen Prozessen des Netzbetriebs zu erkennen, zu bewerten und resultierende Risiken zu minimieren.

Icon Krisenmanagement

VDE-Anwendungsregel zum Krisenmanagement

Icon Krisenmanagement

Die VDE-Anwendungsregel  „Sicherheit im Stromnetz – Krisenmanagement des Netzbetreibers“ (VDE-AR-N 4143-1) unterstützt die Betreiber von Stromnetzen bei der Erstellung und Überprüfung ihres eigenen Krisenmanagement-Konzeptes. Damit können sie im Krisenfall ihre Handlungsfähigkeit behalten und möglichst zügig zum Normalbetrieb zurückfinden.

Icon Haende schuetteln

Mustervereinbarung Zusammenarbeit Netzbetreiber

Icon Haende schuetteln

In Störungs-, Krisen- und Katastrophenfällen ist schnelles Handeln und beherztes Zupacken notwendig. Unternehmen benötigen meist zusätzlich rechtliche Absicherungen, die schnell bilateral abgestimmt werden können. VDE FNN bietet dazu ein Muster für Stromnetzbetreiber an.

Icon Krisenkommunikation

Ressourcenregister

Icon Krisenkommunikation

Das bewährte netzbetreiberübergreifende Register über Ressourcen für Krisenfälle wird von VDE FNN seit Jahren kontinuierlich aktualisiert und teilnehmenden Netzbetreibern zur Verfügung gestellt. In diesem Register können Netzbetreiber freiwillig ihre technischen Betriebsmittel, Materialien und ihren Notfallkontakt erfassen.

Icon des Corona-Virus

Netzbetrieb in einer Pandemie

Icon des Corona-Virus

Die Netzbetreiber müssen sicherstellen, dass die für den Betrieb notwendigen Prozesse laufen und das dafür notwendige Personal am richtigen Ort ist. Bereits kleine Stromausfälle können die Unsicherheit in der Bevölkerung vergrößern.

VDE FNN Positionen

Der Netzbetrieb darf in Pandemien oder Epidemien als wesentliche Säule zur Aufrechterhaltung der Versorgung der Bevölkerung nicht unnötig erschwert werden. Der Netzbetrieb ist den systemkritischen Diensten gleichzustellen.

Gut zu wissen

Aktuell in Arbeit

  • Konzept zur Resilienzbetrachtung bei Stromnetzbetreibern
  • Anforderungen der technischen Sicherheit zum Beseitigen von Störungen im Stromnetzbetrieb
  • Maßnahmen zur Krisenvorsorge gestalten und gemeinsam mit Vertretern der Branche und Behörden umsetzen

Kontakt

Verwandte Themen