Grafik Rollout intelligenter Messsysteme
Push für Rollout intelligenter Messsysteme
Mehr erfahren
VDE|FNN vereinfacht mit Hinweis „Elektronischer Lieferschein" Bestellprozesse beim intelligenten Messsystem.
Elektronischer Lieferschein (Neu: aktuelle Version 2.3)
Mehr erfahren
VDE|FNN entwickelt eine standardisierte Steuerbox für Erzeugungs- und Lastmanagement über das intelligente Messsystem.
Schalten und Steuern mit dem intelligenten Messsystem
Mehr erfahren
Backbone-teaser-Bild
Backbone – Das Verbraucher-Magazin zu Elektromobilität und Stromnetz
Zu Backbone
VDE|FNN: Anwendungsregel Messwesen Strom
Spielregeln für Marktprozesse: Metering Code (VDE-AR-N 4400)
Mehr erfahren

Termine

Mehr erfahren

Kontakt

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.

Aktuelles

Mehr erfahren

Studie, Positionspapier, Anwendungsregel oder Norm gesucht?


> VDE VERLAG

Im Shop des VDE VERLAGs finden Sie Normen zur elektrotechnischen Sicherheit und Fachbücher.

> VDE Shop

Im VDE Shop finden Sie aktuelle VDE Studien, Roadmaps und Positionspapiere.


Mehr Wissen, mehr Erfolg!

Für VDE Mitglieder gibt es Rabatte auf Publikationen, VDE Studien, Fachliteratur des VDE Verlags und Fachzeitschriften-Abonnements: Jetzt VDE Mitglied werden!

Digitalisierung und Metering

Digitalisierung-und-metering-Bild
VDE FNN

Durch die Energiewende und damit einhergehende neue Verbrauchseinrichtungen und Erzeugungsanlagen verändert sich das Stromsystem grundsätzlich. Diese Herausforderungen können nur mittels Digitalisierung gemeistert werden. Somit ist die Digitalisierung der Stromnetze ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg der Energiewende. Mit einer vorausschauenden Regelsetzung unterstützt VDE FNN diesen Wandel aktiv.

Grundbaustein der Digitalisierung des Stromnetzes sind intelligente Messsysteme, durch die die Beobachtbarkeit und die Flexibilität der Netze erhöht und die Steuerbarkeit ermöglicht wird. VDE FNN treibt seit Jahren aktiv die konkrete technische Ausgestaltung des intelligenten Messsystems sowie die Weiterentwicklung der Systemarchitektur voran. Dabei liegt der Fokus nicht nur darauf, dass die Geräte unterschiedlicher Hersteller problemlos miteinander funktionieren (Interoperabilität) und austauschbar sein müssen, sondern die Arbeit des VDE FNN zielt auf ein funktionierendes Gesamtsystem, das nicht von Einzelinteressen geprägt ist.

Neben der Weiterentwicklung der Messtechnik widmet sich VDE FNN intensiv der Digitalisierung: Denn ohne Digitalisierung, wird es keine Energiewende geben. Forciert werden standardisierte Schnittstellen, die herstellerunabhängig und kompatibel sind. Außerdem sind für den funktionierenden Netzbetrieb moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) von hoher Bedeutung und werden auch seitens VDE FNN aktiv vorangetrieben. Desweiteren will VDE FNN den Kundennutzen für die neue Energiewelt treiben. Ein Beitrag zur flexiblen Leistung durch jeden Kunden soll ermöglicht und die Komplexität reduziert werden.

Mit der Regelsetzung und entsprechenden Maßnahmen im Bereich „Digitalisierung und Metering“ stellt VDE FNN die optimale Einbindung aller Akteure in das zukünftige Stromsystem sicher. Somit unterstützt und erarbeitet VDE FNN Lösungen für ein Smart Grid, also ein intelligentes Stromnetz, und somit das Gelingen der Energiewende.

Wissen

Produkte und Services

06_01_Bild

Messwesen und Eichrecht

VDE FNN unterstützt konstruktiv die flächendeckende Einführung des intelligenten Messsystems. Als technischer Regelsetzer legt VDE FNN wichtige Standards fest. Grundbestandteil eines intelligenten Messsystems ist die moderne Messeinrichtung, für die die Minimalanforderungen beschrieben werden, um darauf ein modulares, interoperables, herstellerunabhängiges und sicheres Messsystem aufzubauen.

06_01_Bild

VDE FNN unterstützt konstruktiv die flächendeckende Einführung des intelligenten Messsystems. Als technischer Regelsetzer legt VDE FNN wichtige Standards fest. Grundbestandteil eines intelligenten Messsystems ist die moderne Messeinrichtung, für die die Minimalanforderungen beschrieben werden, um darauf ein modulares, interoperables, herstellerunabhängiges und sicheres Messsystem aufzubauen.

Messeinrichtungen unterliegen dem Eichrecht. VDE FNN gewährleistet mit seiner Arbeit die Einhaltung der entsprechenden nationalen und internationalen Bestimmungen für einen rechtskonformen und nachhaltigen Einsatz von Messeinrichtungen und Smart Meter Gateways.

VDE FNN Produkte:

  • Lastenheft Kundenschnittstelle für Messeinrichtungen - eINFO (Version 1.1.1, Stand 07/21): Zum VDE-Shop
  • Konformitätsnachweis für Energiemesssysteme (Version 2.3, Stand 02/2020): Zum VDE-Shop
  • Qualifikationsverfahren zur Stichprobenprüfung (Stand 11/2019): PDF
  • BDEW/FNN Anwendungshilfe VDE-AR-N 4400 – Marktkommunikation: Zusammenwirken von Messtechnik und Marktkommunikation (Stand 10/2019): PDF
  • Leitfaden zur Bewertung der Zuverlässigkeit und Messbeständigkeit von Messsystemen (Stand 09/2019): Zum VDE-Shop
  • Einbau von Messsystemen in Bestandsanlagen (Stand 05/2019): Zum VDE-Shop
  • Leitfaden für die Annahmeprüfung von Elektrizitätsmessgeräten und Zusatzeinrichtungen (Version 2.1, Stand 01/2019): Zum VDE-Shop
  • Lastenheft Basiszähler - Funktionale Merkmale (Version 1.4.1, Stand 05/2018): Zum VDE-Shop
  • Testfallspezifikation Konstruktion Basiszähler und Smart-Meter-Gateway (Version 1.2, Stand 01/2018): Zum VDE-Shop
  • Moderne Messeinrichtung - Fragen und Antworten (Stand 07/2017): PDF
  • Lastenheft Konstruktion - Basiszähler und Smart-Meter-Gateway (Version 1.3, Stand 03/2017): Zum VDE-Shop
  • Lastenheft EDL (Elektronische Haushaltszähler - Funktionale Merkmale und Protokolle) (Version 1.2, Stand 11/2016): Zum VDE-Shop
  • Lastenheft Daten und Prozesse für den Daten-Displaydienst (3D) (Version 0.9, Stand 02/2016): Zum VDE-Shop
  • INFO-Datenschnittstelle am FNN-Basiszähler - Die standardisierte Inhouse-Datenschnittstelle für den Letztverbraucher (Stand 07/2015): PDF
  • Lastenheft Synchronous Modular Meter (SyM2) (Version 1.05, Stand 07/2015): Zum VDE-Shop
  • Änderungsliste zum Lastenheft SyM2 (Version 1.04, Stand 07/2015): PDF
  • Lastenheft Leitungsgebundene LMN-Protokolle (Version 1.1, Stad 07/2015): Zum VDE-Shop
  • Lastenheft 3.HZ (Elektronische Haushaltszähler mit Dreipunkt-Befestigung - konstruktive Merkmale) (Version 1.0, Stand 09/2011): PDF
  • Änderungsliste zum Lastenheft EDL (Version 1.1, Stand 09/2011): PDF
  • Lastenheft Optischer Kommunikationskopf (OKK) für BKE-Montage - Elektrische, optische und mechanische Parameter (Version 1.0, Stand 04/2011): PDF
  • Änderungsliste zum Lastenheft EDL (Version 1.0, Stand 12/2010): PDF
  • Lastenheft eHZ (Elektronische Haushaltszähler in Stecktechnik - konstruktive Merkmale) (Version 2.1, Stand 01/2010): PDF
06_02_Bild

Gateway und Prozesse

Herzstück des intelligenten Messsystems ist das Smart Meter Gateway. Für dessen sicheren Betrieb beschreibt VDE FNN nicht nur die Funktionen und Prozesse innerhalb des Gateways, sondern auch die logistischen Prozesse rund um dessen Einbau und Betrieb.

06_02_Bild

Herzstück des intelligenten Messsystems ist das Smart Meter Gateway. Für dessen sicheren Betrieb beschreibt VDE FNN nicht nur die Funktionen und Prozesse innerhalb des Gateways, sondern auch die logistischen Prozesse rund um dessen Einbau und Betrieb.

VDE FNN Produkte:

06_03_Bild

Systemeinheiten der Digitalisierung

Das Ziel ist der reibungslose Ablauf innerhalb des systemischen Ansatzes zum intelligenten Messsystem. Wichtige Schnittstellen werden definiert und notwendige Systemkomponenten, wie beispielsweise die FNN-Steuerbox, beschrieben.

06_03_Bild

Das Ziel ist der reibungslose Ablauf innerhalb des systemischen Ansatzes zum intelligenten Messsystem. Wichtige Schnittstellen werden definiert und notwendige Systemkomponenten, wie beispielsweise die FNN-Steuerbox, beschrieben.

Für einen erfolgreichen Rollout und die zukünftige Umsetzung des Smart Grids ist neben der technischen Umsetzbarkeit die breite Akzeptanz von intelligenten Messsystemen bei Endkunden unabdinglich.

Deswegen möchte VDE FNN hierbei Akzeptanz erhöhen sowie Begeisterung wecken und somit Anschlussnehmer motivieren, eine aktive Rolle in der Energiewende einzunehmen.

VDE FNN Produkte:

06_04_Bild

Flexibilität im Netz

Erneuerbare Energiequellen sollen den Grundpfeiler für eine nachhaltige Energieversorgung bilden. Doch die Integration in das bisher vergleichsweise starre Stromnetz ist schwierig. Das Stromnetz muss sich den neuen Rahmenbedingungen anpassen und künftig dynamischer werden. Es werden „Flexibilitäten“ benötigt, um die schwankende Energieerzeugung durch Wind und Sonne auszugleichen.

06_04_Bild

Erneuerbare Energiequellen sollen den Grundpfeiler für eine nachhaltige Energieversorgung bilden. Doch die Integration in das bisher vergleichsweise starre Stromnetz ist schwierig. Das Stromnetz muss sich den neuen Rahmenbedingungen anpassen und künftig dynamischer werden. Es werden „Flexibilitäten“ benötigt, um die schwankende Energieerzeugung durch Wind und Sonne auszugleichen.

Bei sogenannten „Flexibilitäten“ handelt es sich um Erzeuger oder Verbraucher, die ihre Leistungserzeugung oder –aufnahme nach Aufforderung flexibel ändern können. Sie können also die Menge und den Zeitpunkt des erzeugten oder nachgefragten Stroms äußeren Bedingungen anpassen. Typisches Beispiel für flexible Verbraucher sind Elektroautos. Die Projektgruppen dieses Themengebietes beschäftigen sich damit, wie Netzbetrieb und Netzplanung unter diesen neuen Rahmenbedingungen funktionieren können.

VDE FNN Dokumente sind in Arbeit.

06_05_Bild

Informationssicherheit und Kommunikationstechnologien

Mit der neuen Bedeutung von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Energieversorgung gehen auch neue Herausforderungen bezüglich des Schutzes von Anlagen, Systemen und Netzen einher, denn mit einer stetig wachsenden Abhängigkeit von Informations- und Kommunikationstechnologien erhöht sich auch die Anfälligkeit des Gesamtsystems und aller Teilkomponenten gegenüber Angriffen durch Cyberkriminelle.

06_05_Bild

Mit der neuen Bedeutung von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Energieversorgung gehen auch neue Herausforderungen bezüglich des Schutzes von Anlagen, Systemen und Netzen einher, denn mit einer stetig wachsenden Abhängigkeit von Informations- und Kommunikationstechnologien erhöht sich auch die Anfälligkeit des Gesamtsystems und aller Teilkomponenten gegenüber Angriffen durch Cyberkriminelle.

Ziel ist daher, bei allen Akteuren ein Bewusstsein für die sich stetig verschärfende Bedrohungslage zu schaffen sowie diese darin zu unterstützen, Informationssicherheit im Netzbetrieb nachhaltig und effektiv zu ermöglichen und höchstmögliche Sicherheitsstandards zu etablieren und umzusetzen.

VDE FNN Produkte:

  • Anforderungen an TK-Einrichtungen für den Betrieb von Messsystemen (Version 2.0, Stand 08/2017): Zum VDE-Shop
06_06_Bild

Testprogramme und Qualitätssicherung

Neue Technologien müssen zunächst erprobt und die gewünschte Qualität sichergestellt werden. Sämtliche Komponenten des intelligenten Messsystems müssen vor dem praktischen Einsatz im Labor ihre Interoperabilität und den stabilen Betrieb des Gesamtsystems beweisen. Aus diesem Grund werden unter der Leitung von VDE FNN anhand der Lastenhefte diverse Testfälle definiert und die notwendigen Testumgebungen beschrieben.

06_06_Bild

Neue Technologien müssen zunächst erprobt und die gewünschte Qualität sichergestellt werden. Sämtliche Komponenten des intelligenten Messsystems müssen vor dem praktischen Einsatz im Labor ihre Interoperabilität und den stabilen Betrieb des Gesamtsystems beweisen. Aus diesem Grund werden unter der Leitung von VDE FNN anhand der Lastenhefte diverse Testfälle definiert und die notwendigen Testumgebungen beschrieben.

VDE FNN Produkte:

  • Testfallspezifikation Leitungsgebundene LMN-Protokolle (Version 1.1.1, Stand 04/2021): Zum VDE-Shop
  • Testfallspezifikation Basiszähler - Funktionale Merkmale (Version 1.4.1, Stand 12/2019): Zum VDE-Shop
  • Testfallspezifikation Smart-Meter-Gateway Funktionale Merkmale (Version 1.2, Stand 07/2019): Zum VDE-Shop
  • Kommunikationsadapter zur Anbindung von Messeinrichtungen an die LMN-Schnittstellen des Smart Meter Gateways (Version 1.1, Stand 04/2018): Zum VDE-Shop
  • Testfallspezifikation Konstruktion Basiszähler und Smart-Meter-Gateway (Version 1.2, Stand 01/2018): Zum VDE-Shop
  • Data Matrix Code (2D-Barcode) für Messeinrichtungen und Komponenten für Messsysteme - Technische Anforderungen (Version 1.0, Stand 07/2013): Zum VDE-Shop
  • Testcases für Konformitätstests von SyM2-Zählern gemäß Lastenheft SyM2 (Version 1.04, Stand 11/2011): PDF
  • Testcases für Konformitätstests von EDL21-Zählern (Funktionsmerkmale) - gemäß Lastenheft EDL (Version 1.0, Stand 12/2010): PDF
  • Testcases für Konformitätstests von EDL21-Zählern (SML) - gemäß Lastenheft EDL (Version 1.0, Stand 12/2010): PDF

Arbeitspakete

Im Bereich Digitalisierung und Metering werden insgesamt 24 Gremien aus sechs verschiedenen Themenfeldern betreut. Zu den jeweiligen Herausforderungen, Lösungsansätzen und Zeitplänen der Gremien finden Sie Informationen in den Projektsteckbriefen.

Aktive Projektgruppen:

PG Intelligentes RLM-System (iRLMSys)

  • Aufgabe der Projektgruppe iRLMSys ist die Erarbeitung technischer Spezifikationen (Lastenhefte) zur Einbindung von RLM-Messstellen (Strom) in ein intelligentes Messsystem. Hierbei sind die technische und wirtschaftliche Machbarkeit sowie die aktuellen Erfahrungen aus der Praxis (insbesondere hinsichtlich Montage und Inbetriebsetzung) unter aktuellen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen.
  • Projektsteckbrief: Intelligentes RLM-System (iRLMSys)

PG Messwertermittlung in komplexen Messstellen

PG Metering Code

EN Intelligentes Messsystem (iMSys)

  • Hauptaufgabe ist die beratende Unterstützung des LK MuD zur Koordinierung der technischen Mete-ring-Themen. Im EN iMSys erfolgt ein langfristig angelegter Erfahrungsaustausch zwischen Experten und die dauerhafte Begleitung dieser Themen. Das EN sichert die Kontinuität der FNN-Arbeiten aus der Kenntnis der bisherigen Arbeiten und verste-tigt die Struktur der Projektarbeit.
  • Projektsteckbrief: Intelligentes Messsystem (iMSys)

EN Gesetzliches Messwesen

EN Konformität von Messsystemen (MeKo)

Aktive Projektgruppen:

PG SMGW Funktionen und Prozesse

  • Zur Beschreibung der funktionalen Merkmale eines Smart Meter Gateways und der relevanten Prozesse hat der VDE FNN die Projektgruppe „Smart-Meter-Gateway Funktionen und Prozesse“ einberufen. In enger Zusammenarbeit mit der Normungsarbeit in der DKE beschreibt die Projektgruppe die an den Schnittstellen zu verwendenden Protokolle und funktionalen Merkmale.
  • Projektsteckbrief: SMGW Funktionen und Prozesse

PG Elektronischer Lieferschein

  • Mit der Veröffentlichung der aktualisierten Lastenhefte wird die Grundlage geschaffen, um den elektronischen Datenaustausch zwischen Hersteller und Besteller weiter zu vereinheitlichen und zu automatisieren. Zudem ist durch die Erweiterung die Nutzung des elektronischen Bestell- und Lieferschein für weitere Komponenten möglich.
  • Projektsteckbrief: Elektronischer Lieferschein

PG Sichere Logistikkette

Aktive Projektgruppen

PG GWA-Systemanbindung

  • Ziel der PG GWA-Systemanbindung ist es, die technische Schnittstelle zwischen aEMT, pEMT und GWA interoperabel und automatisierbar zu beschrieben.
  • Projektsteckbrief: GWA-Systemanbindung

PG Neue Chancen durch Digitalisierung

  • Die PG Neue Chancen durch Digitalisierung arbeitet den Mehrwert aus der Digitalisierung des Stromsektors für Endkunden heraus. Anschlussnehmer sollen motiviert werden, eine aktive Rolle in der Energiewende einzunehmen.
  • Projektsteckbrief: Chancen durch Digitalisierung

PG Steuerbox

PG Steuerungsschnittstellen

Aktive Projektgruppen

PG Ampelphasen

  • Ziel der PG Ampelphasen ist es, ein universelles Ampelphasenmodell zu erarbeiten und zu beschreiben. Das Ampelkonzept soll den Netzbetreiber im Netzbetrieb bei der Wahl des Instrumentes zur Vermeidung von kritischen Netzzuständen unterstützen.
  • Projektsteckbrief: Ampelphasen

PG Netzbetrieb mit Flexibilitäten

  • Ziel der PG Netzbetrieb mit Flexibilitäten ist die Erarbeitung eines umfassenden Betriebskonzepts für einen zukünftigen Netzbetrieb mit Flexibilitäten.
  • Projektsteckbrief: Netzbetrieb mit Flexibilitäten

PG Netzplanung mit Flexibilitäten

  • Zur Erarbeitung von umfassenden Planungsansätzen und daraus abgeleitete Planungshilfen für eine vorausschauende Weiterentwicklung der Elektrizitätsnetze unter Berücksichtigung des zukünftigen Netzbetriebs mit Flexibilitäten hat VDE FNN die Projektgruppe Netzplanung mit Flexibilität einberufen.
  • Projektsteckbrief: Netzplanung mit Flexibilitäten

Aktive Projektgruppen

PG Informationssicherheit im Netzbetrieb

PG Informationssicherheit in der Energieversorgung

PG TK Anforderungen und Betrieb

Aktive Projektgruppen:

PG Teststufenkonzept (Großer Feldtest)

  • Die Aufgaben der Projektgruppe zur weiteren Begleitung des Rollouts intelligenter Messsysteme bestehen u. a. in der kontinuierlichen Überprüfung der Interoperabilität von Anwendungen und Geräten auf Basis von zu entwickelnden Messkriterien und der aktiven Begleitung der verantwortlichen Behörden auf Basis der Erkenntnisse des Teststufenkon-zepts; Unterstützung der gemeinsamen Entwicklung einer Mindestanforderung an Interoperabilität.
  • Projektsteckbrief: Teststufenkonzept

PG Testfälle Basiszähler / eINFO

PG Testfälle SMGw

  • Zur Erstellung von Testfallspezifikationen hat der VDE FNN die Projektgruppe Smart-Meter-Gateway Testfälle gegründet. Primäre Aufgabe der PG ist die Erstellung von Testfällen zu den jeweiligen Anforderungen aus dem Lastenheft "Funktionale Anforderungen an das Smart-Meter-Gateway". Dabei wird auch ein hohes Qualitätsniveau der Lastenhefte sichergestellt.
  • Projektsteckbrief: Testfälle SMGw

PG Testfälle Steuerbox

PG Testfälle iRLMSys

Kontakt

Verwandte Themen