00_VDE FNN im Fokus_Bild 2
VDE FNN
01.09.2021

VDE FNN im Fokus

Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE FNN) entwickelt die Stromnetze vorausschauend weiter. Ziel ist der jederzeit sichere Systembetrieb mit 80 Prozent erneuerbaren Energien. VDE FNN macht innovative Technologien praxistauglich und gibt Antworten auf netztechnische Herausforderungen von morgen. Hier arbeiten verschiedene Fachkreise mit unterschiedlichen Interessen gemeinsam an Lösungen. Mitglieder sind über 470 Hersteller, Netzbetreiber, Versorger, Anlagenbetreiber, Behörden und wissenschaftliche Einrichtungen.

Kontakt

Corinna Hartkopf
Downloads


VDE FNN in Zahlen

  • Gründungsjahr: 2008
  • Mitglieder: rund 470 Unternehmen und Organisationen
  • Veröffentlichte VDE Anwendungsregeln: 24
  • Veröffentlichte FNN Hinweise: rund 90
  • Aktive Experten in Gremien: rund 500

Stand 01/2021


Ziele und Strategie

3_Ziele und Strategie_Bild
VDE FNN

Grundlage unserer Arbeit

  • Das Stromnetz ist Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende.
  • Übertragungs-, Verteilnetze und angeschlossene Anlagen müssen als Gesamtsystem weiterentwickelt werden.
  • Notwendig ist eine technische und marktliche Weiterentwicklung des Gesamtsystems.
  • Eine gezielte vorausschauende technische Weiterentwicklung ist dringend geboten, um aufwendige Nachrüstungen zu vermeiden.
  • Eine Ausrichtung an der Vielzahl von Einzelinteressen ist nicht effektiv.

 

Eckpunkte

  • Im VDE FNN identifizieren Hersteller, Netzbetreiber, Anlagenbetreiber und wissenschaftliche Einrichtungen zusammen anstehende technische Herausforderungen und entwickeln gemeinsam Lösungen.
  • Ziel ist der jederzeit sichere Systembetrieb bei steigender Aufnahme von Strom aus erneuerbaren Energien, d. h. konkret: Ziel ist ein sicherer Systembetrieb mit 80 % erneuerbaren Energien in 2050 bei allen Betriebszuständen. Versorgungsqualität und Verfügbarkeit sollen auf heutigem Stand beibehalten werden.
  • Die VDE-Anwendungsregeln des VDE FNN unterstützen eine transparente und vorausschauende Weiterentwicklung des Gesamtsystems.

Ergebnisse

  • Die Zusammenarbeit betroffener Fachkreise an vorausschauenden Festlegungen führt zu mehr Investitionssicherheit für Produktentwickler, Hersteller, Netzkunden und Netzbetreiber
  • Durch die Ergebnisse des VDE FNN werden innovative Technologien schneller alltagstauglich und systemkompatibel.

Aufgaben

  • Etablierung des VDE FNN als Ansprechpartner für die technische Umsetzung der Energiewende
  • Ausbau der Wahrnehmung des VDE FNN in Politik, Medien und Öffentlichkeit
  • Ausbau der Wahrnehmung der Bedeutung der Netze und der vorausschauenden technischen Weiterentwicklung des Gesamtsystems
  • Rahmenbedingungen für technische Selbstverwaltung
  • Fachliche Kontakte zu Ministerien und Forschungseinrichtungen

Finanzierung

  • durch Mitglieder und Verkauf von Unterlagen
  • Mitglieder sind Unternehmen, die für das Stromnetz arbeiten


Gremien

Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb ist ein Ausschuss des VDE nach § 12 der VDE Satzung. Die wichtigsten Gremien sind Vorstand, Forum, Lenkungskreise und Projektgruppen.

Vorstand

Aufgaben

  • Definiert die strategischen Ziele des VDE FNN
  • Vertritt VDE FNN nach außen
  • Bearbeitet aktuelle Stellungnahmen
  • Steuert die Integration im VDE

Besetzung

Die Mitglieder des VDE FNN Forums (siehe unten) wählen alle drei Jahre aus ihrer Mitte den Vorstand. Er besteht aus einem Vorsitzenden und zwei Stellvertretern. Alle relevanten Fachkreise sollen repräsentiert sein (Übertragungsnetzbetreiber, Verteilnetzbetreiber und Hersteller). Zudem gehört ein Mitglied des VDE Vorstandes dem VDE FNN Vorstand an.

Genaueres zur Besetzung und zur Amtszeit finden Sie hier.

Forum

 Aufgaben

  • Leitet VDE FNN
  • Definiert Themenschwerpunkte
  • Steuert die Lenkungskreise, insbesondere auch die Ressourcenverteilung zwischen den Lenkungskreisen
  • Entscheidet über Freigabe zur Veröffentlichung von VDE-Anwendungsregeln und weiteren Unterlagen

Darüber hinaus findet im Forum auch die Meinungsbildung zu aktuellen Themen und Gesetzen zum Thema Netzbetrieb statt. Diese werden in abgestimmten VDE FNN Positionen veröffentlicht.

Besetzung

Dem Forum gehören Vertreter aller relevanten Fachkreise an, u. a. Übertragungsnetzbetreiber, Verteilnetzbetreiber, Hersteller, wissenschaftliche Einrichtungen, Behörden.

Die Mitglieder werden alle drei Jahre von den Mitgliedern des VDE FNN Fördererkreises gewählt. Neben den Gewählten gehören die Vorsitzenden der Lenkungskreise sowie ein Mitglied des VDE Vorstands dem Forum an.

Downloads

Lenkungskreise

Aufgaben

  • Steuern die Projektgruppen und Expertennetzwerke
  • Verabschieden Arbeitsergebnisse
  • Berichten dem Forum

In den Lenkungskreisen wird die fachliche und wissenschaftliche Arbeit des VDE FNN gesteuert. Es existieren drei Lenkungskreise:

  • Systemfragen und Netzcodes (SyNe)
  • Netztechnik und Netzbetrieb (TeBe)
  • Metering und Digitalisierung (MuD)

Anzahl und Aufgaben der Lenkungskreise werden vom VDE FNN Vorstand bestimmt. Hauptaufgabe der Lenkungskreise ist die Gründung und Steuerung von Projektgruppen und Expertennetzwerke. Lenkungskreise verabschieden die Ergebnisse der Projektgruppen und Expertennetzwerke.

Mitgliedschaft

Die Mitglieder der Lenkungskreise werden vom VDE FNN Vorstand für drei Jahre berufen. In den Lenkungskreisen arbeiten Vertreter aller betroffenen Fachkreise mit. Lenkungskreise haben in der Regel 15 Mitglieder.

Projektgruppen

Aufgaben

  • Fachlich verantwortlich für die Bearbeitung der zugewiesen Themen

In den Projektgruppen findet die fachliche Arbeit statt. Projektgruppen werden von den Lenkungskreisen mit einem konkreten Auftrag gegründet und nach Erfüllung ihrer Aufgaben geschlossen. Ergebnisse der Arbeit sind sind insbesondere VDE-Anwendungsregeln und VDE FNN Hinweise.

Mitgliedschaft

Projektgruppen haben in der Regel bis zu zehn Mitglieder. Die Besetzung erfolgt durch die Lenkungskreise ausgewogen mit Vertretern aller betroffenen Fachkreise. Der Start neuer Projektgruppen wird den VDE FNN Mitgliedern angezeigt und dann zur Mitarbeit aufgerufen.

Expertennetzwerke

Aufgaben

Expertennetzwerke dienen dem Erfahrungsaustausch zu einem konkreten Thema. Im Unterschied zu Projektgruppen erarbeiten sie keine VDE-Anwendungsregeln. Sie dienen dazu, die Expertise zu Fachthemen über einen längeren Zeitraum zu erhalten, auszubauen und bei Bedarf kurzfristig einen fachlichen Austausch zu ermöglichen.

Mitgliedschaft

Expertennetzwerke werden von den Lenkungskreisen gegründet.

Fördererkreis

Aufgaben

  • Legt die Grundzüge der VDE FNN Arbeit fest
  • Wahl der Forumsmitglieder
  • Genehmigung VDE FNN Haushaltsplan und Jahresabschluss
  • Festsetzung Fördererbeiträge

Der Fördererkreis ist die Gesamtheit aller VDE FNN Mitglieder. Jährlich findet eine Fördererkreissitzung statt, zu der alle Mitglieder des Fördererkreises eingeladen sind. Alle drei Jahre wählt der Fördererkreis die Mitglieder des 15-köpfigen Forums

Mitgliedschaft

Alle Unternehmen, Einrichtungen, Organisationen und Behörden, die ein besonderes Interesse an der Förderung der Netztechnik und des Netzbetriebes haben, können einen Antrag auf Mitgliedschaft im VDE FNN Fördererkreis („FNN Mitgliedschaft“) stellen. Die Mitgliedschaft ist auf juristische Personen begrenzt. Die Vorteile der VDE FNN Mitgliedschaft gelten für alle Mitarbeiter des Unternehmens/der Einrichtung. Die VDE FNN Mitgliedschaft ist unabhängig von der Mitgliedschaft im VDE e.V.

Geschäftsstelle

Aufgaben

  • Unterstützt die Arbeit von Vorstand, Forum, Lenkungskreisen, Projektgruppen und Expertennetzwerke
  • Vertritt VDE FNN nach außen
  • Ansprechpartner für VDE FNN Mitglieder
  • Durchführung von Veranstaltungen


Geschäftsstelle

Geschäftsführung

Sekretariat

Öffentlichkeitsarbeit

Referenten

NameFachgebietTelefonE-Mail
Susann Bartels, M.Sc., M.A.Projektmanagerin Cyber Security für Energieversorgung und Stromnetze+49 30 383868-80susann.bartels@vde.com
Thoralf Bohn, Dipl.-Ing.Referent Systembetrieb, Umwelt-/Naturschutz+49 30 383868-74thoralf.bohn@vde.com
Frank Borchardt, Dipl.-Ing.Senior-Projektmanager Metering und Digitalisierung+49 30 383868-26frank.borchardt@vde.com
Mike Elsner, Dipl.-Ing.Referent Zähl- und Messwesen, Stromleitungskreuzungen+49 30 383868-72mike.elsner@vde.com
Salome Gonzalez Vazquez, M.Sc.International Relations Manager+49 30 383868-85salome.gonzalez@vde.com
Christine Michalek, M.Sc.Projektmanagerin Systemfragen und Netzanschluss+49 30 383868-28christine.michalek@vde.com
Dieter Quadflieg, Dipl.-Ing.Projektmanager Netz-/Versorgungsqualität+49 69 6308-420dieter.quadflieg@vde.com
Florian Regnery, M.A.Projektmanager E-Mobilität, Netzbetrieb+49 30 383868-75florian.regnery@vde.com
Steffen Schostan, Dipl.-Ing.Projektmanager Netzanschluss+49 30 383868-79steffen.schostan@vde.com
Laura Woryna, M.Sc.Projektmanagerin Digitalisierung und Metering+49 30 383868-27laura.woryna@vde.com


Kontakt

Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN)
Bismarckstr. 33
10625 Berlin

Tel.: +49 30 383868-70
Fax: +49 30 383868-77
fnn@vde.com

 



VDE FNN Geschichte

Hier erfahren Sie ausgewählte Meilensteine aus der VDE FNN Arbeit seit der Gründung im Jahr 2008.

Spannungsfestigkeit Spannungsüberhöhungen

2020

VDE FNN Studie "Spannungsfestigkeit" zeigt, in welchem Umfang Betriebsmittel höhere Spannungen bewältigen können.

Spannungsfestigkeit Spannungsüberhöhungen

VDE FNN Studie "Spannungsfestigkeit" zeigt, in welchem Umfang Betriebsmittel höhere Spannungen bewältigen können.

VDE Highlight-Film
VDE FNN definiert in einem Hinweis Anforderungen für den netzverträglichen Anschluss von Batteriespeichern für Photovoltaik.

2019

VDE FNN schafft mit technischem Hinweis „Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz“ die Grundlage, um Strom aus Speichern erstmals bundesweit einheitlich messen und abrechnen zu können.

VDE FNN definiert in einem Hinweis Anforderungen für den netzverträglichen Anschluss von Batteriespeichern für Photovoltaik.

VDE FNN schafft mit technischem Hinweis „Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz“ die Grundlage, um Strom aus Speichern erstmals bundesweit einheitlich messen und abrechnen zu können.

01_03_2018_Bild

2018

VDE FNN feiert 10-jähriges Bestehen im Rahmen der Veranstaltung "Grid'n'Roll" in Berlin.

01_03_2018_Bild

VDE FNN feiert 10-jähriges Bestehen im Rahmen der Veranstaltung "Grid'n'Roll" in Berlin.

01_04_2017_Bild

2017

Vorstellung der FNN Roadmap "Vom Netz zum System" auf dem Fachkongress Netztechnik in Nürnberg.

01_04_2017_Bild

Vorstellung der FNN Roadmap "Vom Netz zum System" auf dem Fachkongress Netztechnik in Nürnberg.

Stromleitungskreuzungen

2016

Der FNN Hinweis Stromleitungskreuzungsrichtlinien tritt in Kraft.

Stromleitungskreuzungen

Der FNN Hinweis Stromleitungskreuzungsrichtlinien tritt in Kraft.

01_06_2015_Bild

2015

Neben vielen Veranstaltungen fand 2015 auch der erste Gridslam statt.

01_06_2015_Bild

Neben vielen Veranstaltungen fand 2015 auch der erste Gridslam statt.

  • Vom Netz zum System: Fachkongress Netztechnik
  • 1. Gridslam
  • ZMP - die Zukunft hat begonnen
  • TAB Fachforen
  • Fördererkreis initiiert Taskforce-Prozess
01_07_2014_Bild

2014

Das 8. FNN/ETG Tutorial Schutz-/Leittechnik fand statt.

01_07_2014_Bild

Das 8. FNN/ETG Tutorial Schutz-/Leittechnik fand statt.

  • 8. FNN/ETG Tutorial Schutz-/Leittechnik
  • 3. Forum gewählt
01_08_2013 (1)

2013

Das TAB Fachforum, die ZMP und der Fachkongress Netztechnik fanden statt.

01_08_2013 (1)

Das TAB Fachforum, die ZMP und der Fachkongress Netztechnik fanden statt.

  • FNN-App - ein neuer Service
  • 1. Münchener Energietage Konvergenz von Strom und Gas
  • TAB Fachforum - TAB in der Welt des Smart Grid / Smart Meter
  • ZMP - Messsysteme - der Schlüssel zur neuen Energiewelt
  • Fachkongress Netztechnik - Zukunftsprojekt Netze - Technik im Umbruch
VDE|FNN vereinfacht mit Hinweis „Elektronischer Lieferschein" Bestellprozesse beim intelligenten Messsystem.

2012

Der FNN Hinweis "Elektronischer" Lieferschein für Messeinrichtungen und Komponenten für Messsysteme" wurde veröffentlicht.

VDE|FNN vereinfacht mit Hinweis „Elektronischer Lieferschein" Bestellprozesse beim intelligenten Messsystem.

Der FNN Hinweis "Elektronischer" Lieferschein für Messeinrichtungen und Komponenten für Messsysteme" wurde veröffentlicht.

  • Anschlussschränke im Freien (VDE-AR-N 4102)
  • elektronischer Lieferschein für Messeinrichtungen und Komponenten für Messsysteme
  • Projekt Messsystem 2020 - Ziele
  • TAB Hochspannung (VDE-AR-N 4120)
  • Sicherheit in der Stromversorgung (S 1001)
01_10_2011 (1)

2011

VDE-Anwendungsregel Anschlussschränke im Freien (VDE-AR-N 4102) wurde veröffentlicht.

01_10_2011 (1)

VDE-Anwendungsregel Anschlussschränke im Freien (VDE-AR-N 4102) wurde veröffentlicht.

  • TAB Fachforum - Von der Richtlinie zur Anwendungsregel
  • 2. Forum gewählt
  • Anschlussschränke im Freien (VDE-AR-N 4102)
  • ZMP - Innovatives Metering Herausforderung 2020
  • Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105)
  • Moderne Zählerplätze für die Anforderungen von Smart Metering, Smart Grid und Smart Home (VDE-AR-N 4101)
  • Messwesen Strom - Metering Code (VDE-AR-N 4400)
  • Fachkongress Netztechnik - Zwischen Tagesgeschäft und Systemwandel
Witterungsabhängiger Freileitungsbetrieb ermöglicht nach dem NOVA-Prinzip eine effizientere Auslastung vom Stromnetz.

2010

VDE-Anwendungsregel Witterungsabhängiger Freileitungsbetrieb (VDE-AR-N 4210) tritt in Kraft.

Witterungsabhängiger Freileitungsbetrieb ermöglicht nach dem NOVA-Prinzip eine effizientere Auslastung vom Stromnetz.

VDE-Anwendungsregel Witterungsabhängiger Freileitungsbetrieb (VDE-AR-N 4210) tritt in Kraft.

  • VDE-AR-N 100
  • FNN Lastenheft für EDL 21 Zähler - elektronische Haushaltszähler - funktionale Merkmale und Protokolle
  • Witterungsabhängiger Freileitungsbetrieb (VDE-AR-N 4210)
  • Anforderungen an die Qualifikation von Unternehmen für den Betrieb elektrischer Energieversorgungsnetze (VDE-AR-N 4001; S 1000)
  • Anforderungen an Zählerplätze in elektrischen Anlagen im Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4101)
  • Vogelschutz an Mittelspannungsfreileitungen (VDE-AR-N 4210)
  • Messwesen Strom (VDE-AR-N 4400)
Geoinformation

2009

Die VDE-Anwendungsregel "Netzdokumentation" schafft die Grundlagen für den Einsatz von Geoinformationssystemen (GIS) bei Netzbetreibern.

Geoinformation

Die VDE-Anwendungsregel "Netzdokumentation" schafft die Grundlagen für den Einsatz von Geoinformationssystemen (GIS) bei Netzbetreibern.

  • Konstituierung Lenkungskreise
  • TAB Fachforum - Der Zukunft verpflichtet: Energieeffizienz und TAB
  • ZMP - Smart Metering - Die Revolution im Zählerwesen?
  • Technische Mindestanforderungen für die Netzdokumentation (E-VDE-AR-N 4201)
  • VDE FNN spezifiziert Kommunikationsmodul für Smart Metering
  • Modulares Konzept für Haushaltszähler
  • Fachkongress Netztechnik - Innovative Technik und modernes Management
01_13_2008_Bild

2008

2008 wurde die Geschäftsstelle gegründet und aufgebaut.

01_13_2008_Bild

2008 wurde die Geschäftsstelle gegründet und aufgebaut.

  • Gründung und Aufbau der Geschäftsstelle
  • Wahl der Vorsitzenden