Icon Kabeltrommel
VDE
01.06.2023

525 kV HVDC Kabel und Garnituren

Die Netzentwicklungspläne zum Ausbau des Deutschen Übertragungsnetzes verpflichten die Übertragungsnetzbetreiber zur Errichtung von HVDC Korridoren. Aufgrund der fortschreitenden technischen Entwicklung können extrudierte 525 kV-Kabelsysteme technisch sicher betrieben werden. Die neue VDE-Anwendungsregel „Einsatz von 525 kV HVDC Kabeln mit Kunststoffisolierung und deren Garnituren“ (VDE-AR-N 4225) definiert die Anforderungen an Kabel, Garnituren sowie die notwendigen Prüfungen für einen sicheren und zuverlässigen Betrieb der HVDC Korridore.

Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) definiert mit seiner neuen Anwendungsregel Einsatz von 525 kV HVDC Kabeln mit Kunststoffisolierung und deren Garnituren (VDE-AR-N 4225) Anforderungen an HGÜ Kabelsysteme in dieser Spannungsebene. Damit erhalten Hersteller dieser Anlagen technisch verbindliche Standards und stärken somit Netz und System langfristig.

Die vorliegende Anwendungsregel beschreibt die notwendigen Voraussetzungen zur Qualifizierung, Projektierung, Bau und zum Betrieb von extrudierten 525 kV HGÜ-Kabelsystemen über eine definierte Lebensdauer von mindestens 40 Jahren.

Status
Erscheinungsdatum
Sprache
Kontakt
Christine Kaufmann

Erarbeitung von VDE-Anwendungsregeln im FNN (VDE-AR-N 4000 vormals N 100)

Icon Anwendungsregel
VDE
01.01.2010

Die Erstellung einer Anwendungsregel verläuft nach einem genau definierten Verfahren. Durch die VDE 0022 und VDE-AR-N 100 sind Anforderungen an dieses Verfahren festgelegt und spezifiziert. Die VDE-AR-N 100 beschreibt die Grundsätze, Verfahrens- und Gestaltungsregeln sowie Arbeitsschritte für die Erarbeitung von praxisorientierten Anwendungsregeln durch den VDE FNN.

Mehr erfahren

Verwandte Themen