fnn-szenario_Bild
02.12.2019 1135 0

FNN-Szenario 2030

Wer gut auf die Zukunft vorbereitet sein will, braucht klare Ziele und Prioritäten.

Ohne Regelsetzung keine Systemgestaltung

Damit die technische Regelsetzung konsequent und vorausschauend weiterentwickelt wird, hat VDE|FNN das sogenannte „FNN-Szenario“ erarbeitet. Hierfür analysieren die Experten regelmäßig vorhandene Szenarien und Beschlüsse, wie den Netzentwicklungsplan der Bundesnetzagentur, Klimagipfel und Ziele für Elektromobilität, und entwickeln es weiter. Das Szenario enthält für die Jahre 2030 und 2050 konkrete Annahmen für systemrelevante Größen wie etwa Bruttostromverbrauch, Anzahl E-Fahrzeuge sowie Leistung von Speichern und Power-to-X-Anlagen. Zudem sind die Ist-Daten für 2018 vorangestellt. Die Größen sind nach Erzeugung, Last, Flexibilität und Infrastrukturgrößen gegliedert. Das FNN-Szenario macht die Annahmen transparent, auf die VDE|FNN die Regelsetzung ausrichtet. Die Energiebranche erhält damit Orientierung sowie Planungs- und Investitionssicherheit. Das FNN-Szenario ist zusammen mit der Roadmap "Vom Netz zum System", die auf dem Kongress 2017 vorgestellt wurde und seitdem kontinuierlich umgesetzt wird, die Grundlage für die Arbeit des VDE|FNN.

Kontakt

Florian Regnery

FNN-Szenario 2030

20182030VDE|FNN Sensitivität

EE-Anteil

38 %3

65 %KoaV

Regulatorischer Rahmen, Förderung
und Marktanreize
Bruttostromverbrauch [TWh]59935901Regulatorischer Rahmen, Förderung
und Marktanreize
SAIDI [Min]

158

15Regulatorischer Rahmen, Förderung
und Marktanreize
Anzahl E-Fahrzeuge0,83 Mio. (2019)410 Mio.10Entwicklung Ladeleistung und Kapazität

Erzeugung

Regulatorischer Rahmen, Förderung
und Marktanreize
  • konventionell (inkl. KWK)
    NS/MS/HS/HöS

104 GW3

-/+/++/+++

73 GW1

-/+/+/+

  • regenerativ
    NS/MS/HS/HöS
    davon dargebotsunabhängig in %

120 GW3

+/+/+/+

12

203 GW1

++/++/++/++

6

Last

Effizienz, Verbreitung neuer Technologien

Regulatorischer Rahmen, Förderung
und Marktanreize, Entwicklung Ladeleistung und Kapazität

  • Höchstlast
83 GW (2013)281 GW2
  • Haushaltswärmepumpen
10 GW714 GW6
  • Ladeleistung Mobilität
    NS/MS in %

250 MW

88/129

10 GW

80/20

Flexibilität


 

Regulatorischer Rahmen, Förderung und Marktanzeize,
Entwicklung Technologie
  • Speicher [PV, WP, V2G]
    NS/MS in %
    davon steuerbare Last nach § 14a EnWG

2 GW

80/20

< 10%

8 GW1

80/20

70%

  • Speicher als Netzbetriebsmittel (z.B. Grid Booster)
    NS/MS in %
    Power-to-X

0 GW

0/0

3 GW

2 GW1

20/80

18-25 GW

Infrastrukturgrößen

 
 
Kommunikationsplattform Rollout0%50%

Verwandte Themen