VDE|FNN definiert Technische Anschlussregeln für den Netzanschluss elektrischer Anlagen am Niederspannungsnetz, z.B. Speicher.
17.05.2018 Seite 26183 0

Technische Anschlussregeln für die Niederspannung

Bei Planung, Errichtung und Anschluss von elektrischen Anlagen an das Niederspannungsnetz des Netzbetreibers und deren Betrieb sind technische Anforderungen zu beachten.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sieht vor, dass  Betreiber von Elektrizitätsversorgungsnetzen für den Netzanschluss von Erzeugungsanlagen, Anlagen zur Speicherung elektrischer Energie, Elektrizitätsverteilernetzen, Anlagen direkt angeschlossener Kunden, Verbindungsleitungen und Direktleitungen technische Mindestanforderungen an deren Auslegung und deren Betrieb festlegen und im Internet veröffentlichen (§ 19 EnWG). Zu diesen technischen Mindestanforderungen zählen auch Unterlagen von VDE|FNN. Die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) des Netzbetreibers und die ergänzenden Hinweise zu den TAB sind der Veröffentlichungspflicht des § 18 EnWG zuzuordnen.

Bisher gültige Unterlagen

Für den Anschluss und den Betrieb von Anlagen am Niederspannungsnetz sind aktuell folgende Dokumente gültig:

Hierzu kommen die ergänzenden technischen Bestimmungen des jeweiligen Netzbetreibers.

Neues Regelwerk ab 28. April 2019

Ziel der Aktivitäten von VDE|FNN ist es, die Vielzahl der aktuell gültigen Unterlagen zu reduzieren. Aus diesem Grund werden mit der Inkraftsetzung der als Entwurf veröffentlichten TAR Niederspannung gleichzeitig mehrere Unterlagen außer Kraft gesetzt.

Für den Anschluss und den Betrieb von Anlagen am Niederspannungsnetz werden ab April 2019 die folgenden Dokumente gültig sein:

Hierzu kommen die ergänzenden technischen Bestimmungen des jeweiligen Netzbetreibers.

Die Integration der VDE-Anwendungsregel Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105) in die TAR Niederspannung (VDE-AR-N 4100) ist bereits in Planung. Damit wird in den verschiedenen Spannungsebenen jeweils nur eine einzige VDE-Anwendungsregel Anforderungen an den Anschluss und den Betrieb von Anlagen an das öffentliche Netz enthalten und ein einheitliches Vorschriftenwerk geschaffen.

Nutzen der VDE-AR-N 4100

Aktuell: TAB (organisatorische + technische Anforderungen)

Zukunft: Technischer Teil bundeseinheitlich als VDE-Anwendungsregeln (TAR)

Erzeugungsanlagen in der Niederspannung bleiben künftig auch im Fehlerfall am Netz (VDE-AR-N 4105)

VDE-FNN-Erzeugungsanlagen-am-Niederspannungsnetz-4105
17.05.2018 Seite TOP

Die überarbeitete Anwendungsregel Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105) enthält zahlreiche technische Neuerungen.

Mehr erfahren

Technische Anschlussregeln Niederspannung (E VDE-AR-N 4100)

VDE|FNN definiert Technische Anschlussregeln für den Netzanschluss elektrischer Anlagen am Niederspannungsnetz, z.B. Speicher.
28.04.2017 Seite TOP

Wichtigste Neuerungen im Bereich Ladeeinrichtungen für Elektromobilität, Speicher und Struktur der TAR Niederspannung

Mehr erfahren

Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105)

VDE|FNN definiert Anforderungen für Netzanschluss von Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz wie Photovoltaik (VDE-AR-N 4105).
01.08.2011 Seite

Die VDE-Anwendungsregel sorgt seit 2011 für eine netzdienlichere Integration dezentraler Stromerzeugungsanlagen, z.B. Photovoltaik, in das Niederspannungsnetz.

Mehr erfahren

Anschlussschränke im Freien (VDE-AR-N 4102)

VDE|FNN definiert Anforderungen an Ladesäulen für Elektromobilität und andere Anschlussschränke im Freien (VDE-AR-N  4102).
01.04.2012

VDE|FNN definiert Anforderungen an Ladesäulen für Elektromobilität und andere Anschlussschränke im Freien, auch bei rauen Umgebungsbedingungen.

Mehr erfahren

Steckerfertige PV-Anlagen

VDE|FNN warnt vor dem Einsatz von Photovoltaikanlagen an der Steckdose, auch Balkonmodule oder Solarmodule mit Stecker genannt.
31.05.2018

Beim Anschluss von Erzeugungsanlagen ist das VDE-Vorschriftenwerk zu beachten. Dies gilt auch, wenn mit speziellen Steckern versehene Erzeugungsanlagen errichtet und in Betrieb genommen werden. Hierzu zählen beispielsweise steckerfertige PV-Systeme (Balkon-PV-Module).

Mehr erfahren

Verwandte Themen